Schlagwort-Archive: Wasser

Dunkle Biskuitroulade mit Erdbeer-Topfen-Füllung

Dunkle Biskuitroulade mit Erdbeer-Topfen-Füllung

Biskuit:
Rühraufsatz einsetzen!
4 Eier zugeben
4 EL lauwarmes Wasser
120 g Zucker               6 Min./37°/Stufe 4 ohne Messbecher rühren
dann 6 Min./Stufe 4 ohne Temperatur fertig rühren
Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und
170 g Weißmehl (Dinkel oder Weizen glatt)  einwiegen,
30 g Kakao entölt und
1 1/5 TL Backpulver vermischen und in den Mixtopf sieben!
                                                            10 Sek./Stufe 2 kurz verrühren,
dann Rühraufsatz im Mixtopf abklopfen
und mit dem Spatel vorsichtig unterheben, bis alles gut vermischt ist.


Biskuitmassse auf dem Backpapier verteilen, nicht ganz zum Rand und im vorgeheizten Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10-12 Min. backen.

Sofort mit dem Backpapier einrollen, auskühlen lassen und vorsichtig das Backpapier abziehen und wieder zurückrollen.

Topfenmasse:
Rühraufsatz einsetzen!
200 g Schlagobers (kalt) Mixtopf geben      Stufe 3 steif schlagen,
mit Sichtkontakt ca. 1 Min. 
200 g Topfen zugeben
1 Zitrone, nur den Saft zugeben
ca. 60 g Feinkristallzucker oder Birkenrindenzucker
1 TL Vanillezucker, selbstgemacht  2-3 Sek./Stufe 2 unterrühren

200 g Erdbeeren und Marillen, waschen, grün entfernen, entkernen und in Würfel schneiden, trocken tupfen und in die Massen geben, mit dem Spatel o. ä. unterheben  und auf die Roulade streichen, einrollen und nach Geschmack verzieren.

Tipp: Ich habe nur 50 g Zartbitterschokolade mit Kokosflocken 2-3 Sek./Stufe 8 zerkleinert und auf die Roulade oben auf etwas Erdbeer- oder Marillenmarmelade bestreichen und Schoko-Kokosmischung darauf streuen. Erdbeeren und Minzblättchen etc. zum Verzieren nutzen.

Man kann auch etwas Topfencreme übrig lassen und mit dem Spritzsack tupfen auf die Roulade spritzen und dann die Erdbeeren etc. dekorieren.

Scones-Schweinchen


Scones-Schweinchen

200 g Dinkel oder Dinkel/Kamut gemischt  in den Mixtopf
1/4 Vanilleschote                                                         1 Min./Stufe 10 mahlen
30 g Rohrzucker
165 g Dose Kokosmilch
30 g Germ, frisch
250 g lauwarmes Wasser
75 g Kokosöl                                              1.30 Min./37°/Stufe 1.5 verrühren
500 g Dinkelmehl, 700-er                                                      2 Min./Knetstufe
dann ein paar Korinthen                                       30 Sek./Knetstufe kneten

in eine Schüssel umfüllen oder im Mixtopf verschlossen ca. 1 Stunde rasten lassen.

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Dann nach Lust und Laune Schweinchen formen und mit Korinthen oder Nüssen dekoriert auf zwei mit Backpapier belegte Bleche verteilen, mit Wasser besprühen, Bleche nacheinander in den vorgeheizten Ofen schieben und je ca. 20 Min. backen.

Kürbis-Rosmarin-Sauce mit grünem Parmesan

Kürbis-Rosmarin-Sauce mit grünem Parmesan

100 g Parmesan, in Stücken in den Mixtopf
ca. 10-15 Blätter Basilikum zugeben               10 Sek./Stufe 10
umfüllen!

Mandelmilch:
50 g Mandeln, geschält in den Mixtopf
500 g Wasser zugeben                                          2 Min./Stufe 10 mixen
700-800 g Hoccaido, gewaschen, entkernt, in Stücken (ca. 5 cm)
Schale einer unbehandelten Zitrone, dünn abgeschält
1 EL Zitronensaft
1 TL Dijon-Senf
1,5 TL Salz
1 kleines Stück Chili nach Geschmack des Schärfe
2 EL Rosmarin, frisch, nur die Nadeln
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer      20 Min./98°/Stufe 1 kochen
dann 40 Sek./Stufe 5 – 7 – 9 stufenweise hochschalten und pürieren
mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ca. 350-400 g Nudeln, z. B. Penne nach Packungsanleitung kochen

Tipp für´s Anrichten:
Nudeln nach dem Abgießen des Kochwassers mit der Kürbis-Sauce vermischen, mit frischem Pfeffer, gehackten Rosmarin, evtl. Tomatenspalten und dem grünen Parmesan bestreuen und gleich servieren (siehe Foto).

Superfood-Drink

Superfood-Drink

20 g frischer Ingwer, in Stücken in den Mixtopf geben, mit Schale
15 g Kurkumawurzel oder 1 TL Kurkumapulver
2 cm Zitronenschale, dünn abgeschält (Bio)
2 Prisen schwarzer Pfeffer                    5 Sek./Stufe 10 zerkleinern
1000 g Wasser
5-6 EL Ahornsirup oder Stevia nach Geschmack
5 EL frisch gepresster Zitronensaft         2 Min./Stufe 10 pürieren

Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen und den Drink in eine Glaskaraffe sieben oder durch ein feines Sieb gießen.

Zubereitung: Je Glas pur und gekühlt servieren
oder wie ich es trinke 1/3 Ingwer-Drink, rest kaltes Wasser/Eiswürfel  aufgießen und genießen. Im Winter kann er auch warm getrunken werden.

Gesundheit: Entgiftet und reinigt das Blut, putzen den Magen-Darm-Trankt und klären die Haut, gibt unserer Haut eine strahlend frisches Aussehen wegen Vitamin C.

Ringlotten-Konfitüre mit Rosmarin

Ringlotten-Konfitüre mit Rosmarin

250 g Zucker in den Mixtopf
Schale von 1 Limette, dünn abschälen        30 Sek./Stufe 10 pulverisieren
Saft von 1 Limette (Bio)
1000 g  Ringlotten, gewaschen, entkernt in den Mixtopf
100 g Wasser
1 Pck. Gelierhilfe 3:1 (für 1 kg Früchte)   14 Min./100°/Stufe 2 aufkochen
2 Zweige, Rosmarin, nur Nadeln, grob geschnitten    3 Min./100°/Stufe 2
fertig kochen

Heiße Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen und diese sofort verschließen. Die Gläser etwa 5 min. auf den Deckel stellen.
Kühl und dunkel lagern.

Tipp: Als Variante könnten Sie auch Melissenblätter oder Minze ausprobieren.

Rhabarber-Erdbeer-Drink (alkoholfrei)

Rhabarber-Erdbeer-Drink (alkoholfrei)

200 g Rhabarberstängel, möglichst rote putzen, in Stücke schneiden
150 g Erdbeeren, reif, waschen, grün entfernen
250 g Wasser
ca. 60 g Kokosblütenzucker oder Agavandicksaft o. ä. nach Geschmack
1 Vanilleschote, aufgeschlitzt und halbiert zugeben
ca. 8 Blätter Minze       ca. 6 Min./100°/Stufe 1 aufkochen,
dann                                    5 Min./80°/Stufe 1 weitergaren,
anschließend                           1.20 Min./Stufe 10 pürieren
(Vanilleschote wird püriert, drinnen lassen!)
Abschmecken, evtl. nachsüßen oder frische Minze dazu,
abkühlen lassen!

Kurz vor dem Servieren:
ca. 200 g Eiswürfel zugeben      ca.  6 Sek./Stufe 6 mixen

Drink: ca. 1/3 Rhabarber-Erdbeer-Saft pro Glas einfüllen,  mit kaltem Mineralwasser auffüllen, gibt eine kleine Schaumkrone, dann nach Geschmack mit Erdbeere/Rhabarber dekorieren, siehe Foto und genießen.

Alkoholische Variante: Einfach statt Wasser mit Sekt aufgießen!

Best Porridge mit Granatapfel

Best Porridge mit Granantapfel (4 Portionen)
30 g Pistazienkerne in Pfanne ohne Fett kurz anrösten (bis sie duften)
kommen erst später dazu!

Porridge:
150 g Nackthafer in den Mixtopf geben    ca. 6 Sek./Stufe 10 schroten
650 g Wasser zugeben                            6 Min./100°/Stufe 1 aufkochen
2 Äpfel/Birnen, geviertelt, entkernt  ca. 2-3 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern,
3 TL Chiasamen
dann                                                    6 Min/90°/Linklsauf/Stufe 1 garen
verschlossen im Mixtopf ca. 10 Min. quellen lassen!
1 TL Zimt
1/2 Vanilleschote ausgekratzt oder 1 TL Vanillezucker (oder auch weglassen!)
15-20 g Ahornsirup o. ä.         10 Sek./Linkslauf/Stufe 3 durchrühren
Kerne eines 1/2 Granatapfels* dazugeben
30 g geröstete Pistazien              kurz/Linkslauf/Stufe 2-3 unterheben

In Schüsselchen verteilen und mit Pistazienkernen und Granatapfelkernen bestreut servieren.

Tipp: *Granatapfel halbieren wie beim Apfel und Schale in die andere Richtung drücken, sodass sich die Schale und damit die Kerne nach außen wölben und fast selbst herausfallen.

Tipp: Nach Wunsch kann man auch 2 EL Granola unterrühren, mein Grundrezept steht unter Dessert/Müsli-Rubrik oder nach eigenem Geschmack.