Schlagwort-Archive: Thymian

Italienische Röllchen mit Zucchinicremesuppe

Italienische Röllchen mit Zucchinicremesuppe

1 kleine Zwiebel, halbiert
4-5 Tomanten in Öl eingelegt, abgetropft                     3 Sek./Stufe 5
500 g Rinderfaschiertes zugeben
1 Ei (M)
30 g Semmelbrösel
30 g Tomatenmark
1 TL Thymian frisch, ca. 5 Stiele, abgezupft oder getrocknet
1 TL Salz
Pfeffer                                                            40 Sek./Linkslauf/Stufe 4

1 Zucchini mit dem Schäler in 20 cm lange Streifen hobeln, Faschiertes zu Kugeln formen und jeweils mit einem Zucchini-Streifen umwickeln (siehe Foto), mit einem Zahnstocher fixieren, in den Varoma legen und mit Kräutersalz/Bärlauchsalz/Thymian und Pfeffer würzen.
DSC_0187 3
Varoma zur Seite stellen!

 

Zucchinicremesuppe:
1 Zwiebel, halbiert in den gereinigten und trockenen Mixtopf
1 Knoblauchzehe                                   3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
500 g Zucchini, gewaschen,  in Stücken
500 g Wasser
2-3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
1/2 TL Salz, Kräutersalz
Varoma-Einlegeboden mit den Faschierten-Bällchen aufsetzen!
                                                         25 Min./Varoma/Stufe 1 garen

Varomabehälter zur Seite stellen!
Zucchinicremesuppe fertigstellen:
50  g Cashewkerne, dann kein Schlagobers
oder 10 g Butter zusammen mit
100 g Schlagobers                   1 Min. stufenweise 8-10 pürieren
6-8 Blatt frischer Basilikum        6 Sek./Stufe 6 grob zerkleinern
Nach Geschmack eine Messerspitze Cayennepfeffer abschmecken.

Zucchinicremesuppe mit Faschierten-Bällchen servieren und evtl. mit frischem Thymian oder Basilikum garnieren.

Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art


Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art – für 2 Personen
* (geht auch doppelte Menge für 4 Personen)

50 g Emmenthaler (45%) in den Mixtopf  6 Sek./Stufe 8 zerkleinern
umfüllen!

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen!

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und bereitstellen.

2 Auberginen, putzen, waschen und längs in dünne Scheiben schneiden.
Die Scheiben nebeneinender auf die Bleche legen, etwas salzen und
5 Min. ziehen lassen. Dann die Auberginenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen und mit ca. 1 EL Olivenöl bestreichen.

 

 

Dann im Ofen ca. 10 Min. garen. Herausnehmen und abkühlen lassen, die Temperatur auf 200° Ober-/Unterhitze umschalten.

Bolognese-Sauce:
1 Zwiebel in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe                                             3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Olivenöl
200 g Rinderfaschiertes                          5 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
15 g Tomatenmark                                  1 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
mithilfe des Spatels zwischendurch vom Rand nach unten schieben!
ca. 1 TL Salz
Pfeffer
1/2 TL Paprika, edelsüß
1/2 TL Thymian, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1/2 TL Oregano, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1 Msp. Cayennepfeffer
400 g stückige Tomaten (Dose)          15 Min./95°/Linkslauf/Stufe 1
abschmecken!

kleine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und Zutaten einwiegen!
100 g Frischkäse, Natur (16%)
50 g Milch
2-3 Prisen Muskatnuss, frisch gerieben
etwas Salz
Pfeffer                                              mit Schneebesen o.ä. verrühren

Auflaufform etwas einölen und mit den Auberginenscheiben auslegen, mit ein paar Löffeln Bolognesesauce bedecken und Frischkäsesauce abschließen.
Wieder mit Auberginenscheiben belegen und so weiterverfahren, zuletzt mit Frischkäsesauce abschließen.
Mit gerieben Käse bestreuen und im Ofen (Mitte) bei 200° Ober-/Unterhitze
ca. 30 Min. goldbraun backen.

Vor dem Servieren mit frischen oder gefrorenen Kräutern bestreuen und mit einem Scharfen Messer teilen.
Tipp: Passt auch ein grüner oder gemischter Salat als Beilage dazu.
* Bei doppelter Menge die Garzeit der Bolognese etwas erhöhen, ca. 5-10 Min. und im Ofen ebenfalls anpassen.

Rote-Rüben-Brot mit Thymian


Rote-Rüben-Brot mit Thymian
Vorbereiten: Springform  oder Tortenring 20-22-er mit Backpapier, auch seitlich oder einfetten!

Brotteig:
150 g Dinkel
3 TL Thymian, getrocknet                   1 Min./Stufe 10 mahlen
190 g Rote-Rüben, gekocht
10 g Backmalz oder Zucker                               5 Sek./Stufe 10
mit dem Spatel nach unten schieben!
1 Pkg. Trockengerm oder 30 g frischen Germ
ca. 200 g lauwarmes Wasser 4 Min./37°/Stufe 1,5 verrühren
375 g Dinkelmehl (700-er)
1,5 TL Salz
25 g Olivenöl                                                     3 Min./Knetstufe
dann ca. 90 g Walnüsse oder Haselnüsse   1 Min./Knetstufe
in größere Schüssel umfüllen, evtl. vorher mit Öl einstreichen und in der Wärme 1 Stunde gehen lassen.

Teig von Hand oder Teigspachtel durchkneten, am besten vorher etwas Mehl über den Teig streuen, dann klebt er nicht so. Dann zur Kugel formen, in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform oder aufs Backblech legen. Nochmals abgedeckt 20 Min. gehen lassen und in der Zwischenzeit den

Schälchen heißes Wasser in den Ofen stellen!

Ofen auf 190°C vorheizen.

Ca. 35 Min. im Ofen in der Form backen, aus der Form nehmen und nochmals ein paar Minuten ohne Form knusprig backen.

Focaccia-Pizza-Salz (Gewürzmischung)

Focaccia-Pizza-Salz (Gewürzmischung)
(geht auch doppelte Menge!)

15-20 g Pfefferoni, rot, entkernt, in den Mixtopf
10-15 g Rosmarin, nur die Nadeln
5 g Thymian, nur die Nadeln
5 g Oregano, nur die Blättchen
25 Stück Salbei, nur die Blätter
1 Knoblauchzehe oder Knoblauchgrün, ein Blatt, in Stücken
60 g Meersalz, grobkörnig                         3 Sek./Stufe 10 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben 3 Sek./Stufe 10 zerkleinern

Auf ein Backblech mit Backpapier belegt o. ä. streuen, ca. 20-30 g Meersalz, grob unter das Kräuter-Salz mischen und mit einem Geschirrtuch/Küchenrolle abgedeckten. An der Luft oder im Ofen bei 50°C ganz trocknen lassen,
öfters wenden. Eventuell nach dem Trocknen nochmals kurz 1-2 Sek./Stufe 4 grob im Thermomix zerkleinern  wie man es mag oder grobkörnig belassen.

Tipp: Passt nicht nur für Focaccia oder Pizza sonder auch für Ofenkartoffel, mediterrane Grill- und Schmorgerichte, Lamm und Fisch

Lachsfilet/Kabeljaufilet mit Zitronen-Thymian-Sauce

Fisch-Gemüse mit Zitronen-Thymiansauce
500 g Gemüse: Porree, in Röllchen, Karotten in Routen o. ä., rote Zwiebeln in dünnen Scheiben etc. in den Varoma geben.
600 g Lachsfilet/Kabeljaufilet, frisch oder komplett aufgetaut,
in 4 cm große Stücke schneiden und auf dem Gemüse verteilen. Fischfilet´s mit Zitronenscheibe und jeweils einen Stängel Thymian belegen, Varoma schließen und erst mal zur Seite stellen.

Sauce:
1 Knoblauchzehe, ganz
Zitronenschale (ungehandelt) von 2 Zitronen, dünn abgeschält
1 TL Zucker
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
4 Zweige Thymian
1/2 TL Salz

Gareinsatz einhängen!
ca. 200 g Basmati o. ä. Reis in den Gareinsatz einwiegen.
1200 g Wasser über den Reis gießen und einwiegen
Mixtopf schließen!
Varomabehälter aufsetzen!        18-20 Min./Varoma/Stufe 1

Varoma zur Seite stellen und verschlossen warmhalten!
Gareinsatz mit Spatel herausholen und abgedeckt warmhalten.

Garflüssigkeit umfüllen, nicht wegschütten!

Knoblauch nicht mehr in den Mixtopf!
200 g Garflüssigkeit
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Zitronensaft, frisch gepresst
80 g Butter, in Stücken zugeben
2 Stängel Thymian ohne Stängel        40 Sek./Stufe 10 mixen
Mit Salz/Thymian/Pfeffer abschmecken, zusammen mit Fischfilet und Gemüse gleich servieren.

Tipp: Am Besten wärmt man die Teller vorher im Ofen vor.

Paprika-Kichererbsen-Wrap mit Faschiertem – Low-Carb (2 Personen)

Paprika-Kichererbsen-Wrap mit Faschiertem – Low-Carb (2 Personen)

Vorbereiten: 200 g Kichererbsen (Dose) in den Gareinsatz gießen und mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen!

400 g Gemüse: Paprika, rot, (mind. 200 g), entkernt, in groben Stücken,
etwas Stangensellerie, in 2-3 cm Stücke
Blumenkohl, in große Röschen                        ca. 4 Sek./Stufe 4 grob zerkleinern

 

 

 

umfüllen!
1 rote Zwiebel, halbiert in den Mixtopf                         3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
300 g Rinderfaschiertes zugeben
25 g Olivenöl                                          5 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten
30 g Tomatenmark
zerkleinertes Paprika-Gemüse                       3 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1.5 dünsten
1 EL Paprikapulver, edelsüß
gut 1 TL Salz
frischen Thymian 6-8 Stängel, nur die Blättchen oder 1-2 TL getrockneten
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen oder ganz
1 Msp. Chili                                                                     4 Min./95/Linkslauf/Stufe 1
1 EL Creme fraiche/griechischer Joghurt    kurz Linkslauf/Stufe 2 vermischen

Auf einem Teller entweder ein Spitzkohlblatt oder Chinakohlblatt legen und Paprika-Sauce darauf geben, einrollen oder am Besten mit Besteck essen.
Mit frischen Stangenselleriescheiben oder Thymian dekoriert servieren.

Café de Paris – Gewürzmischung

Café de Paris – Gewürzmischung

1 TL Zwiebel, getrocknet oder Röstzwiebeln (wer selber trocknet einfach eine 1/2 gelbe od. rote Zwiebel mittelgroß, in feine Scheiben schneiden und abgedeckt in der Wärme  trocknen lassen).
1 TL Knoblauch, getrocknet (1 große Zehe frisch trocknen, siehe oben.
1/2 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
2-3 TL Korkuma, getrocknete Wurzel oder Pulver
1 Chili, getrocknet, ohne Samen, Menge nach Geschmack der Schärfe
1 TL Bockshornkleesaat oder gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Senfkörner, gelb
1/4 TL Ingwer, getrocknet (2 dünne Scheiben trocknen, siehe oben.
2 TL grobes Salz
1 TL Petersilie, getrocknet
1/2 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Estragon (französischer), getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Majoran, getrocknet
ca. 10 Pfefferkörner, schwarz

Messbecher aufsetzen und zwischen Deckel und
Messbecher ein Stück Küchenrolle einklemmen,
damit kein Staub herauskommt!      
1.30 – 2 Min./Stufe 10 mahlen
Deckel erst nach ein ca. 1 Minute öffnen, damit kein Gewürzstaub herauskommt.

In Schraubglas füllen oder gleich weiterverwenden, passt als Marinade zu Fleisch oder als Dipp-Gewürz, z. B. Sauerrahm gemischt mit Café de Paris verrühren oder in selbst gemachte Chips etc.


Café de Paris-Butter zum Grillen:

250 g Butter, geviertelt in den Mixtopf
ca. 4-5 TL Café de Paris – Gewürzmischung zugeben oder mehr nach Geschmack                           ca. 15 Sek./Stufe 7 verrühren, abschmecken.

Tipp: Evtl. in Pralinenförmchen streichen und einfrieren und nach Bedarf verwenden, auch als Grill-Butter verwendbar.