Schlagwort-Archive: Zwiebeln

Chilli-Sauce – nach Jamie Oliver

Chilli-Sauce – nach Jamie Oliver

10-12 Chilli´s nach Schärfewunsch, waschen, entkernen, in den Mixtopf
2 Zwiebeln, mittelgroß halbiert
2 Knoblauchzehen, geschält                                5 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
25 g Olivenöl
1-2 TL Chilipulver
3 TL Zucker
Gareinsatz statt Messbecher aufsetzen!           5 Min./Varoma/Stufe 1
(dient als Spritzschutz und Luft kann entweichen!)
5 große vollreife Tomaten, Strunk entfernt, geviertelt
100 g Apfelessig
100 g Apfelsaft
Gareinsatz statt Messbecher aufsetzen! 25 Min./98°/Stufe 1 köcheln

Messbecher jetzt unbedingt 
aufsetzen
! ca. 30 Sek./Stufe 10 pürieren

In der Zwischenzeit 3-4 kleinere Schraubgläser oder kleine Flaschen mit Verschluss in heißem Wasser für ein paar Minuten auskochen.
Am besten mit einer sauberen Grillzange o. ä. aus dem heißen Wasser herausnehmen, gut abtropfen lassen und Chili-Sauce in Gläser füllen, verschließen und 10 Min. auf den Deckel stellen.

Dunkel und kühl bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp: Damit kann man jede Sauce z. B. Tomatensauce, Bolognesesauce, Fleisch, etc. verfeinern und den letzten Schliff verpassen.

Mozarellaschnitzel mit Zucchini-Tomatensauce


Mozarellaschnitzel mit Zucchini-Tomatensauce

Größere Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen und bereitstellen!

Ca. 400-500 g dünne Putenschnitzel, in Medaillon-Größe schneiden,
leicht salzen und Pfeffern und nebeneinander in die Auflaufform legen.
1-2 Kugeln oder 1 große Packung Mozzarella in Scheiben schneiden und Hälfte auf den Schnitzeln verteilen, Rest kommt dann zum Schluss oben drauf!
100 g Schinkenspeck oder Bacon in Scheiben über dem Mozzarell verteilen, siehe Foto.

 

 

 

 

Zucchini-Tomatensauce
ca. 100 g Zwiebeln, halbiert in den Mixtopf
1-2 Knoblauchzehen, nach Geschmack
1 kl. Stück Chilli frisch/getrockne 3 Sek./Stufe 6 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
40 g Tomatenmark
10 g Öl, z. B. Kokosöl oder Olivenöl 3 Min./Varoma/Stufe 1
250 g Tomaten, Strunk entfernt, halbiert
300 g Zucchini, in Stücken
1 Handvoll frische versch. Kräuter,
z. B. Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano…. siehe Foto.
1 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
1 Msp. Cayennepfeffer
1 TL Salz
Pfeffer
1 TL Curry 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
10 Min./100°/Stufe 1 kochen
60 g Kokosmilch, aus der Dose nur den
festen Teil nehmen und
30 Sek./Stufe 9 pürieren

 
Messbecher nicht vergessen!

Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen!

abschmecken und über den Schinkenspeck/Bacon gießen.

1-2 kleine gelbe/grüne Zucchini mit einem Spiralschneider
Spaghetti hobeln oder mit Sparschäler/Hobel in dünne Scheiben schneiden und über dem Auflauf verteilen,
restlichen Mozzarella darüber legen, mit ein paar Kräutern bestreuen und ein paar halbierten Cocktailtomaten garnieren, siehe Foto.

Dann mittig in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30 Min. backen.

In der Zwischenzeit Reis zubereiten:

Mixtopf auswaschen!

1200 g Wasser in den Mixtopf geben
1 TL Salz

Gareinsatz einsetzen!
ca. 250-300 g Langkornreis, Basmati o.ä. einwiegen!
Deckel schießen und kurz auf Stufe 5 stellen, damit der Reis bewässert wird oder vorher den Reis im Gareinsatz unter der Wasserleitung nass machen.
20 Min/100°/Stufe 1

 
Mozarellaschnitzel mit Sauce und Reis gemeinsam anrichten, evtl. noch mit frischen Kräutern bestreut servieren, siehe Beitragsbild.

Sauerbratengeschnetzeltes mit Petersilienkartoffel

Sauerbratengeschnetzeltes mit Petersilienkartoffel (aktualisiert)
800-1000 g Kartoffeln, geschält in mundgerechten Stücken, etwas Salzen, etwas frische Petersilie drüber streuen und  in den Varoma geben.

Marinade herstellen, im trockenen Mixtopf:
ein paar Rosmarin in den Mixtopf
1/2 TL Thymian
1 TL Senfkörner
1/2 Lorbeerblatt
1/2 TL Salz
5-6 schwarze Pfefferkörner in den Mixtopf   30 Sek./ Stufe 10 mahlen
Mixtopf leeren und alles in eine kleine Schüssel füllen.
2 EL Paprikapulver, edelsüß zur Pfeffer-Mischung geben
2 EL Rotwein
etwas Zitronensaft
2 EL Öl
2 TL Gemüsepaste oder Suppenwürze dazu und alles vermengen

Sauerbratengeschnetzeltes:
2 Zwiebeln, (ca. 150 g) halbiert                        3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
15 g Öl                                                       2 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten
750 g Sauerbratenfleisch (Rinderbraten)
in Streifen schneiden                                5 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2
200 g Rotwein zugeben
80 g Roweinessig                                       5 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
100 g Sauerbratenmarinade (selbstgemacht)
300 g Wasser
ca. 200 g Karotten oder Kürbis, in Würfel (ca. 2×2 cm) zugeben
Mixtopf schließen, 
Varomabehälter mit aufsetzen! 28 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
50 g Mehl mit etwas Wasser klümpchenfrei anrühren und zugeben
120 g Schlagobers  dazu                         4 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
Mit Salz/Pfeffer abschmecken

Zusammen mit den Petersilienkartoffeln servieren, mit frischer Petersilie bestreut servieren.

Mango-Tomaten-Chutney

Mango-Tomaten-Chutney
1/2 TL Koriandersamen, ganz
2 TL Senfkörner          4 Min./120°/Linkslauf/Sanftlaufstufe
120 g Zwiebel, halbiert
5-10 g Ingwer, geschält, in Scheiben
2 Knobauchzehen
100 g Trockenfrüchte, z. B. Marille, Ananas  3 Sek./Stufe 8
1/2 Pfefferoni oder 1 kl. Stück Chilli
1 Mango (ca. 250 g)                                          2 Sek./Stufe 4
mit dem Spatel nach unten schieben!
60 g Weißweinessig
400 g Tomaten aus der Dose, stückig oder fein
1,5 TL Salz
100 g Rohrzucker               35 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2
Statt Messbecher den Gareinsatz auf den Deckel stellen!
In heiß vorbereitete Gläser mit füllen, Deckel schließen und 10 Min. auf den Deckel gedreht abkühlen lassen. Kühl bis zum Verzehr lagern.

Tipp: Passt zu Grillfleisch, Fleischfondue oder zu Käse.

Kürbisquiche

DSC_1087 3

 

 

Kürbisquiche 
Teig:
250 g Mehl
oder 150 g Dinkel/100 g Kamut  1 Min./Stufe 10 mahlen
150 g Butter, in Stücken
1 Ei
15 g Weißweinessig
1 TL Salz                  40 Sek./Stufe 5 zum Teig verarbeiten

Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen.
Mixtopf braucht nicht gereinigt werden!

Belag:
100 g Gauda oder Emmentaler in Stücken
1/4 Bund frische Petersilie  12 Sek./Stufe 7 zerkleinern
umfüllen!
1.000 g Kürbis, z. B. Hoccaido mit Schale andere Sorten ohne Schale in Stücken (ca. 4cm)  8 Sek./Stufe 5 zerkleinern
umfüllen!
2 Zwiebeln (mittel), halbiert in den Mixtopf
50-100 g Schinkenspeckscheiben             4 Sek./Stufe 5
(wenn Schinkenspeckwürfel vorhanden, dann nicht zerkleinern!)
10 g Öl                              3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
200 g Topfen
300 g Frischkäse, Kräuter/Schnittlauch, kann auch „leicht“ sein
1 1/2 TL Salz
2 Eier
2/3 des Petersilien-Käse-Mix zugeben, Rest für später aufheben!
4-5 Prisen Pfeffer
Muskat                                     15 Sek./Stufe 4 verrühren

28-er Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden, am Besten geht das mit feuchten Händen oder Mehl,  Rand etwas hochhiehen.

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Kürbisstücke auf dem Boden verteilen und die Eier-Topfen-Käse-Mischung darüber verteilen.
Letztes Drittel Petersilien-Käse darüber streuen, dann bekommt die Quiche eine besondere Farbgebung.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 35-45 Min. backen.

Tipp: Mit ein paar Speckwürfeln vor dem Backen bestreuen!
Vegetarische Alternative, einfach die Speckwürfel weglassen und etwas mehr an Gewürzen zugeben, evtl. zur Zwiebel 1 Knoblauchzehe und etwas mehr Salz.

 

 

Feuriges Kürbis-Chutney

DSC_0687 3

Feuriges Kürbis-Chutney
150 g Zwiebeln, halbiert
1 rote Chili, scharf/mittel, entkernt, halbiert (nach Schärfewunsch)
20 g Ingwer, geschält, in Scheiben  2 Sek./Stufe 6
500 g Hoccaido-Kürbis, in Stücken (5 cm)
50 g Banane                                                           6 Sek./Stufe 4.5
150 g Orangensaft
1/2 TL rote Pfefferkörmer
1 TL Salz
5 Prisen Pfeffer
250 g Gelierzucker 3:1        ca. 25 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen!

Heiß ausgekochte 4-5 Gläser bereitstellen!

Chutney sofort einfüllen, Deckel schließen, 10 Min. auf den Deckel stellen und kühl lagern bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp: Kürbis-Chutney passt zu Fleisch, Raclette, Fondue, auch als Käse-Dip.

Fruchtiges Tomaten-Chutney (TM5/TM31)

DSC_0422 3

 

 

 

 

 

 

Fruchtiges Tomaten-Chutney (TM5/TM31)
Tomaten häuten, das funktioniert auch im Thermomix:
500 g Wasser in den Mixtopf geben
Gareinsatz einhängen!
600 g Tomaten einwiegen
                        ca. 12 Min./Varoma/Stufe 1 garen Gareinsatz herausnehmen,
Mixtopf leeren!
Tomaten vorsichtig häuten, halbieren und Strunk entfernen
500 g Tomaten in den Mixtopf geben
100 g säuerlicher Apfel, entkernt, geschält, geviertelt
175 g Zwiebeln, halbiert
1/2 rote Chili (mild-mittelscharf) nach Geschmack                4 Sek./Stufe 5
175 g Kandiszucker zugeben           20 Min./90°/Linkslauf/Stufe 1 köcheln
nochmals 175 g Kandiszucker dazugeben
175 g Weißweinessig
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Pimentpulver
1/2 TL Salz
3-4 TL Paprikapulver, edelsüß
nach Geschmack etwas Thymian weitere 25 Min./100°/Linkslauf/Stufe1 
Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen!

In der Zwischenzeit Einmachgläser/Deckel sauber und heiß ausspülen, das heiße Chutney einfüllen, sofort verschließen und für 10 Min. auf den Deckel stellen. Kühl lagern.

Tipp: Als Grillsauce zu allen Fleischsorten oder Gemüse, passt auch zu Käse.