Schlagwort-Archive: Leinsamen

Granola mit Apfelmus und Naturjoghurt

Mandel-Granola mit Apfelmus und Naturjoghurt

200 g Mandeln in den Mixtopf                     4-5 Sek./Stufe 6 grob zerkleinern
2 TL Zimt
ca. 50 g Honig
70 g Kokosraspel
120 g Apfelmus (Rezept siehe cookidoo oder auf Homepage)
200 g kernige Haferflocken                     10 Sek./Linkslauf/Stufe 3 verrühren

Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Ofen bei 150°C Heißluft ca. 25-30 Min. backen, zwischendurch wenden.

Nach dem Backen und auskühlen nach Geschmack mit je 50 g ergänzen:
Leinsamen, Kürbiskerne, Gojibeeren verrühren, verschossen aufbewahren.

Tipp: Zum Frühstück oder Zwischendurch mit Naturjoghurt und zusätzlich einen Löffel Apfelmus obendrauf, siehe Foto.

Leinsamen-Bratlinge mit Kartoffel-Spargel-Salat

Leinsamen-Bratlinge mit Kartoffel-Spargel-Salat

Kartoffel-Spargel-Salat:
100 g rote Zwiebel, halbiert in den Mixtopf      3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Olivenöl oder Rapsöl                     4 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten
400 g Wasser zugeben
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel selbstgemacht)
Gareinsatz einsetzen!
500 g Kartoffeln, festkochend, 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
in Gareinsatz einwiegen!             15 Min./Varoma/Stufe 1 vor garen
In der Zwischenzeit:
ca. 300 g grünen Spargel, waschen, untere Enden wegschneiden,
in mundgerechten Stücken in den Varoma geben.
Nach Ablauf der Zeit den Varomabehälter mit Spargel aufsetzen und weitere 8 Min./Varoma/Stufe 1 fertig  garen.
Kartoffeln mithilfe des Spatels herausnehmen und mit dem gegarten Spargel zusammen in eine Schüssel füllen.

Salatsauce:
restliche Garflüssigkeit im Mixtopf lassen
30 g Weißweinessig
1 1/2 TL Dionsenf
etwas Kräutersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 Bund frische Petersilie                                   6 Sek./Stufe 6 pürieren

Marinade über die Kartoffel-Spargel-Masse leeren und vorsichtig untermischen, kurz einziehen lassen, dann
ca. 30 g Olivenöl untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken,
abkühlen lassen.

Leinsamen-Bratlinge:
60 g Leinsamen
100 g Haferflocken in den Mixtopf geben
300 g Wasser dazu                                                 5 Min. quellen lassen!
100 g Karotten, in Stücken zugeben
50 g Walnüsse
2 Frühlingszwiebeln, in Röllchen oder 1 rote Zwiebel, halbiert
1/2 Bund Petersilie
5 Prisen Pfeffer
1 TL Paprika, edelsüß
2 TL Kräutersalz
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Kurkuma                                            3 Sek./Stufe 8 zerkleinern

 

 

Etwas Ghee oder Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen,
Masse in Bratlingsgröße in die Pfanne geben und andrücken, knusprig braun braten, bei mittlerer Hitze.

Leinsamen-Bratlinge zusammen mit Kartoffel-Spargelsalat servieren,
nach Geschmack mit Radieschenscheiben und Petersilie dekorieren.

Karottenbrot/Baguette ohne Backtriebmittel

Karottenbrot/Baguette ohne Backtriebmittel
(Backblech, Bagettblech oder Kastenform einfetten und bereitstellen)

80 g Leinsamen in den Mixtopf
25 g Chiasamen                                            8 Sek./Stufe 8 schroten
100 g Karotten, in 4-5 cm stücken         5 Sek./Stufe 5 zerkleinern

100 g Sonnenblumenkerne
60 g Kürbiskerne
80 Walnüsse oder andere nach Geschmack
40 g Flohsamenschalen
240 g Hafer- oder Dinkelflocken       ca. 10 Sek./Linkslauf/Stufe 3
15 g Apfelessig
15 g Zuckerrohrmelasse, Gerstenmalz o. ä.
1 1/2 TL Salz
440-450 g lauwarmes Wasser ca. 30 Sek./Stufe 3.5 – 4 verrühren
oder Knetstufe, mithilfe des Spatels

Am besten den Teig mit dem Spatel ganz aus den Mixtopf holen und auf einer Unterlage oder Backpapier in 2-3 Teile aufteilen.

Dann z. B. 2-3 Baguette rund formen, schön fest drücken, evtl. in Sonnenblumen oder Kürbiskernen wälzen und auf das mit Backpapier oder eingefettete Blech legen, siehe Fotos. Sie können auch den Teig in eine eingefettete Kastenform geben und oben mit nassen Händen glatt streichen. 

Abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden oder über Nacht quellen lassen und dann den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Geformte Baguette ca. 35 Min. backen, (bei Kastenbrot ca. 40 Min.)
Baguette drehen, Unterseite dann oben und weitere 35-40 Min. backen.
Kastenbrot vorsichtig aus der Form lösen und ohne Form nochmals ca. 40-45 Min. backen (gegen Ende schauen, ob es zu dunkel wird, dann die Temperatur etwas zurückschalten. Falls es noch weich ist, dann Zeit verlängern.

Abkühlen lassen und dann genießen. Lässt sich auch wunderbar einfrieren. Haltbar und saftig mind. 3-4 Tage.

Pizza aus Chia-Leinsamenteig – LOW-CARB

 

 

 

 

Menge: 1 Backblech (für 2 Bleche einfach Menge verdoppeln)

150 g Leinsamen, am besten Goldleinsamen wegen der Farbe
(1 kleine Handvoll Kräuter, frisch nach Wahl z. B. Oregano oder Basilikumblätter zugeben)
20 g Chiasamen                                     10 Sek./Stufe 10 schroten
150 g warmes Wasser                                     Stufe 3-4 verrühren
mind. 5 Min. im Mixtopf quellen lassen!
Danach den Teig auf ein Backpapier legen und mit Hilfe einer Frischhaltefolie (siehe Foto), die man auf den Teig legt, mit der Nudelrolle dünn ausrollen.

Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen.

Dann Teig samt Backpapier auf das Backblech heben und im vorgeheizten Ofen 7 Min. vorbacken.

 

 

 

Teig wenden und wieder auf das Backpapier und das Backblech legen.

Nach belieben belegen: Tomatensauce (möglichst ohne Flüssigkeit),
Kräutersalz, Basilikum, Oregano, Oliven, halbierten Cocktailtomaten,  frische Spinatblätter (in Streifen), Tunfisch (in Stücken) zum Schluß mit
ca. 80-100 g Emmentaler/Stufe 8 grob zerkleinert oder
einer Mozzarella, zerkleinert bestreut in den vorgeheizten Ofen schieben.

Ofen ca. 10-15 Min. knusprig backen.

Tipp: Aufschneiden und evtl. mit frischem Rucola bestreut sofort servieren (siehe Foto).

Laugenknoten

Laugenknoten
120 g Wasser
200 g Milch
30 g Germ, frisch
1 TL Zucker                    2 Min./37°/Stufe 2 erwärmen
550 g Mehl, glatt (480)
40 g Butter, in kleinen Stücken
1 gestrichener EL Salz                 2.30 Min./Knetstufe
Teig sollte samtig weich sein, andernfalls etwas Wasser oder Mehl zugeben und nochmals kurz kneten.dsc_2953

Teig in Schüssel umfüllen und ca. 20 Min. abgedeckt gehen lassen.

Danach in 12 Portionen teilen und zwischen den Händen rollen, dann zu ca. 26 cm langen Strängen ausrollen und 12 Knoten formen (siehe Fotos), auf das mit Backpapier belegte Blech  legen.
Dann ca. 5 Min. abgedeckt auf dem Blech rasten lassen.
dsc_2954dsc_2955dsc_2956

dsc_2959

I

Inzwischen 1 Liter Wasser und 4 TL Natron (Backnatron) im Kochtopf aufkochen, dann Temperatur etwas niedriger stellen (nicht mehr kochen!)

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!
Knoten im Natronbad auf jeder Seite ca. 20 Sek. baden, mit einer Schaumkelle o. ä. herausholen
und kurz abtropfen lassen und die Oberseite in Mohn, Sesam, grobem Salz etc. eintauchen oder damit bestreuen (siehe Foto).
dsc_2908

Teigteile wieder auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 180°C ca. 30 Min. backen.

dsc_2963

 

dsc_2966

Lifechanging bread

Lifechanging bread (ohne Germ und Backpulver) (aktualisiert)
100 g Leinsamen in den Mixtopf
30 g Chiasamen                                       10 Sek./Stufe 8 mahlen
200 g Sonnenblumenkerne
100 g Nüsse, verschiedene nach Geschmack
50 g Flohsamen oder Flohsamenschalen (dm/Bioladen)
300 g Haferflocken     ca. 10 Sek./Linkslauf/Stufe 3 verrühren
30 g Apfelessig
1 EL Zuckerrohrmelasse/Sirup* (Bioladen/dm), Ahornsirup, Honig
3/4 EL Salz
430-450 g Wasser                                              3 Min./Knetstufe
mithilfe des Spatels  oder       Linkslauf/Stufe 4-5 verrühren

DSC_0712 5Kastenform einfetten und die Masse mit nassen Händen hineindrücken und auch oben flach andrücken.

Wichtig: 3-4 Stunden quellen lassen.

Backofen auf 190°C Heißluft vorheizen und 30 Min. backen. Brot aus der Form nehmen und weitere 30 Min. ohne Form bei 190°C fertigbacken.

Vor dem Anschneiden unbedingt abkühlen lassen!
Hält sich mehrere Tage frisch und saftig!

* Mit Zuckerrohrmelasse/Sirup wird das Brot schön dunkel!