Schlagwort-Archive: Vanillezucker

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Hafermilch* vorher herstellen, siehe unten oder (Fertigprodukt ungesüßt)! Springform (26-er) einfetten und bereitstellen.


 

Germteig:

300 g Dinkel oder mit Kamut gemischt  in den Mixtopf  1 Min./Stufe 10
50 g gemahlener Dinkel herausnehmen, in andere Schüssel füllen, kommt später zu den Streuseln.
1/2 TL Zitronenpaste oder Zitronenschale, gerieben mit 1 Prise Salz
20 g Kokosblütenzucker zu gem. 250 g Dinkel geben  20 Sek./Stufe 10
20 g Germ, frisch
130 g Hafermilch 1 Min./37°/Stufe 2 erwärmen dann 2 Min./Knetstufe

Teig in größere Schüssel umfüllen und abgedeckt ca. 30 Min. in der Wärme gehen lassen

Streusel:
50 g gemahlenen Dinkel
1 EL Kokosblütenzucker
1 TL Zimt
60 g Butter oder Kokosöl (fest)
20 g Haferflocken, Feinblatt
30 g Mandeln o. andere Nüsse                        5 Sek./Stufe 6 zerkleinern

Apfel-Füllung:
200 g Äpfel, säuerlich, mit Schale, geviertelt
Saft einer 1/2 Zitrone auf die Äpfel             3-4 Sek./Stufe 4 zerkleinern
umfüllen!
3/4
eines Granatapfels von den Kernen lösen,
(geht am Besten in einer halb mit Wasser gefüllten Schüssel, in der man unter Wasser mit den Händen die Kerne von den feinen Häutchen löst, mit einem Sieb die Trennhäutchen heraus sieben und entsorgen.
Dann im Varoma oder Sieb gut abtropfen lassen (siehe Foto.)
Übrige Granatapfelkerne  vor dem Servieren über den Kuchen streuen.
   

 

Granatapfelkerne mit den Apfelstücken vermischen.

Topfen-Belag:
500 g Topfen 40% oder 400 g Topfen 20 % und 100 g Sauerrahm
2 TL Vanillezucker selbstgemacht (kann man auch aus Kokosblütenzucker herstellen und Vanilleschote herstellen)
1 EL Zitronensaft
1 Ei (L)                                                           ca. 15 Sek./Stufe 6 verrühren

Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Teig auf leicht bemehlter Arbeitsunterlage ausrollen und in Form auslegen,
3 cm hohen Rand hochziehen.

Teig nochmals 15 Min. abgedeckt gehen lassen.

Topfen-Belag auf den Teig geben und Apfel-Granatapfelkerne darüber streuen (Siehe Fotos) und zum Abschluss die Streusel darauf verteilen.

   

Dann in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 40-45 Min. backen.

Schmeckt am besten frisch aus dem Ofen!

* Hafermilch herstellen:
40 g Haferflocken in den Mixtopf
500 g Wasser zugeben                  2.30 Min./100°/Stufe 1,5 aufkochen
dann                                                               1.30 Min./Stufe 10 pürieren
evtl. mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals Stufe 10

Kürbis-Pralinen

KÜRBIS-PRALINEN
(Im Vorfeld Erdnussbutter herstellen)

Erdnussbutter:
300 g Erdnüsse, geschält, ungesalzen in den Mixtop ca. 20 Sek./Stufe 7 mahlen
mit dem Spatel nach unten schieben und                     weitere 8 Sek./Stufe 7
nochmals mit dem Spatel nach unten schieben 1 Min. Stufe 4-5 cremig rühren
rühren bis eine cremige Paste entstanden ist und dann in ein Schraubglas einfüllen, verschließen und im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren.

Tipp: Wenn die Creme zu fest geworden ist, dann einfach ein paar Tropfen Ernussöl zugeben und gut verrühren.

Kürbispralinen:
100 g Kokosflocken, fein oder grob                           20 Sek./Stufe 10 mahlen

Umfüllen!

120 g Kürbis, Hoccaido, geschält, in Stücken in den Mixtopf  2 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben!
60 g Wasser zugeben                                 6 Min./100°/Stufe 1 weich kochen
gemahlene Kokosflocken wieder zurück in den Mixtopf geben
1/2 -1 TL Lebkuchengewürz
1-2 TL Vanillezucker
40 g Ahornsirup
40 g Erdnussbutter, selbstgemacht                     kurz Stufe 6-8 zerkleinern,
dann                                                                   20 Sek./Stufe 4 cremig rühren

kleine Kugeln zwischen den Handflächen rollen und in einem flachen Gefrier-Behälter verteilen, für 20 Min. abgedeckt einfrieren.

 Schokoladenlasur:
200 g Zartbitterschokolade, mind. 70% Kakaoanteil, in Stücken,
in den Mixtopf geben und                           3 Sek./Stufe 8 grob zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Kokosöl                                               4-5 Min./50°C/Stufe 1 schmelzen
bis die Schokolade geschmolzen ist.

Am Besten man gibt die Kürbiskugeln* einzeln im Mixtopf zur Schokolade und rollt sie mit einem kl. Löffel so lange, bis rund herum Schokolade ist. Dann mit dem Löffel herausnehmen und auf einen Teller legen, Schokolade antrocknen lassen und evtl. nochmals in Schokolade wälzen, dann wieder für kurze Zeit in den Gefrierschrank stellen – Fertig!

Kürbispralinen kühl lagern, am Besten im Kühlschrank!

*Wie auf dem Foto, kann man die Kürbis-Füllung in eine Pralinenform geben, dafür die Kugeln etwas kleiner rollen, dann zuerst etwas Schokoladenlasur in die Pralinenform geben und mit Schoko abschließen. Dann ebenfalls kurz einfrieren.

Tipp: Schön verpackt eine nette Geschenkidee und sehr lecker!

Erdnussbutter schmeckt auch als Brotaufstrich!

Topfen-Marillenknödel mit Mango-Apfel-Mus


Topfen-Marillenknödel mit Mango-Apfel-Mus

70 g Weizengrieß in den Mixtopf geben
30 g Semmelbrot, in Stücken oder Brösel  ca. 30 Sek./Stufe 10 fein mahlen

umfüllen!

70 g Butter, in Stücken in den Mixtopf            3 Min./40°/Stufe 1 schmelzen
250 g Topfen (20%), entweder über Nacht im Sieb gut abtopfen lassen oder mit einer Küchenrolle einwickeln und etwas ausdrücken,
dann erst in den Mixtopf geben
1 Ei                                                                       ca. 1 Min./Stufe 3.5 verrühren etwas abgeriebene Zitronenschale
oder ½ TL Zitronenpaste, dann kein Salz
Prise Salz
1 TL Rum oder Aroma
1 TL Vanillezucker
gemahlene Grieß-Brösel-Mischung dazugeben
40 g griffiges Mehl                                                 2 Min./Stufe 3.5 verrühren

umfüllen und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen!

Mixtopf spülen!

Mit mehligen Händen 5-6 handgroße Schüsseln formen, mit der entkernten Marille füllen, schließen und in den Varoma legen, sodass noch genügend Luftschlitze frei bleiben oder Sie formen 11-12 kleine Marillenknödel und verteilen diese im Varoma und Einlegeboden, dann möglichst kleine Marillen verwenden. Varoma zur Seite stellen!

In den leeren Mixtopf:
300 g Äpfel, geviertelt in den Mixtopf
1 Mango (ca. 100g) oder Marillen, entkernt in den Mixtopf
20 g Vanillezucker
300 g Wasser
20 g Zitronensaft                                        6 Min./Varoma/Stufe 1 erhitzen
jetzt den Varoma mit Knödeln aufsetzen! 12–15 Min./Varoma/Stufe 1

Varoma verschlossen zur Seite stellen!

Apfel-Mango-Mus                                              ca. 40 Sek./Stufe 9 pürieren
umfüllen!

Blüten-Zucker-Nuss-Mischung:
30 g Nüsse oder Mandeln zugeben         3 Sek./Stufe 7 grob zerkleinern

Ca. 30 g Blütenzucker in den Mixtopf (siehe Rezept) kurz Stufe 2 rühren
in eine flache Schüssel umfüllen und warme Marillenknödel darin wälzen.

Marillenknödel noch heiß in Blütenzucker-VanilleNuss-Mischung* oder Butterbröseln wälzen und sofort mit dem Apfel-Mango-Mus servieren.
Variante: Kokosraspeln statt Nüssen verwenden.

*Blüten-Vanille-Zucker:
100 g Vollrohrzucker in den Mixtopf geben
½ Vanilleschote, getrocknet, 2 Tage vorher in den Zucker legen   ca. 30 Sek./Stufe 10 mahlen
eine Handvoll getrocknete Blüten,  z. B. Duftrosenblüten, Lavendelblüten (nicht so viele, sind sehr dominant) Gänseblümchenblüten, Ringelblumen, Gundermannblüten, Kleeblüten, Schnittlauchblüten, alles was essbar ist und hübsch ausschaut, vorher trocknen lassen
                      ca. 10-15 Sek./Stufe 8 mahlen,
so fein mahlen, wie man es mag.

Tipp: Einfach über Desserts, Süßspeisen streuen oder Knödel darin wälzen. Geschenkidee!

Marillen-Semmifreddo mit griechischem Joghurt



 

 

 

 

 

 

 

 

Marillen-Semifreddo mit griechischem Joghurt

Vorbereitung:
ca. 10 Stück kleine Silikonförmchen (Gugelhupfform) ohne Folie oder Kastenform 30/12 cm komplett bis zum Rand mit Frischhaltefolie auslegen.

Ein paar Heidel-, Himbeeren und Marillen, nur die Marillen in kleine Stücke geschnitten in der jeweilige Form verteilen.

Marillen-Püree:
200 g Marillen, gewaschen und entkernt in den Mixtopf
50 g Zucker/Birkenrindenzucker
10 g Vanillezucker                                            5 Min./100°/Stufe 2 erhitzen
Messbecher aufsetzen!                               ca. 50 Sek./Stufe 10 pürieren

umfüllen und ganz abkühlen lassen!

Mixtopf sauber reinigen!

Rühraufsatz einsetzen!
2 Eier (M)
2 Dotter (M)
3 TL Vanillezucker
10 g Marillenlikör (bei Kindern Sirup)
ca. 150 g Zucker/Birkenrindenzucker nach Geschmack
ohne Messbecher                                     7 Min./70°/Stufe 3 aufschlagen
dann o. Messbecher   12 Min./ohne Temperatur/Stufe 3 aufschlagen

200 g Griechischer Joghurt (10%)   Stufe 1-2 rechts-/linksl. unterheben

In  die Silikonförmchen oder Kastenform mit Frischhaltefolie ausgelegt füllen.

Das Marillenpürree mit einem Teelöffel darüber verteilen, evtl. ein paar Schokosplitter darüber streuen, mit einer Gabel spiralförmig darunterziehen, mit der Gabel nicht zu weit runter fahren, damit die Beeren/Marillenstücke nicht zerdrückt werden, mit Frischhaltefolie abdecken,
im Gefrierschank für mind. 6-8 Stunden oder über Nacht einfrieren.

 

 

 

 

Ein paar Minuten vor der Servieren aus dem Gefrierschank herausholen, Silikonförmchen stürzen, mit Marillenmarmelade oder mit Marillenpürree, wenn noch übrig und/oder Beeren, evtl. Minzblatt dekoriert servieren (siehe Foto).

Bei der Kastenform das Semifreddo mit der Frischhaltefolie herausheben, in Scheiben Schneiden und ebenfalls mit Beeren/Marillen und Minzblatt dekoriert servieren.

Tipp: Variante mit Schlagobers statt Joghurt:
In den leeren Mixtopf!
Rühraufsatz einsetzen!
200 g Schlagobers für ein paar Minuten in den Gefrierschrank stellen!
Mixtopf incl. Rühraufsatz kalt spülen ca. 1.25 Min/Stufe 3 schlagen
(mit Sichtkontakt), bis die Eimasse geschlagen ist den Schlag kühl stellen und ebenfalls mit Stufe 1-2 rechts-/linkslauf kurz unter die Eimasse heben und wie oben beschrieben weiterverfahren.

Biskuitroulade mit Kaffeecreme und Erdbeeren

Biskuitroulade mit Kaffeecreme und Erdbeeren

Dekomasse:
20 g Zartbitterschokolade    4 Sek./Stufe 8 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
30 g Butter dazu     ca.   2 Min./50°/Stufe 1 schmelzen
bis die Butter und die Schokolade geschmolzen sind
30 g Mehl, glatt zugeben
1 Eiweiß
30 g Staubzucker od. Vanillezucker  20 Sek./Stufe 3.5

Schokomasse in einen Spritzbeutel füllen.
Backblech mit Backpapier belegen und Schokomasse nach gewünschtem Muster dünn auf das Backpapier aufspritzen, siehe Foto.

Mixtopf spülen!

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!


Biskuit:

Rühraufsatz einsetzen!
5 Eier
2 TL Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale 1/2 Bio-Zitrone od.1/4 TL Zitronenpaste
120 g Kristallzucker            12 Min./37°/Stufe 4 schlagen
120 g Mehl, glatt zugeben     4 Sek./Stufe 3 unterheben

Biskuitmasse auf dem Schokomuster gleichmäßig verteilen und verstreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben, ca. 12 Min. backen.

Ein neues Blatt Backpapier mit Kristallzucker bestreuen. Biskuit darauf stürzen und mitgebackenes Papier abziehen. Biskuit zugedeckt auskühlen lassen.

Mixtopf spülen!

Ein neues Blatt Backpapier mit Kristallzucker bestreuen. Biskuit darauf stürzen und Backpapier abziehen. Biskuit zugedeckt auskühlen lassen.

Kaffeecreme:
20 g Speisestärke in den Mixtopf
250 g Milch dazu
70 g Kristallzucker
70 g Espresso                    5 Min./98°/Stufe 3 aufkochen

Creme umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und ganz abkühlen lassen.

Mixtopf reinigen!

Rühraufsatz einsetzen!
Kalt ausspülen!
Schlagobers (kalt, evtl. vorher 15 Min. in den Gefrierschrank)
200 g Schlagobers      ca. 1.30-1.50 Min. steif schlagen

Schlagobers zur abgekühlten Kaffeecreme geben und mit einem Schneebesen unterheben, bis alles vermengt ist.

Biskuit umdrehen (Schokoverzierung unten) auf dem Backpapier lassen und Creme darauf streichen, bis knapp zum Rand. Am besten 1 Stunde abkühlen, dann ein paar Erdbeeren, in Stücken darüber verteilen (siehe Foto) und einrollen.

Mit Erdbeeren verziehen und kühl stellen.

 


 

 

 

 

Marillen-Beerenkuchen mit Mandelstreuseln – glutenfrei

Marillenkuchen4Marillen-Beerenkuchen mit Mandelstreuseln – glutenfrei
ca. 500-600 g Marillen, halbiert, entsteint, Himbeeren und Heidelbeeren gewaschen gewogen vorbereiten.
Backblech 30×40 cm mit Backpapier auslegen oder Backblech mit Backrahmen mit Butter ausstreichen.

Glutenfreies Mehl:
300 g Reis, Hirse, Buchweizen
(z. B.150 g Reis, 50 Hirse, 100 g Buchweizen)  1.20 Min./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
40 g von der Menge sind für die Streusel, gleich trennen!

Rühraufsatz einsetzen!
5 Eier (M) ganz
2 Eidotter (M)
180 g Kristallzucker/Rohrzucker oder Birkenrindenzucker
1 TL Zitronenpaste oder 1 Prise Salz/Schale ½ Zitrone
2 TL Vanillezucker 12 Min./37°/Stufe 3.5 schaumig schlagen

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!


Auf 2 Min./Stufe 1.5 einstellen und Waage einschalten, in der Zeit:

280 g Öl (Rapsöl und Kokosöl) langsam zugeben,
260 g Mehl langsam dazu, Waage wegschalten und Zeit ablaufen lassen!

Teig auf dem vorbereiteten Blech verteilen und Marillenhälften und Beeren (siehe Foto) darauf verteilen.
DSC_2317
Mixtopf nur sauber mit dem Spatel ausputzen, braucht nicht gereinigt zu werden.

Streusel:
100 g Mandeln mit oder ohne in den Mixtopf
40 g Zucker
1 TL Zimt
40 g Mehl (vorher gemahlen)
40 g Kokosöl/Öl oder Butter 5-8 Sek./Stufe 4.5 grob zerkleinern (nach Wunsch)
Streusel über den Kuchen streuen und gleich in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30-35 Min. goldbraun backen.
DSC_2319
Vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

Tipp: Geht mit verschiedenen Früchten, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, auch mit Rhabarberstücken

Erdbeer-Granita mit Apreol

Erdbeer-Granita mit Aperol
250 g Erdbeeren, gewaschen
50 g Aperol
20-25 Stück Eiswürfel
6-7 Blättchen Minze
30 g Zitronensaft, frisch ausgepresst
2 TL Vanillezucker
30-40 g Zucker (auch Birkenrindenzucker)   40 Sek./Stufe 10

In Longdrinkgläsern verteilen, ein paar geviertelte Erdbeeren dazugeben und mit frischen Minzblättern garnieren, evtl. zur Deko eine Scheibe Zitrone.
Sofort servieren!

Variante mit Sekt: Ca. zur Hälfte Granita in die Gläser füllen und das ganze Glas mit Sekt/Prosecco auffüllen, langsam, das es schäumt!!! Kurz verrühren und genießen.

Variante Alkoholfrei: Ersetzen Sie Aperol durch einen Saft z. B. Ganatapfelsaft oder Ribislsaft, diesen dann auch wie beim Sekt auffüllen.