Schlagwort-Archive: Zartbitterschokolade

Gugelhupfe mit Apfel-Mango-Mus – dampfgegart

Gugelhupfe mit Apfel-Mango-Mus – dampfgegart

Vorbereiten:
8 Silikonförmchen oder andere kleine Formen – mit Butter ausstreichen!

Teig:
2 Eier
100 g Rapsöl
80 g Zucker
1/2 Apfel, entkernt, geviertelt
1/2 Karotte, halbiert
50 g Nüsse
50 g Zartbitterschokolade, in Stücken   1 Min./Stufe 6 zerkleinern
1/2 Pck. Backpulver
100 g Mehl                                              10 Sek./Stufe 4 unterrühren

Teig in 8 eingefettete Förmchen verteilen, 3/4 mit Teig anfüllen und
mit Frischhaltefolie abdecken (sonst tropft in der Mitte das Kondenswasser auf den Kuchen herunter) –  Varoma zur Seite stellen!

Mixtopf reinigen!

Apfel-Mango-Mus
400 g Äpfel in den Mixtopf
1 Mango (ca. 100g) in den Mixtopf
20 g Vanillezucker
300 g Wasser
20 g Zitronensaft
Deckel schließen!
Varomabehälter aufsetzen!  ca. 22 Min./Varoma/Stufe 1 garen
Varoma zur Seite stellen –
Messbecher einsetzen                         40 Sek./Stufe 8-10 pürieren 

Gugelhupfe mit etwas Staubzucker bestäubt zusammen mit dem Apfel-
Mango-Mus servieren.

Ostereier mit Marzipanfüllung

Ostereier mit Marzipanfüllung und Rosendeko

200 g Mandeln, blanchiert in den Mixtopf       20 Sek./Stufe 10 mahlen
1 Prise Salz

ca. 2 EL Ahornsirup, Grad A oder C
2 TL Rosenwasser
ein paar Tropfen Bittermandelöl   ca. 30 Sek./Stufe 3, zwischendurch mit dem Spatel vom Boden und Rand wegschieben, nochmals Stufe 3 verrühren
bis die Masse glänzt, sonst noch etwas Ahornsirup oder Rosenwasser zugeben.

Dann kleine Eier formen.

 


Mixtopf mit 500 g Wasser befüllen und Gareinsatz einsetzen!

Gefriersackerl mit 100 g Zartbitterschokolade füllen, in Stückchen, Gefriersackerl  schließen                  ca. 10 Min./100°/Stufe 2 erhitzen,
bis die Schokolade geschmolzen ist, beim herausnehmen aufpassen, heiß!!!

Die Marzipan-Eier nun im Gefriersackerl in der geschmolzenen Schokolade baden und mit dem Teelöffel wieder herausnehmen, auf einem Backblech mit Backpapier belegt abtropfen lassen, dann wieder von der Abtropfstelle etwas weiter schieben und bevor die Eier getrocknet sind mit Rosenblüten etc. verzieren, siehe Foto.

Kühl lagern.

Rezept von Stefanie Reeb!

Chai-Gewürzmischung für Chai-Milchkaffee


Chai-Gewürzmischung für Chai-Milchkaffee

Gewürzmischung:
7 TL Fenchelsamen in den trockenen Mixtopf
2-3 Prisen Muskat
gut 2 TL Korianderkörner
½ TL Ingwer, gemahlener, getrocknet
1 Sternanis
½ Zimtstange
knapp 1 TL Pfefferkörner, bunt
1 ½ TL Kardamonkapseln
1 Gewürznelke                                    5 Min./Varoma/Stufe 1-1.5 rösten
KOMPLETT ABKÜHLEN LASSEN           dann 1.30 Min./Stufe 10 mahlen
ein Stück Küchenrolle zwischen Messbecher/Deckel einklemmen
(zwecks Staub),
mit dem Spatel nach unten schieben!
25 g Zartbitterschokolade mind. 70% 6 Sek./Stufe 8 grob zerkleinern

Tipp: In Schraubglas füllen, mit ein paar roten Pfefferkörnern vermischt sieht die Gewürzmischung richtig hübsch aus und diese können dann einfach mitpüriert werden. Verschlossen kühl und dunkel lagern.
Mehrere Monate haltbar.

TIPP: Geschenkidee – Gewürzmischung zusammen mit Chai-Milchkaffee-Rezept verschenken!

Chai-Milchkaffee für 1 Portion,
kann auch gleich für 4 Portionen zubereitet werden.
ca. ½ TL Gewürzmischung in den Mixtopf geben
ca. 1 TL Honig
250 g Milch dazu                                  ca. 6 Min./95°/Stufe 1 erhitzen
Durch ein feines Sieb in ein anderes Gefäß umfüllen, dann wieder in den Mixtopf zurück
30-50 ml Espresso-Kaffee zugeben   1 Min./Stufe 10 aufschäumen

In ein Glas füllen und mit Zimt bestäubt genießen.

Pistazienkugeln schwarz-weiß

Pistazienkugeln schwarz-weiß

Marzipan herstellen:
70 g geschälte Mandeln in den Mixtopf
30 g Zucker oder Erythrit  15 Sek./Stufe 10
mit dem Spatel nach unten schieben!
3 TL Rosenwasser     ca. 30 Sek./Knetstufe
evtl. mit dem Spatel vom Rand lösen und nochmals kurz Knetstufe

Marzipan umfüllen und bereitstellen!

Mixtopf spülen und abtrocknen!

25 g Zucker oder Erythrit in den Mixtopf geben
1/4 Stück Vanilleschote             50 Sek./Stufe 10 mahlen
mit dem Spatel nach unten schieben!
60 g Pistazien oder
45 g Pistazien und 15 g Kokosflocken     10 Sek./Stufe 6
Marzipan, selbstgemacht zugeben
1 EL Amaretto oder Sherry*
*Wer keinen Alkohol möchte, kann
 Wasser nehmen,
dann 2-3 Tropfen 
Bittermandelöl-Aroma zugeben.

Mit kalten Händen aus der Masse kleine Kugeln formen
(siehe Foto).

Mixtopf reinigen!

Schokoladenlasur weiß und schwarz:
100 g Weiße Schokolade,  in Stücken    3 Sek./Stufe 8
10 g Kokosöl                             ca. 4-5 Min./37°/Stufe 1
bis alles verschmolzen ist!
Die Hälfte der Kugeln einzeln mit einem Teelöffels im Mixtopf wenden und am Teller abtropfen lassen, dann mit gehackten Pistazien und/oder Kokos-Chips verzieren, fest werden lassen und dann zum Trocknen auf Alufolie setzen.

100 g Zartbitterschokolade (mind. 70%) ebenso wie oben beschrieben mit 10 g Kokosöl schmelzen und die restlichen Kugeln darin eintauchen, wie oben beschrieben weiterverfahren.

Im Kühlschrank aufbewahren!

Tipp: Geschenkidee!

Kürbis-Pralinen

KÜRBIS-PRALINEN
(Im Vorfeld Erdnussbutter herstellen)

Erdnussbutter:
300 g Erdnüsse, geschält, ungesalzen in den Mixtop ca. 20 Sek./Stufe 7 mahlen
mit dem Spatel nach unten schieben und                     weitere 8 Sek./Stufe 7
nochmals mit dem Spatel nach unten schieben 1 Min. Stufe 4-5 cremig rühren
rühren bis eine cremige Paste entstanden ist und dann in ein Schraubglas einfüllen, verschließen und im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren.

Tipp: Wenn die Creme zu fest geworden ist, dann einfach ein paar Tropfen Ernussöl zugeben und gut verrühren.

Kürbispralinen:
100 g Kokosflocken, fein oder grob                           20 Sek./Stufe 10 mahlen

Umfüllen!

120 g Kürbis, Hoccaido, geschält, in Stücken in den Mixtopf  2 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben!
60 g Wasser zugeben                                 6 Min./100°/Stufe 1 weich kochen
gemahlene Kokosflocken wieder zurück in den Mixtopf geben
1/2 -1 TL Lebkuchengewürz
1-2 TL Vanillezucker
40 g Ahornsirup
40 g Erdnussbutter, selbstgemacht                     kurz Stufe 6-8 zerkleinern,
dann                                                                   20 Sek./Stufe 4 cremig rühren

kleine Kugeln zwischen den Handflächen rollen und in einem flachen Gefrier-Behälter verteilen, für 20 Min. abgedeckt einfrieren.

 Schokoladenlasur:
200 g Zartbitterschokolade, mind. 70% Kakaoanteil, in Stücken,
in den Mixtopf geben und                           3 Sek./Stufe 8 grob zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Kokosöl                                               4-5 Min./50°C/Stufe 1 schmelzen
bis die Schokolade geschmolzen ist.

Am Besten man gibt die Kürbiskugeln* einzeln im Mixtopf zur Schokolade und rollt sie mit einem kl. Löffel so lange, bis rund herum Schokolade ist. Dann mit dem Löffel herausnehmen und auf einen Teller legen, Schokolade antrocknen lassen und evtl. nochmals in Schokolade wälzen, dann wieder für kurze Zeit in den Gefrierschrank stellen – Fertig!

Kürbispralinen kühl lagern, am Besten im Kühlschrank!

*Wie auf dem Foto, kann man die Kürbis-Füllung in eine Pralinenform geben, dafür die Kugeln etwas kleiner rollen, dann zuerst etwas Schokoladenlasur in die Pralinenform geben und mit Schoko abschließen. Dann ebenfalls kurz einfrieren.

Tipp: Schön verpackt eine nette Geschenkidee und sehr lecker!

Erdnussbutter schmeckt auch als Brotaufstrich!

Biskuitroulade mit Kaffeecreme und Erdbeeren

Biskuitroulade mit Kaffeecreme und Erdbeeren

Dekomasse:
20 g Zartbitterschokolade    4 Sek./Stufe 8 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
30 g Butter dazu     ca.   2 Min./50°/Stufe 1 schmelzen
bis die Butter und die Schokolade geschmolzen sind
30 g Mehl, glatt zugeben
1 Eiweiß
30 g Staubzucker od. Vanillezucker  20 Sek./Stufe 3.5

Schokomasse in einen Spritzbeutel füllen.
Backblech mit Backpapier belegen und Schokomasse nach gewünschtem Muster dünn auf das Backpapier aufspritzen, siehe Foto.

Mixtopf spülen!

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!


Biskuit:

Rühraufsatz einsetzen!
5 Eier
2 TL Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale 1/2 Bio-Zitrone od.1/4 TL Zitronenpaste
120 g Kristallzucker            12 Min./37°/Stufe 4 schlagen
120 g Mehl, glatt zugeben     4 Sek./Stufe 3 unterheben

Biskuitmasse auf dem Schokomuster gleichmäßig verteilen und verstreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben, ca. 12 Min. backen.

Ein neues Blatt Backpapier mit Kristallzucker bestreuen. Biskuit darauf stürzen und mitgebackenes Papier abziehen. Biskuit zugedeckt auskühlen lassen.

Mixtopf spülen!

Ein neues Blatt Backpapier mit Kristallzucker bestreuen. Biskuit darauf stürzen und Backpapier abziehen. Biskuit zugedeckt auskühlen lassen.

Kaffeecreme:
20 g Speisestärke in den Mixtopf
250 g Milch dazu
70 g Kristallzucker
70 g Espresso                    5 Min./98°/Stufe 3 aufkochen

Creme umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und ganz abkühlen lassen.

Mixtopf reinigen!

Rühraufsatz einsetzen!
Kalt ausspülen!
Schlagobers (kalt, evtl. vorher 15 Min. in den Gefrierschrank)
200 g Schlagobers      ca. 1.30-1.50 Min. steif schlagen

Schlagobers zur abgekühlten Kaffeecreme geben und mit einem Schneebesen unterheben, bis alles vermengt ist.

Biskuit umdrehen (Schokoverzierung unten) auf dem Backpapier lassen und Creme darauf streichen, bis knapp zum Rand. Am besten 1 Stunde abkühlen, dann ein paar Erdbeeren, in Stücken darüber verteilen (siehe Foto) und einrollen.

Mit Erdbeeren verziehen und kühl stellen.

 


 

 

 

 

Schokoflan ruck-zuck mit Mandarinensorbet

Schokoflan ruck-zuck mit Mandarinensorbet
(Vorbereitung: gefrorenes 1 Tag vorher einfrieren)

8 Silikonförmchen mit Butter einfetten

Schokoflan:
2 Eier in den Mixtopf geben
100 g Rapsöl oder anderes neutrales Öl
80 g Zucker, evtl. gemischt mit Weihnachtszucker
1/2 Apfel, gewaschen, geviertelt, entkernt
1/2 kl. Karotte, in Stücken
50 g Nüsse, z. B. Haselnüsse oder Mandeln
50 g Zartbitterschokolade, in Stücken  1 Min./Stufe 6 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
1/2 Pckg. Backpulver
100 g Mehl, glatt                                  10 Sek./Stufe 4 unterrühren

Teig in 8 eingefettete Silikonförmchen verteilen, nur 3/4 anfüllen und in den Voroma stellen. Mit Frischhaltefolie abdecken, am Besten 2 Folien verwenden, damit der Dampf dazwischen durch kann. Folie ist wichtig, damit kein Kondenswasser auf den Kuchen gelangt.
500 g Wasser in den Mixtopf geben       20 Min./Varoma/Stufe 1
Kopfüber aus der Form direkt auf den Dessertteller geben, etwas mit Staubzucker oder Weihnachtszucker bestäuben, evtl. mit ein paar Pfefferkörnern dekorieren!

2-3 Min. bevor die Flans fertig das Eis zubereiten!

Mandarinensorbet: (geht auch mit doppelter Menge)
Mind. 12 Stunden vorher 200 g Mandarinenfilets einfrieren
Mind. 12 Stunden vorher 50 g Apfel, geviertelt einfrieren

In den Mixtopf:
ca. 2 cm dünn abgeschälte Mandarinenschale (Bio) in den Mixtopf geben
60 g Zucker                                          30 Sek./Stufe 10 mahlen
Küchenrolle zwischen dem Messbecher/Deckel einklemmen,
wegen dem Staub!
200 g gefrorene Mandarinen
50 g gefrorene Äpfel
ca. 8 rote Pfefferkörner!                  8 Sek./Stufe 8 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
ca. 30-40 g Creme fraiche zugeben     Stufe 3 cremig rühren
Evtl. mit 2 Esslöffeln Nockerln formen und auf Tellern anrichten,
gleich mit dem Schokoflan servieren. (siehe Foto)

Tipp: Bei doppelter Menge Eis müssen Sie beim cremig rühren mit dem Spatel durch die Deckelöffnung helfen, bis alles cremig gerührt ist.