Schlagwort-Archive: Rosinen

Granola – mit GoJi-Beeren und Ingwer

Granola mit GoJi-Beeren und Ingwer
Große Schüssel auf den Mixtopf stellen und Waage einstellen!

60 g Cornflakes, ungesüßt
50 g Sonnenblumenkerne
40 g Kürbiskerne
30 g gepuffter Reis oder gepuffte Hirse
200 g Haferflocken, feinblatt hineinwiegen und alles miteinander vermischen und zur Seite stellen!
Mixtopf:
2-3 Bananen
, geschält, halbiert und den Mixtopf
50 g Kokosöl, nativ
2 TL Zimtpulver oder 1 TL Lebkuchengewürz und
1 TL Zimt nach Geschmack

1-2 TL frischen Ingwer, in Scheiben oder 1 TL Ingwerpulver
1/2 TL Salz
2 EL Ahornsirup                                              ca. 20 Sek/Stufe 8-9 fein pürieren
mit dem Spatel nach unten schieben, nochmals 10 Sek./Stufe 9 pürieren

Bananenmasse auf die Cornflakes-Mischung geben und mit dem Spatel etc. durchmischen oder Schüssel verschließen und durchschütteln.

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Backblech mit Backpapier belegen und Masse auf dem Blech,
besser auf  2 Blechen verteilen, dann Heißluft 170°C nehmen.

Blech/Bleche in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 20 Min. backen, zwischendurch wenden.

 

 

 

Kompett auskühlen lassen und in eine Schüssel füllen,

Schüssel auf den Mixtopf stellen und Waage einstellen:

50 g Rosinen
50 g Goji-Beeren einwiegen und alles vermischen mit dem GRANOLA vermischen.
Dann in einem luftdicht verschlossenen Gefäß aufbewahren und innerhalb
4-5 Wochen verzehren.

Tipp: Als Mitbringsel oder Geschenk, siehe Foto, GRANOLA nach dem Austrocknen einfach in ein Einmachglas füllen und mit Schleife verziert verschenken.

Mini-Stollen


MINI-STOLLEN


Staubzucker selber machen:
100 g Birkenrindenzucker o. ä. in den Mixtopf                 30 Sek./Stufe 10
umfüllen!
80 g Mandeln, blanchiert in den Mixtopf          5 Sek./Stufe 8 zerkleinern
in Schüssel füllen und zum abwiegen auf den Mixtopfdeckel stellen:
70 g Rum einwiegen
160 g Rosinen einwiegen
1 TL Zimt nach Geschmack
alles gut vermischen, abdecken und 2 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

Mandelmilch herstellen:
90 g Wasser in den Mixtopf geben
10 g Mandeln, blanchiert                                       1.30 Min./Stufe 10 mixen
umfüllen!


1 1/2 Orangenschale,
unbehandelt mit dem Sparschäler abgeschält
1 1/2 Zitronen, unbehandelt, siehe oben!   10 Sek./Stufe 10 zerkleinern
Orangen-/Zitronenzesten im Mixtopf lassen!
120 g Kokosöl
100 g Mandelmilch                      
2 Pckg. Trockengerm
90 g Ahornsirup                                            3 Min./37°/Stufe 2 vermischen
320 g Dinkelmehl (Typ 700)
1/2 TL Salz oder 1 TL Zitronenpaste
Rosinen-Rum-Mandel-Mischung dazugeben                   2 Min./Knetstufe

ca. 30 Min. im Mixtopf abgedeckt gehen lassen!

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mini-Stollen mit den Händen auf ca. 3 cm große formen und auf zwei mit Backpapier belegten Blechen verteilen.

Bleche einzeln mittig in den vorgeheizten Ofen schieben, ca. 18-20 Min. backen.

Mit ca. 80 g geschmolzenem Kokosöl einpinseln und gleich in Staubzucker wälzen.

Nach ein paar Minuten nochmals in Staubzucker wälzen.

Fünf-Gewürze-Eintopf

Fünf-Gewürze-Eintopf
80-100 g Zwiebeln, halbiert                              3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
15 g Sonnenblumenöl zugeben            4 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
ca. 2-3 TL gelbe/grüne Currypaste  1 Min./Varoma/Stufe 1 mitdünsten
500 g Kokosmilch (Dosen)
500 g Wasser
3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
100 g Erbsen (können auch gefroren sein!)
120 g gelbe Rüben/Karotten gemischt, in dünne Scheiben
120 g Broccoli, in Röschen, oder Saisongemüse nach Geschmack
120 g Zuckerschoten
2 Sternanis                              ca. 15 Min./90°/Linkslauf/Stufe 1 garen
ca. 1 EL Kurkuma
1 Prise Kokosblütenzucker/Palmzucker
1-2 TL Zitronenpaste oder einen Schuss Zitronensaft
ca. 1 EL „Five-Spice-Powder“ oder
Gewürzmischung besteht aus: Zimtkassie oder es geht auch 1 Lorbeerblatt
4 Prisen Szechuanpfeffer, 1 TL Fenchel und etwas Gewürznelke alles gemahlen
1 kleine Handvoll Rosinen zugeben
100 g Joghurt dazu       1 Min./90°/Linkslauf/Stufe 0,5-1 vermengen
mit Grüner- oder Gelber Currypaste/Szechuanpfeffer etc. abschmecken, Sternanis entfernen und servieren.

Tipp: Wer mag kann Reis dazu garen und diesen dazu als Menü servieren.

Tipp: Falls Sie nur gefrorene Früchte nehmen, dann unbedingt weniger Wasser verwenden, da natürlich Wasser aus dem Gemüse Wasser austritt!

Früchtebrot – einfach – Geschenkidee!

 

 

 


Früchtebrot – einfach – Geschenkidee!
ca. 10-12 kleine Dosen (145 ml) oder ca. 6 große Dosen (400 ml) mit Butter einfetten und etwas Mehl bestäuben.

Teig:
280 g Roggenmehl, Typ 960, in den Mixtopf geben
1 TL Salz
knapp ein Packerl Trockengerm
220 g lauwarmes Wasser                                   2.30 Min./Knetstufe
Am besten im Mixtopf abgedeckt etwa 2 Stunden gehen lasse
(oder besser über Nacht gehen lassen).

Füllung:
eine Schüssel mit verschließbarem Deckel auf den Thermomix stellen und Zutaten hineinwiegen:
280 g Rosinen oder 200 g Rosinen und 80 g Dörrzwetschken gemischt
100 g Kletzen, Stängel wegschneiden    4 Sek./Stufe 6 zerkleinern oder von Hand in Stücke schneiden
35 g Haselnüsse, ganz
1 TL Zimt
½ TL Nelkenpulver
15 g Rum
90 g Wasser
Deckel von Schüssel schließen und Früchte durchschütteln.

Füllung auch mind. 2 Stunden oder besser über Nacht durchziehen lassen und immer wieder mal durchschütteln.

 Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Mixtopf mit Teig in den Thermomix einsetzen 2 Min./Knetstufe
einstellen und langsam durch die Deckelöffnung die Rosinen-Mischung zum Teig in den Mixtopf geben!

Evtl. mit Hilfe des Spatels verarbeiten.

Eingefettete und mit Mehl bestäubte Dosen oder mit Backpapier ausgelegte Blechdosen nur ¾ mit Teig anfüllen, mit etwas Wasser glatt streichen und mit geschälten Mandeln verzieren. (siehe Foto).

Dosen auf ein Blech oder Gitterrost stellen und in den vorgeheizten Ofen schieben, ca. 1 Stunde backen. Zum Abkühlen aus der Form nehmen.

TIPP: Zum Veschenken kann man das Kletzenbrot dann wieder in die gereinigte Dose zurückgeben (Reinigung der Dose funktioniert auch in der  Spülmaschine gut) und die Dose mit Geschenkband etc. verzieren (siehe Foto).

Am Besten lagert man das Kletzenbrot im Kühlschrank, einfach mit einem feuchten Tuch abdecken, ca. 1 gute Woche haltbar.

Weihnachtliches Lammragout mit Orangen-Polentaknödel

Weihnachtliches Lammragout mit Orangen-Polentaknödel
250 g Polenta (Maisgrieß) in den Mixtopf geben
2-3 cm Orangenschale,mit dem Sparschäler 10 Sek./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
650 g Klare Gemüsebrühe, Hühnerbrühe oder Fleischbrühe
100 g Orangensaft frisch ausgepresst oder Saft
2 Prisen Muskat
1-1.5 TL Salz                                                                 8 Min./100°/Stufe 1
Polenta-Mischung zugeben
20 g Butter
1 Ei                                                                   7 Min./90°/Stufe 3.5 garen

In eine größere Schüssel umfüllen und immer wieder umrühren, bis die Polenta erkaltet ist. Dann ca. 12-18 Knödel formen und im Varoma und Einlegeboden verteilen.

Mixtopf gleich reinigen: ca. 500 g Wasser in den Mixtopf, dann auf Stufe 5-7-9 mixen, Messbecher aufsetzen nicht vergessen!!!!
Mixtopf reinigen und abtrocknen!

Lammragout
1 Zwiebel (100 g), halbiert
2-3 Knoblauchzehen
4-5 dünne Scheiben Ingwer                                            3 Sek./Stufe 5
20 g Öl                                                                 2.30 Min./120°/Stufe 1
600 g Lammfleisch, 3 cm Würfeln  5 Min./120°/Linksl./Sanftlaufst.
300 g Wasser
300 g Rotwein, z. B. Blaufränkisch
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1,5 TL Salz
2 TL Gemüsepaste
Pfeffer
1 Sternanis
1 Msp. Kardamom
200 g Karotten in 1,5 cm Scheiben
150 g Pastinaken oder Sellerie, in 1,5 cm Stücken
60 g getrocknete Feigen, große halbiert
40 g Rosinen
40 g Pflaumen                                        18 Min./100°/Links./Stufe 1

1 Stange Sellerie in ca. 1,5 cm Stücke schneiden und zugeben
Varoma mit Knödeln aufsetzen    10 Min./Links./Varoma/Stufe 1

Abschmecken und zusammen mit den Knödeln servieren.

Apfel-Brot, weihnachtlich

Apfel-Brot, weihnachtlich
150 g Haselnüsse oder Mandeln
250 g Dörrpflaumen oder Feigen  ca. 10 Sek./Stufe 6 zerkleinern
in große Schüssel umfüllen!
750 g Äpfel vom Kernhaus befreien, vierteln (nicht schälen),
mit etwas Zitronensaft beträufeln und
Menge auf 2 x im Thermomix  ca. 5 Sek./Stufe 4.5-5 zerkleinern
Masse zur Nuss-Pflaumen-Mischung geben!
250 g Rosinen
125 g Zucker (auch Rohrzucker)
60 g Rum
1 gehäufter TL Zimt gemahlen
1/2 TL Nelken gemahlen*
1/2 TL Piment gemahlen*
1-2 TL Vanillezucker selbstgemacht od. 1/2 Pck.
(*Ersatz: 2 TL Weihnachtszucker selbstgemacht)
alles gut vermischen und über Nacht im Kühlschrank verschlossen durchziehen lassen.

Am nächsten Tag,  restliche Zutaten zugeben:
500 g Mehl mit
1 Pck. Backpulver vermischen
1 Ei
Prise Salz
alles zur Apfelmasse geben und mit nassen Händen Teig gut mischen und 5-6 längliche Wecken formen, dann passt es gut auf ein Backblech.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Backpapier und Wecken mit etwas Mehl bestäuben und formen und in den vorgeheizten Ofen schieben.

Backzeit: ca. 1 Std.-1 Std.15 Min. (je nach Größe des Brotes) backen.

Tipp: Nicht nur an Weihnachten lecker! Lässt sich auch gut einfrieren.

Apfelstrudel

DSC_0300 4

 

 

 

 

 

 

ApfelstrudelDSC_0271 5

Strudelteig:
370 g Mehl
1 Ei
40 g Sonnenblumenöl
130 g lauwarmes Wasser
10 g Essig
1/2 TL Salz                                                                    2 Min./Knetstufe
Teig in eine Schüssel umfüllen, am besten in eine Keramikschüssel, diese mit etwas Öl einstreichen, Teigkugel ebenfalls mit Öl bepinseln, mit Frischhaltefolie abgedeckt in Raumtemperatur mind. eine halbe Stunde rasten lassen.

In der Zwischenzeit:
80 g Butter in den Mixtopf          2 Min./Varoma/Stufe 1 schmelzen
150 g Semmelbrösel                            8 Min./Varoma/Stufe 1 rösten
umfüllen!
100 g Haselnüsse/Mandeln oder gemischt   7 Sek./Stufe 7 mahlen
750 g Äpfel, entkernt, geviertelt in den Mixtopf
20 g Zitronensaft
1 TL Zimt
30 g Vanillezucker
20-30 g Rum
80 g Rosinen
80 g Zucker                                              7 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern
umfüllen!
80 g Butter in den leeren Mixtopf  2 Min./100°/Stufe 1 schmelzen
zum Einpinseln des Strudels aufheben!

DSC_0235 4Ein großes Tuch (evtl. altes Tischtuch ca. 70 x 100 cm) auf Arbeitsfläche auslegen und mit Mehl bestäuben.
Teig rechteckig so dünn wie möglich auf dem Tuch auswalken.  Mit bemehlten Händen anheben und unter den Teig mit den Handrücken vorsichtig auseinander ziehen, bis man die Tischdecke durchsehen kann. Falls größere Löcher entstehen, einfach wieder zusammendrücken.DSC_0239 4

Teig mit flüssiger Butter einstreichen, restliche Butter aufheben.
Semmelbröselmasse auf eine Längsseite des Teiges verteilen, Abstand zum Rand lassen!
DSC_0241 4Die Apfelfüllung über den Bröseln verteilen (Foto).

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.DSC_0246 4

DSC_0247 4Teig über die Füllung klappen, die Enden ebenfalls über die Füllung einklappen und mithilfe des Tuches langsam aufrollen, in dem man das Tuch weiter leicht anhebt.  Teigrolle auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190°C/Ober-/Unterhitze 30-35 Min. knusprig backen.

DSC_0256 4Mit Staub- oder Vanillezucker bestauben und nach Geschmack mit Schlagobers oder Vanillesauce warm servieren.

DSC_0291 3