Schlagwort-Archive: Haferflocken

Leinsamen-Bratlinge mit Kartoffel-Spargel-Salat

Leinsamen-Bratlinge mit Kartoffel-Spargel-Salat

Kartoffel-Spargel-Salat:
100 g rote Zwiebel, halbiert in den Mixtopf      3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Olivenöl oder Rapsöl                     4 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten
400 g Wasser zugeben
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel selbstgemacht)
Gareinsatz einsetzen!
500 g Kartoffeln, festkochend, 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
in Gareinsatz einwiegen!             15 Min./Varoma/Stufe 1 vor garen
In der Zwischenzeit:
ca. 300 g grünen Spargel, waschen, untere Enden wegschneiden,
in mundgerechten Stücken in den Varoma geben.
Nach Ablauf der Zeit den Varomabehälter mit Spargel aufsetzen und weitere 8 Min./Varoma/Stufe 1 fertig  garen.
Kartoffeln mithilfe des Spatels herausnehmen und mit dem gegarten Spargel zusammen in eine Schüssel füllen.

Salatsauce:
restliche Garflüssigkeit im Mixtopf lassen
30 g Weißweinessig
1 1/2 TL Dionsenf
etwas Kräutersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 Bund frische Petersilie                                   6 Sek./Stufe 6 pürieren

Marinade über die Kartoffel-Spargel-Masse leeren und vorsichtig untermischen, kurz einziehen lassen, dann
ca. 30 g Olivenöl untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken,
abkühlen lassen.

Leinsamen-Bratlinge:
60 g Leinsamen
100 g Haferflocken in den Mixtopf geben
300 g Wasser dazu                                                 5 Min. quellen lassen!
100 g Karotten, in Stücken zugeben
50 g Walnüsse
2 Frühlingszwiebeln, in Röllchen oder 1 rote Zwiebel, halbiert
1/2 Bund Petersilie
5 Prisen Pfeffer
1 TL Paprika, edelsüß
2 TL Kräutersalz
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Kurkuma                                            3 Sek./Stufe 8 zerkleinern

 

 

Etwas Ghee oder Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen,
Masse in Bratlingsgröße in die Pfanne geben und andrücken, knusprig braun braten, bei mittlerer Hitze.

Leinsamen-Bratlinge zusammen mit Kartoffel-Spargelsalat servieren,
nach Geschmack mit Radieschenscheiben und Petersilie dekorieren.

Apfel-Zwetschken-Supercrumble

Apfel-Zwetschken-Supercrumble

100 g Mandeln in den Mixtopf             8 Sek./Stufe 10 fein mahlen
60 g Haferflocken, fein
1/2 TL Zitronenpaste oder Prise Salz und Zitronenabrieb
60 g Kokosöl, nativ
10 g Chia
20 g Ahornsirup                                                       ca. 5 Sek./Stufe 4
zu Crumble verarbeiten
umfüllen!

Füllung:
500 g gefrorene Zwetschken (nicht aufgetaut) oder gefr. Beeren, die nicht zerkleinern, nur den Apfel
10 g Chia
1/2 TL Zimt nach Geschmack (kann man auch weglassen)
1 großer Apfel, säuerlich, geviertelt (ca. 150 g)
10 g Ahornsiurp, schmeckt auch ohne!          ca. 4-6 Sek./Stufe 8
grob zerkleinern

Ofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

je nach Größe 6 – 10 Soufflé-Förmchen mit Kokosöl ausreiben.

Mit der Füllung ca. 3/4 der Soufflé-Förmchen anfüllen.
Crumple darauf verteilen und nach Wunsch noch ein paar Mandelsplitter/Blättchen darüber dekorieren.

In den vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze mittig auf ein Gitter stellen und ca. 30 Min. backen, bis Oberfläche gebräunt ist, sonst die Zeit 5 Min. verlängern.
Warm servieren.

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Granat-Apfel-Kuchen mit Kokosblütenzucker

Hafermilch* vorher herstellen, siehe unten oder (Fertigprodukt ungesüßt)! Springform (26-er) einfetten und bereitstellen.


 

Germteig:

300 g Dinkel oder mit Kamut gemischt  in den Mixtopf  1 Min./Stufe 10
50 g gemahlener Dinkel herausnehmen, in andere Schüssel füllen, kommt später zu den Streuseln.
1/2 TL Zitronenpaste oder Zitronenschale, gerieben mit 1 Prise Salz
20 g Kokosblütenzucker zu gem. 250 g Dinkel geben  20 Sek./Stufe 10
20 g Germ, frisch
130 g Hafermilch 1 Min./37°/Stufe 2 erwärmen dann 2 Min./Knetstufe

Teig in größere Schüssel umfüllen und abgedeckt ca. 30 Min. in der Wärme gehen lassen

Streusel:
50 g gemahlenen Dinkel
1 EL Kokosblütenzucker
1 TL Zimt
60 g Butter oder Kokosöl (fest)
20 g Haferflocken, Feinblatt
30 g Mandeln o. andere Nüsse                        5 Sek./Stufe 6 zerkleinern

Apfel-Füllung:
200 g Äpfel, säuerlich, mit Schale, geviertelt
Saft einer 1/2 Zitrone auf die Äpfel             3-4 Sek./Stufe 4 zerkleinern
umfüllen!
3/4
eines Granatapfels von den Kernen lösen,
(geht am Besten in einer halb mit Wasser gefüllten Schüssel, in der man unter Wasser mit den Händen die Kerne von den feinen Häutchen löst, mit einem Sieb die Trennhäutchen heraus sieben und entsorgen.
Dann im Varoma oder Sieb gut abtropfen lassen (siehe Foto.)
Übrige Granatapfelkerne  vor dem Servieren über den Kuchen streuen.
   

 

Granatapfelkerne mit den Apfelstücken vermischen.

Topfen-Belag:
500 g Topfen 40% oder 400 g Topfen 20 % und 100 g Sauerrahm
2 TL Vanillezucker selbstgemacht (kann man auch aus Kokosblütenzucker herstellen und Vanilleschote herstellen)
1 EL Zitronensaft
1 Ei (L)                                                           ca. 15 Sek./Stufe 6 verrühren

Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Teig auf leicht bemehlter Arbeitsunterlage ausrollen und in Form auslegen,
3 cm hohen Rand hochziehen.

Teig nochmals 15 Min. abgedeckt gehen lassen.

Topfen-Belag auf den Teig geben und Apfel-Granatapfelkerne darüber streuen (Siehe Fotos) und zum Abschluss die Streusel darauf verteilen.

   

Dann in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 40-45 Min. backen.

Schmeckt am besten frisch aus dem Ofen!

* Hafermilch herstellen:
40 g Haferflocken in den Mixtopf
500 g Wasser zugeben                  2.30 Min./100°/Stufe 1,5 aufkochen
dann                                                               1.30 Min./Stufe 10 pürieren
evtl. mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals Stufe 10

Granola – mit GoJi-Beeren und Ingwer

Granola mit GoJi-Beeren und Ingwer
Große Schüssel auf den Mixtopf stellen und Waage einstellen!

60 g Cornflakes, ungesüßt
50 g Sonnenblumenkerne
40 g Kürbiskerne
30 g gepuffter Reis oder gepuffte Hirse
200 g Haferflocken, feinblatt hineinwiegen und alles miteinander vermischen und zur Seite stellen!
Mixtopf:
2-3 Bananen
, geschält, halbiert und den Mixtopf
50 g Kokosöl, nativ
2 TL Zimtpulver oder 1 TL Lebkuchengewürz und
1 TL Zimt nach Geschmack

1-2 TL frischen Ingwer, in Scheiben oder 1 TL Ingwerpulver
1/2 TL Salz
2 EL Ahornsirup                                              ca. 20 Sek/Stufe 8-9 fein pürieren
mit dem Spatel nach unten schieben, nochmals 10 Sek./Stufe 9 pürieren

Bananenmasse auf die Cornflakes-Mischung geben und mit dem Spatel etc. durchmischen oder Schüssel verschließen und durchschütteln.

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Backblech mit Backpapier belegen und Masse auf dem Blech,
besser auf  2 Blechen verteilen, dann Heißluft 170°C nehmen.

Blech/Bleche in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 20 Min. backen, zwischendurch wenden.

 

 

 

Kompett auskühlen lassen und in eine Schüssel füllen,

Schüssel auf den Mixtopf stellen und Waage einstellen:

50 g Rosinen
50 g Goji-Beeren einwiegen und alles vermischen mit dem GRANOLA vermischen.
Dann in einem luftdicht verschlossenen Gefäß aufbewahren und innerhalb
4-5 Wochen verzehren.

Tipp: Als Mitbringsel oder Geschenk, siehe Foto, GRANOLA nach dem Austrocknen einfach in ein Einmachglas füllen und mit Schleife verziert verschenken.

Erdbeer-Scones „ruck-zuck“

Erdbeer-Scones „ruck-zuck“
Teig:
260 g Weizenmehl, glatt
80 g Haferflocken
60 g Rohrzucker
100 g Butter, in Stücken
160 g Schlagobers
1 gestrichener TL Natron       40 Sek./Stufe 4.5 verkneten

Ofen auf 220°C/Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 2,5-3 cm dick auswalken und 8-9 Scones mit einem Glas (ca.7-8 cm Durchmesser) ausstechen, restlichen Teig wieder zusammenkneten, erneut auswalken und ausstechen.
Scones auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 12 Min. goldbraun backen, abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit:
ca. 200 g Erdbeeren waschen, vierteln, mit Staubzucker bestäuben
und mit 3-4 EL Orangenlikör, z. B. Grand Marnier beträufeln

Frischkäse selber machen: (man kann auch Frischkäse Natur fertig kaufen)
Rühraufsatz einsetzen!
125 g Topfen (20%) in den Mixtopf geben
50 g Joghurt (3,5%) oder Sauerrahm
20 g Staubzucker
25 g Butter                          3 Min./70°/Stufe 2 verrühren
Im Kühlschrank fest werden lassen bis zur weiteren Verwendung.

(200 g gekauften Frischkäse (Natur) evtl. mit etwas Jogurt und Staubzucker glatt rühren.)

Scones mit Frischkäse bestreichen, nach Geschmack noch 1 TL Erdbeerkonfitüre über den Frischkäse geben und Erdbeerstücke darauf verteilen, mit Minzblättchen garnieren.

DSC_1989DSC_1984

Lifechanging bread

Lifechanging bread (ohne Germ und Backpulver) (aktualisiert)
100 g Leinsamen in den Mixtopf
30 g Chiasamen                                       10 Sek./Stufe 8 mahlen
200 g Sonnenblumenkerne
100 g Nüsse, verschiedene nach Geschmack
50 g Flohsamen oder Flohsamenschalen (dm/Bioladen)
300 g Haferflocken     ca. 10 Sek./Linkslauf/Stufe 3 verrühren
30 g Apfelessig
1 EL Zuckerrohrmelasse/Sirup* (Bioladen/dm), Ahornsirup, Honig
3/4 EL Salz
430-450 g Wasser                                              3 Min./Knetstufe
mithilfe des Spatels  oder       Linkslauf/Stufe 4-5 verrühren

DSC_0712 5Kastenform einfetten und die Masse mit nassen Händen hineindrücken und auch oben flach andrücken.

Wichtig: 3-4 Stunden quellen lassen.

Backofen auf 190°C Heißluft vorheizen und 30 Min. backen. Brot aus der Form nehmen und weitere 30 Min. ohne Form bei 190°C fertigbacken.

Vor dem Anschneiden unbedingt abkühlen lassen!
Hält sich mehrere Tage frisch und saftig!

* Mit Zuckerrohrmelasse/Sirup wird das Brot schön dunkel!

Faschiertenbällchen Toskanische Art (TM5/TM31)

DSC_1085 10

DSC_1077 2Faschiertenbällchen Toskanische Art (TM5/TM31)
2 Stängel Thymian, nur die Blättchen,
6-7 Basilikum
6-8 Blättchen Oregano
2 Stängel Petersilie
30 g Haferflocken in den Mixtopf                  8 Sek./Stufe 8 zerkleinern
500 g Rinderfaschiertes zugeben
1 Ei
1/2 TL Salz
1/4 TL Cayennepfeffer
Pfeffer                                ca. 10-15 Sek./Linkslauf/Stufe 4 vermengen
Ca. 20 Bällchen formen, in eine mit Öl ausgestrichene Auflaufform setzen.

Mixtopf evtl. kurz ausspülen, muss aber nicht!

Zucchini-Tomaten-Sauce:
1 mittelgroße Zwiebel, halbiert
1 Knoblauchzehe                                                              4 Sek./Stufe 5
10 g Olivenöl zugeben                     3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
250 g Zucchini, in groben Stücken
350 g Tomaten, halbiert, Strunk entfernen
2 TL Gemüsepaste (1 Brühwürfel)
3-4 Stiele Thymian, nur die Blättchen oder 1 TL getrocknet
je 2-3 Stiele versch. Kräuter, Petersilie, Basilikum, Oregano, nur die Blättchen,
1 Salbeiblatt nach Geschmack
kleines Stück Chili, Menge je nach Schärfe, ohne Kerne
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/4 TL Cayennepfeffer, nach Wunsch         14 Min./100°/Stufe 1,5
Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen!
50 g Schlagobers           stufenweise 30 Sek./Stufe 6-8-9 pürieren
Messbecher aufsetzen!

Sauce über die Faschiertenbällchen verteilen und
ca. 250 g Mozzarella in Scheiben oben drüber geben.
Mit Basilikum oder anderen Kräutern bestreuen. DSC_1078 2

30 Min. im vorgeheizte Ofen bei 180°C backen.

In der Zwischenzeit:
Reis garen nach Chip-Rezept!
Gareinsatz einhängen!

250 g Basmati- oder Jasmin-Reis einwiegen!
1200 g Wasser (TM31-1000g)                  20 Min./Varoma/Stufe 1

Hackbällchen zusammen mit Zucchini-Tomatensauce und Reis als Menü servieren, vorher mit frischen Kräutern bestreuen.