Schlagwort-Archive: Tomatenmark

Hirse-Gemüse orientalisch (für 2 Personen)

Hirse-Gemüse orientalisch – warm oder kalt (für 2 Personen)

100 g Hirse in einem feinem Sieb auf dem Mixtopf abwiegen und unter heißem Wasser abbrausen
abgetropfte Hirse in den Mixtopf geben
200 g Wasser
10 g Rapsöl
1 TL Gemüsepaste            6 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftlaufstufe kochen
Gareinsatz statt Messbecher auf den Deckel stellen!
Nach dem Kochen, Messbecher aufsetzen ca. 5 Min. quellen lassen.
(im TM6 – Reiskoch-Modus – Hirse, gekocht, dann doppelte Menge nehmen!)
umfüllen!
ca. 400 g Gemüse: Karotten, Zucchini, Paprika in groben Stücken,
1 Zwiebel halbiert, 1 Knoblauchzehe   alles 3-4 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Rapsöl zugeben
30 g Tomatenmark
1 1/2 TL Paprika, edelsüß
3/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
Cayennepfeffer
Salz
Pfeffer                                        6 Min./Varoma/Linklsauf/Stufe 1 dünsten
(oder im TM6 auf Anbratfunktion gehen (z. B. Zwiebel anbraten 6 Min.)
ca. 5 Stiele Petersilie, nur die Blätter, fein schneiden und unter die Hirse-Gemüse-Mischung rühren, gut abschmecken.

Nach Geschmack mit Cashewkernen dekoriert servieren.

Tipp: Passt eine Joghurt-Minz-Sauce dazu:
400 g Joghurt 1/5%, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Honig, 3 Stängel Minze, nur die Blätter gehackt, Salz Pfeffer, alles verrühren und zum Hirse-Gemüse servieren.

Linsen-Bolognese-Sauce

Linsen-Bolognese-Sauce

80 g Zwiebel, halbiert in den Mixtopf
1 Knoblauchzehe                                                          3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Öl                                                                 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
150 g Tellerlinsen, gewaschen, abgetropft zugeben
90 g Tomatenmark                                 ca. 3 Min./Anbratfunktion anbraten
(Anbratfunktion z. B. Rezept: Zwiebeln leicht anbraten (200-300g)!
oder
 (4 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1)
30 g dunklen Balsamicoessig zum ablöschen
400 g stückige Tomaten (Dose)
300 g Wasser
1-2 Rosmarinzweige
2 Lorbeerblätter                                15 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2 kochen
Gareinsatz als Spitzschutz auf den Deckel stellen!
35 g Kürbiskerne zugeben
1 EL Kräuter der Provonce, getrocknet (Bohnenkraut, Basilikum, Thymian, Majoran, Oregano, evtl. etwas Salbei)
Salz
Pfeffer
1 EL Paprika, edelsüß
etwas Chillipulver oder Cayennepfeffer nach Geschmack
1 TL Kreuzkümmel                        ca. 5-8 Min./90°/Linkslauf/Stufe 1 garen
angenehm weich garen, evtl. Zeit verlängern.

Lorbeerblätter und Rosmarinzweige herausnehmen.

1 Handvoll frische Basilikumblätter, in Streifen geschnitten unter die Sauce mischen, Linsen-Bolognese würzig abschmecken und mit frisch gekochter Pasta und evtl. Parmesan servieren.

Italienische Röllchen mit Zucchinicremesuppe

Italienische Röllchen mit Zucchinicremesuppe

1 kleine Zwiebel, halbiert
4-5 Tomanten in Öl eingelegt, abgetropft                     3 Sek./Stufe 5
500 g Rinderfaschiertes zugeben
1 Ei (M)
30 g Semmelbrösel
30 g Tomatenmark
1 TL Thymian frisch, ca. 5 Stiele, abgezupft oder getrocknet
1 TL Salz
Pfeffer                                                            40 Sek./Linkslauf/Stufe 4

1 Zucchini mit dem Schäler in 20 cm lange Streifen hobeln, Faschiertes zu Kugeln formen und jeweils mit einem Zucchini-Streifen umwickeln (siehe Foto), mit einem Zahnstocher fixieren, in den Varoma legen und mit Kräutersalz/Bärlauchsalz/Thymian und Pfeffer würzen.
DSC_0187 3
Varoma zur Seite stellen!

 

Zucchinicremesuppe:
1 Zwiebel, halbiert in den gereinigten und trockenen Mixtopf
1 Knoblauchzehe                                   3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
500 g Zucchini, gewaschen,  in Stücken
500 g Wasser
2-3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
1/2 TL Salz, Kräutersalz
Varoma-Einlegeboden mit den Faschierten-Bällchen aufsetzen!
                                                         25 Min./Varoma/Stufe 1 garen

Varomabehälter zur Seite stellen!
Zucchinicremesuppe fertigstellen:
50  g Cashewkerne, dann kein Schlagobers
oder 10 g Butter zusammen mit
100 g Schlagobers                   1 Min. stufenweise 8-10 pürieren
6-8 Blatt frischer Basilikum        6 Sek./Stufe 6 grob zerkleinern
Nach Geschmack eine Messerspitze Cayennepfeffer abschmecken.

Zucchinicremesuppe mit Faschierten-Bällchen servieren und evtl. mit frischem Thymian oder Basilikum garnieren.

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note
Backblech mit Backpapier belegen!

Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen!

2-3 Paprika, waschen, entkernen und vierteln und
mit 1-2 EL Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel marinieren
Paprikaviertel dann auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen (siehe Foto) und in den vorgeheizten Ofen ca. 15 Min. backen,
Paprika drinnen lassen
und
100 g Walnüsse mit auf´s Backpapier legen und weitere 10 Min. knusprig fertigbacken.

100 g Olivenöl in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe (geht auch ohne)
1 getrocknete Chilli, entkernt
40-50 g Tomatenmark
1 TL Ahornsirup
1/2 TL Salz
Gebackene Paprika und Walnüsse zugeben  ca. 40 Sek./Stufe 10 pürieren

Tipp: Zum Gemüse oder Chips dippen, schmeckt auch lecker als Nudelsauce.

Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art


Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art – für 2 Personen
* (geht auch doppelte Menge für 4 Personen)

50 g Emmenthaler (45%) in den Mixtopf  6 Sek./Stufe 8 zerkleinern
umfüllen!

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen!

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und bereitstellen.

2 Auberginen, putzen, waschen und längs in dünne Scheiben schneiden.
Die Scheiben nebeneinender auf die Bleche legen, etwas salzen und
5 Min. ziehen lassen. Dann die Auberginenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen und mit ca. 1 EL Olivenöl bestreichen.

 

 

Dann im Ofen ca. 10 Min. garen. Herausnehmen und abkühlen lassen, die Temperatur auf 200° Ober-/Unterhitze umschalten.

Bolognese-Sauce:
1 Zwiebel in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe                                             3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Olivenöl
200 g Rinderfaschiertes                          5 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
15 g Tomatenmark                                  1 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
mithilfe des Spatels zwischendurch vom Rand nach unten schieben!
ca. 1 TL Salz
Pfeffer
1/2 TL Paprika, edelsüß
1/2 TL Thymian, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1/2 TL Oregano, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1 Msp. Cayennepfeffer
400 g stückige Tomaten (Dose)          15 Min./95°/Linkslauf/Stufe 1
abschmecken!

kleine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und Zutaten einwiegen!
100 g Frischkäse, Natur (16%)
50 g Milch
2-3 Prisen Muskatnuss, frisch gerieben
etwas Salz
Pfeffer                                              mit Schneebesen o.ä. verrühren

Auflaufform etwas einölen und mit den Auberginenscheiben auslegen, mit ein paar Löffeln Bolognesesauce bedecken und Frischkäsesauce abschließen.
Wieder mit Auberginenscheiben belegen und so weiterverfahren, zuletzt mit Frischkäsesauce abschließen.
Mit gerieben Käse bestreuen und im Ofen (Mitte) bei 200° Ober-/Unterhitze
ca. 30 Min. goldbraun backen.

Vor dem Servieren mit frischen oder gefrorenen Kräutern bestreuen und mit einem Scharfen Messer teilen.
Tipp: Passt auch ein grüner oder gemischter Salat als Beilage dazu.
* Bei doppelter Menge die Garzeit der Bolognese etwas erhöhen, ca. 5-10 Min. und im Ofen ebenfalls anpassen.

Tomaten-Avocadosauce


Tomaten-Avocadosauce

400 g Cocktailtomaten in den Mixtopf
100 g Paprika, rot, in Stücken
1 Knoblauchzehe
1 Chillischote, getrocknet
2 EL Tomatenmark
etwas Salz
20 g Olivenöl
1/2 Avocado                          30 Sek./Stufe 8 pürieren

In der Zwischenzeit Nudeln kochen und mit der Sauce vermengen. Basilikumblätter darüberstreuen, evtl. noch ein paar Cocktailtomaten geviertelt dazu dekorieren.

Tipp: Spritzer Zitronensaft in die Sauce

 

 

Paprika-Kichererbsen-Wrap mit Faschiertem – Low-Carb (2 Personen)

Paprika-Kichererbsen-Wrap mit Faschiertem – Low-Carb (2 Personen)

Vorbereiten: 200 g Kichererbsen (Dose) in den Gareinsatz gießen und mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen!

400 g Gemüse: Paprika, rot, (mind. 200 g), entkernt, in groben Stücken,
etwas Stangensellerie, in 2-3 cm Stücke
Blumenkohl, in große Röschen                        ca. 4 Sek./Stufe 4 grob zerkleinern

 

 

 

umfüllen!
1 rote Zwiebel, halbiert in den Mixtopf                         3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
300 g Rinderfaschiertes zugeben
25 g Olivenöl                                          5 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten
30 g Tomatenmark
zerkleinertes Paprika-Gemüse                       3 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1.5 dünsten
1 EL Paprikapulver, edelsüß
gut 1 TL Salz
frischen Thymian 6-8 Stängel, nur die Blättchen oder 1-2 TL getrockneten
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen oder ganz
1 Msp. Chili                                                                     4 Min./95/Linkslauf/Stufe 1
1 EL Creme fraiche/griechischer Joghurt    kurz Linkslauf/Stufe 2 vermischen

Auf einem Teller entweder ein Spitzkohlblatt oder Chinakohlblatt legen und Paprika-Sauce darauf geben, einrollen oder am Besten mit Besteck essen.
Mit frischen Stangenselleriescheiben oder Thymian dekoriert servieren.

Mozarellaschnitzel mit Zucchini-Tomatensauce


Mozarellaschnitzel mit Zucchini-Tomatensauce

Größere Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen und bereitstellen!

Ca. 400-500 g dünne Putenschnitzel, in Medaillon-Größe schneiden,
leicht salzen und Pfeffern und nebeneinander in die Auflaufform legen.
1-2 Kugeln oder 1 große Packung Mozzarella in Scheiben schneiden und Hälfte auf den Schnitzeln verteilen, Rest kommt dann zum Schluss oben drauf!
100 g Schinkenspeck oder Bacon in Scheiben über dem Mozzarell verteilen, siehe Foto.

 

 

 

 

Zucchini-Tomatensauce
ca. 100 g Zwiebeln, halbiert in den Mixtopf
1-2 Knoblauchzehen, nach Geschmack
1 kl. Stück Chilli frisch/getrockne 3 Sek./Stufe 6 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
40 g Tomatenmark
10 g Öl, z. B. Kokosöl oder Olivenöl 3 Min./Varoma/Stufe 1
250 g Tomaten, Strunk entfernt, halbiert
300 g Zucchini, in Stücken
1 Handvoll frische versch. Kräuter,
z. B. Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano…. siehe Foto.
1 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
1 Msp. Cayennepfeffer
1 TL Salz
Pfeffer
1 TL Curry 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
10 Min./100°/Stufe 1 kochen
60 g Kokosmilch, aus der Dose nur den
festen Teil nehmen und
30 Sek./Stufe 9 pürieren

 
Messbecher nicht vergessen!

Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen!

abschmecken und über den Schinkenspeck/Bacon gießen.

1-2 kleine gelbe/grüne Zucchini mit einem Spiralschneider
Spaghetti hobeln oder mit Sparschäler/Hobel in dünne Scheiben schneiden und über dem Auflauf verteilen,
restlichen Mozzarella darüber legen, mit ein paar Kräutern bestreuen und ein paar halbierten Cocktailtomaten garnieren, siehe Foto.

Dann mittig in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30 Min. backen.

In der Zwischenzeit Reis zubereiten:

Mixtopf auswaschen!

1200 g Wasser in den Mixtopf geben
1 TL Salz

Gareinsatz einsetzen!
ca. 250-300 g Langkornreis, Basmati o.ä. einwiegen!
Deckel schießen und kurz auf Stufe 5 stellen, damit der Reis bewässert wird oder vorher den Reis im Gareinsatz unter der Wasserleitung nass machen.
20 Min/100°/Stufe 1

 
Mozarellaschnitzel mit Sauce und Reis gemeinsam anrichten, evtl. noch mit frischen Kräutern bestreut servieren, siehe Beitragsbild.

Fischfilet mit Gemüsespaghetti an Tomatensauce

Fischfilet mit Gemüsespaghetti an Tomatensauce:
600-700 g Gemüse:  Zucchini, Karotten, gewaschen, 1 Süßkartoffel geschält, mit einem Spiralschneider in dünne Streifen schneiden, etwas Olivenöl und Kräutersalz darunter mischen und auf dem Einlegeboden verteilen (s. Foto).
dsc_2442

Fischfilet vorbereiten:
4-5 Fischfilet nach Wahl, z. B, Lachs, Kabeljau, aufgetaut oder frisch, in feuchtes Backpapier einpacken, oben offen lassen, mit Salz/Pfeffer und Zitronensaft oder nur  Zitronenpaste/ Pfeffer würzen (s. Foto), Im Varoma verteilen, zur Seite stellen.DSC_0678 2

Tomatensauce:
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel, halbiert, in den Mixtopf geben
1 kleines Stück Knollensellerie  (ca. 30 g)
1 Karotte (50 g), in Stücken                                                 3 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben.
20 g Olivenöl                                                               3 Min./120°/Stufe 1
10 g Rotweinessig o. ä.
20 g Tomatenmark
1 TL Salz                                                                      1 Min./120°/Stufe 1
600 g Tomaten, halbiert, Strunk entfernt  3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
Dann                                                 10 Min./Varoma/Stufe 1 vorgaren
Varomabehälter mit Fischfilet und Einlegeboden mit Gemüsesphaghetti verschlossen aufsetzen             10 Min./Varoma/Stufe 1 fertiggaren
Varoma zum Warmhalten verschlossen zur Seite stellen, Sauce fertigstellen!

Tomatensauce fertigsstellen:
ein paar Blätter Basilikum, Petersilie, evtl. 1 Salbeiblatt nach Geschmack
2 Prisen Pfeffer                                              20 Sek./Stufe 9 pürieren
Messbecher aufsetzen!
Mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Serviervorschlag: Zuerst auf den Tellern etwas Tomatensauce, dann die Gemüsespaghetti und oben drauf die Fischfilets (ohne Backpapier) verteilen.  Fischfilet mit frischem Zitronensaft und evtl, frischen Kräutern verfeinern und gleich servieren (siehe Foto).

 

Tomatensauce auf Vorrat – Grundsauce für Pizza/Pastasauce

Tomatensauce auf Vorrat – Grundsauce für Pizza-/Pastasauce)

Sauce:
3-4  Knoblauchzehen in den Mixtopf
150 g Zwiebeln, halbiert
nach Geschmack ein Stück Chilischote/Pfefferoni   3 Sek./Stufe 6
Mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Olivenöl zugeben                                        5 Min./120°/Stufe 1
60 g Tomatenmark zugeben                              2 Min./120°/Stufe 1
1.000 g vollreife Eiertomaten oder Fleischtomaten, halbiert, Strunk entfernen
1-2 TL Salz
Pfeffer                                         alles ca. 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
Messbecher aufsetzen nicht vergessen!
Gareinsatz statt Messbecher als Spritzschutz auf den Deckel setzen!                                
 und alles dann                             30 Min./120°/Stufe 1 reduzieren
Messbecher aufsetzen!                       30 Sek. Stufe 9 pürieren
eine Handvoll Kräuter: Basilikumblätter, Oregano, Petersilie, 1-2 Salbeiblätter nach Geschmack                        ca. 6-10 Sek./Stufe 6 zerkleinern
nochmals ca. 1 Min./100°/Stufe 1 erhitzen
und gleich in die sterilisierten Einmachgläser* füllen, verschließen und 10 Min. auf den Kopf stellen.

Variante: Man kann die Kräuter auch gleich nach dem Einkochen der Tomaten mit pürieren, dann ist alles fein, sonst wie oben beschrieben.

*Einmachgläser mit Deckel (á250ml) sterilisieren, z. B. mach ich es im Backofen bei ca. 120°C Gläser und Deckel gewaschen und nass mit Öffnung nach unten auf den Gitterrost stellen und einige Minuten sterilisieren, Vorsicht beim Herausnehmen – heiß!

Tipp: Kühl und dunkel bis zum Verbrauch aufbewahren, hält bis zu einem Jahr!
Tomatensauce  dient als Grundlage für Pizza, Nudelsauce,….