Schlagwort-Archive: Zitrone

Marillen-Paprika-Relish

Marillen-Paprika-Relish
1/2 Bio-Zitrone, geschält, nur die Schale in den Mixtopf
100 g Zucker
1 TL Kurkuma, am Stück oder gemahlen
11/2  TL Senfkörner, gelb                            1 Min./Stufe 10 mahlen
mit dem Spatel nach unten schieben!
1 kleine getrocknete Chilli oder frische, entkernt
2 Stängel Rosmarin, nur die Nadeln                        3 Sek./Stufe 6
150 g rote Paprika oder rot/grün, entkernt, in groben Stücken
200 g rote Zwiebel, halbiert
400 g Marillen,
entkernt, halbiert
1 TL Salz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen 2-3 Sek./Stufe 5 grob zerkleinern
1 TL rote Pfefferkörner (Beeren), ganz
150 g Weißweinessig 8 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1 aufkochen
dann                     15 Min./95°/Linkslauf/Stufe 2 köcheln lassen
statt dem Messbecher den Gareinsatz aufsetzten!
Abschmecken und evtl. 1-2 TL Ahornsirup zugeben
und                          1 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2 fertigkochen

Relish noch heiß in vorbereitete Einmachgläser füllen (vorher ausgekocht), gleich verschließen und 10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp: Passt zu allen Grillspeisen sowie Fleisch, auch zur Jause mit Käse.

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Hafermilch* vorher herstellen, siehe unten oder (Fertigprodukt ungesüßt)! Springform (26-er) einfetten und bereitstellen.


 

Germteig:

300 g Dinkel oder mit Kamut gemischt  in den Mixtopf  1 Min./Stufe 10
50 g gemahlener Dinkel herausnehmen, in andere Schüssel füllen, kommt später zu den Streuseln.
1/2 TL Zitronenpaste oder Zitronenschale, gerieben mit 1 Prise Salz
20 g Kokosblütenzucker zu gem. 250 g Dinkel geben  20 Sek./Stufe 10
20 g Germ, frisch
130 g Hafermilch 1 Min./37°/Stufe 2 erwärmen dann 2 Min./Knetstufe

Teig in größere Schüssel umfüllen und abgedeckt ca. 30 Min. in der Wärme gehen lassen

Streusel:
50 g gemahlenen Dinkel
1 EL Kokosblütenzucker
1 TL Zimt
60 g Butter oder Kokosöl (fest)
20 g Haferflocken, Feinblatt
30 g Mandeln o. andere Nüsse                        5 Sek./Stufe 6 zerkleinern

Apfel-Füllung:
200 g Äpfel, säuerlich, mit Schale, geviertelt
Saft einer 1/2 Zitrone auf die Äpfel             3-4 Sek./Stufe 4 zerkleinern
umfüllen!
3/4
eines Granatapfels von den Kernen lösen,
(geht am Besten in einer halb mit Wasser gefüllten Schüssel, in der man unter Wasser mit den Händen die Kerne von den feinen Häutchen löst, mit einem Sieb die Trennhäutchen heraus sieben und entsorgen.
Dann im Varoma oder Sieb gut abtropfen lassen (siehe Foto.)
Übrige Granatapfelkerne  vor dem Servieren über den Kuchen streuen.
   

 

Granatapfelkerne mit den Apfelstücken vermischen.

Topfen-Belag:
500 g Topfen 40% oder 400 g Topfen 20 % und 100 g Sauerrahm
2 TL Vanillezucker selbstgemacht (kann man auch aus Kokosblütenzucker herstellen und Vanilleschote herstellen)
1 EL Zitronensaft
1 Ei (L)                                                           ca. 15 Sek./Stufe 6 verrühren

Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Teig auf leicht bemehlter Arbeitsunterlage ausrollen und in Form auslegen,
3 cm hohen Rand hochziehen.

Teig nochmals 15 Min. abgedeckt gehen lassen.

Topfen-Belag auf den Teig geben und Apfel-Granatapfelkerne darüber streuen (Siehe Fotos) und zum Abschluss die Streusel darauf verteilen.

   

Dann in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 40-45 Min. backen.

Schmeckt am besten frisch aus dem Ofen!

* Hafermilch herstellen:
40 g Haferflocken in den Mixtopf
500 g Wasser zugeben                  2.30 Min./100°/Stufe 1,5 aufkochen
dann                                                               1.30 Min./Stufe 10 pürieren
evtl. mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals Stufe 10

Lachsfilet/Kabeljaufilet mit Zitronen-Thymian-Sauce

Fisch-Gemüse mit Zitronen-Thymiansauce
500 g Gemüse: Porree, in Röllchen, Karotten in Routen o. ä., rote Zwiebeln in dünnen Scheiben etc. in den Varoma geben.
600 g Lachsfilet/Kabeljaufilet, frisch oder komplett aufgetaut,
in 4 cm große Stücke schneiden und auf dem Gemüse verteilen. Fischfilet´s mit Zitronenscheibe und jeweils einen Stängel Thymian belegen, Varoma schließen und erst mal zur Seite stellen.

Sauce:
1 Knoblauchzehe, ganz
Zitronenschale (ungehandelt) von 2 Zitronen, dünn abgeschält
1 TL Zucker
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
4 Zweige Thymian
1/2 TL Salz

Gareinsatz einhängen!
ca. 200 g Basmati o. ä. Reis in den Gareinsatz einwiegen.
1200 g Wasser über den Reis gießen und einwiegen
Mixtopf schließen!
Varomabehälter aufsetzen!        18-20 Min./Varoma/Stufe 1

Varoma zur Seite stellen und verschlossen warmhalten!
Gareinsatz mit Spatel herausholen und abgedeckt warmhalten.

Garflüssigkeit umfüllen, nicht wegschütten!

Knoblauch nicht mehr in den Mixtopf!
200 g Garflüssigkeit
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Zitronensaft, frisch gepresst
80 g Butter, in Stücken zugeben
2 Stängel Thymian ohne Stängel        40 Sek./Stufe 10 mixen
Mit Salz/Thymian/Pfeffer abschmecken, zusammen mit Fischfilet und Gemüse gleich servieren.

Tipp: Am Besten wärmt man die Teller vorher im Ofen vor.

Himbeerschaum-Sorbet TM5/TM31

DSC_1247

DSC_1232Himbeerschaum-Sorbet (TM5/TM31)

Mixtopf muss sauber und fettfrei sein!
150 g Himbeeren                      ca. 6 Sek./Stufe 6 mixen
Rühraufsatz einsetzen, sauber und fettfrei!
80 g Zucker (kann auch Birkenrindenzucker sein (Bio-Laden/Reformhaus)
15 g Zitronensaft
1 Eiweiß                                           8 Min./80°/Stufe 3.5*

*Im TM31 – Stufe 3

Tipp:
 Masse in möglichst flachen Gefrierbehälter füllen (dann gefriert es schneller) und mind. 6 Stunden oder besser über Nacht einfrieren. Am Boden des Mixtopf setzen sich die Himbeerkerne ab, diese kann man dann einfach übrig lassen, je nach Wunsch.
Sorbet mit dem Eisportionierer in Eisbecher/Schale verteilen und mit frischem Zitronenmelissenblatt/Zitronenscheibe dekorieren und genießen.

Variante: Heben Sie 1 EL Marmelade ihrer Wahl unter die Sorbet-Masse und frieren das ganze dann wie oben beschrieben ein.
DSC_1233

 

Kalt gerührte Marmelade (TM5/TM31)

DSC_1070 3

Kalt gerührte Marmelade – schnell noch auf den Frühstückstisch (TM5/TM31)
500 g Erdbeeren oder Mischung aus Erdbeeren und Himbeeren
15-20 g Zitronensaft
250 g Gelierzucker 2:1 oder 500 g 1:1         15 Min./Stufe 1, dann nach Bedarf
kurz Stufe 5 zerkleinern oder Stufe 8 pürieren

Tipp:
Die Marmelade hält sich ein paar Wochen im Kühlschrank, lässt sich aber auch gut einfrieren.

Cupcake-Varianten (TM5/TM31)

DSC_0783 3

 

DSC_0759 3

DSC_0768 2

Cupcake-Varianten mit verschiedenen Toppings (TM5/TM31)

Cupcake mit Heidelbeeren/Beeren:
100 g Butter, in Stücken in den Mixtopf
1 TL Vanillezucker
150 g Rohrzucker                                               40 Sek./Stufe 4 cremig rühren
dann weiter auf Stufe 4 rühren und
2 Eier (M) einzeln durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer geben.
Wenn die Eier aus dem Kühlschrank kommen, dann kurz 37°C/Stufe 4 zuschalten, bis die Masse gleichmäßig cremig ist.
225 g Mehl (glatt) zugeben
2 TL Backpulver
100 g Naturjoghurt
1 TL Zitronenpaste (dann kein Salz) oder 1/2 TL Abrieb einer Biozitrone
(1 Prise Salz)                                                            30 Sek./Stufe 5 verrühren
ca. 150 g Heidelbeeren oder gemischte Beeren, gefrorene/frische in den Teig geben und vorsichtig                ca. 1 Min./Linkslauf/Stufe 1 untermischen

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Teig in 12 Muffinförmchen oder Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt befüllen.
Cupcakes ca. 25-30 Min. im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze backen, bis sie leicht gebräunt sind, herausnehmen und gut auskühlen lassen.

Cupcake mit Mandeln:
75 g Mandeln in den Mixtopf                                20 Sek./Stufe 7 mahlen
umfüllen!
100 g Butter, in Stücken in den Mixtopf
1 TL Vanillezucker
2 TL Orangenzucker oder 1 TL Abrieb einer Orange
100 g Zucker                                                40 Sek./Stufe 4 cremig rühren
dann weiter auf Stufe 4 rühren und
2 Eier (M) einzeln durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer geben.
225 g Mehl (glatt) zugeben
3 TL Backpulver
gemahlene Mandeln
125 g Milch
50 g Schlagobers
25 g Kokosraspel
1 Prise Salz                                                         30 Sek./Stufe 5 verrühren

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Teig in 12 Muffinförmchen oder Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt füllen. Cupcakes ca. 25-30 Min. im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze backen, bis sie leicht gebräunt sind, herausnehmen und gut auskühlen lassen.

DSC_0768 2

 

Topping (Frucht-Rosa):

 

100 g Zucker                                               15 Sek./Stufe 10 pulverisieren
150 g Topfen, 20%
130 g Mascarpone
1 TL Vanillezucker
2 TL Rosenwasser zufügen
2 Erdbeeren
oder 2-3 Tropf. Lebensmittelfarbe              40 Sek./Stufe 4.5 verrühren
Masse mit dem Spatel nach unten schieben, nochmals kurz Stufe 4.5

DSC_0783 3

 

Topping (Kokos):

 

100 g Zucker                                               15 Sek./Stufe 10 pulverisieren
1 TL Vanillezucker
2 TL Orangenzucker oder 1 TL Abrieb einer Bioorange
170 g Mascarpone
110 g Sauerrahm oder Creme fraiche
50 g Kokosraspel                                    40 Sek./Stufe 4.5 cremig rühren

Masse mit dem Spatel nach unten schieben, nochmals kurz Stufe 4.5

Mit dem Spritzbeutel Topping auf die abgekühlten Cupcakes spritzen und mit Zuckerperlen, Schokoraspeln, Pistazien, Schokoherzen oder Osterdeko (siehe Foto) verzieren, bis zum Verzehr kühl stellen.

Butterkrapfen (TM5/TM31)

DSC_0513 3DSC_0524 3
DSC_0515 2

Butterkrapfen (TM5/TM31)

60 g Butter, in Stücken
1 Ei
2 Eidotter
180 g Milch
1 Germ
70 g Zucker oder (50 g Birkenrindenzucker und 20 g Kristallzucker)
Abrieb einer halben Bio-Zitrone od. 1/2 TL Zitronenpaste*, (dann kein Salz)
Abrieb einer halben Bio-Orange od. 1-2 TL Orangenzucker*, (dann etwas weniger Zucker)
1 TL Rum                                                              3 Min./37°/Stufe 2 vermengen
500 g Weizenmehl (Typ 480) Universal
1/4 TL Salz                                                                                   3 Min./Knetstufe

Im Mixtopf ca. 25 Min. abgedeckt gehen lassen.

Backblech mit Backpapier herrichten und mit Mehl bestäuben.

Teig  zu je 70 g-Krapfen auswiegen und zwischen den Händen rund rollen und formen und auf das mit mit Mehl bestäubte Backpapier/Blech legen.
Oberfläche der Krapfen leicht mit Wasser befeuchten (z. B. Sprühflasche), damit der Teig nicht austrocknet.
Mit dem Geschirrtuch abdecken und in der Wärme nochmals 30 Min. gehen lassen oder bei 40°C in den Ofen stellen.

In der Zwischenzeit das Butterschmalz oder Öl in einem breiten Topf  auf ca. 160°C erhitzen. Zum Überprüfen der Temperatur einen Holzkochlöffel hineinhalten. Es ist heiß genug, wenn sich kleine Bläschen bilden, die nach oben steigen. 2 bis 3 Krapfen mit der Oberseite in das Fett geben, sie brauchen genug Platz zum Schwimmen. Dann den Deckel für etwa 3 Min. auf den Topf legen. Die Teiglinge gehen noch etwas auf und der helle Ring bildet sich. Wenn die Unterseite goldbraun ist, dann wenden und 3 Min. backen, Krapfen nochmals umdrehen und 1 Min. fertig backen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Anschließend Krapfen sofort mit Marillenmarmelade mit einem Spritztülle befüllen. Dann gleich mit Staubzucker oder Vanillezucker bestäuben.

Tipp:
Birkenrindenzucker bekommen Sie im Reformhaus oder im Bioladen, hat 40% weniger Kalorien als Kristallzucker, treibt aber den Germ nicht an, deshalb muss etwas Kristall oder Rohrzucker für den Germ-Antrieb beigemengt werden.

* Zitronenpaste finden Sie unter den Gewürzen, kann man mit dem Thermomix selbst herstellen, Orangenzucker ebenfalls bei den Gewürzen!