Schlagwort-Archive: Gewürz

Mango-Curry-Senf

dsc_0036

Mango-Curry-Senf

100 g Senfkörner                                                    45 Sek./Stufe 10
umfüllen!
250 g Mango frisch, geschält ohne Kern oder aus der Dose
(bei Dosenmango Saft separat auffangen) Mango in Mixtopf geben
60 g Rohrzucker                                                                      Stufe 8
Gareinsatz auf Deckel stellen, Spritzschutz! 5 Min./100°/Stufe 2
Temperatur auf 80° abkühlen lassen!

100 g gemahlenene Senfkörner
100 g weißer Balsamico-Essig
1TL milder Curry
60 g Mangosaft (aus der Dose oder Mangosaft)
Messbecher aufsetzen!                                 5 Min./80°/Stufe 5

Senf in heiß ausgespülte Gläser füllen.

Im Kühlschrank ca. 1 Monat haltbar.

Tipp: Geschenkidee für eine Grillparty, aber nicht nur zum Verschenken.

Gemüsepaste (Brühwürfel)

DSC_0016

Gemüsepaste

200 g Salz
100 g Karotten, in Stücken
100 g Sellerie, in Stücken, evtl. etwas Stangensellerie
100 g Porree, in Stücken
100 g Zwiebel, halbiert
100 g Petersilie, ganz
etwas Liebstöckel                                                Stufe 8
mithilfe des Spatels zerkleinern

1 TL Gemüsepaste entspricht 1 Brühwürfel = 1/4 l Wasser.

Passt in Suppen, Soßen, Salatdressings, Aufstriche und Dips ……

Gemüsepaste ist durch das Salz im Kühlschrank bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp:  Nach Geschmack verändern, z. B. mit Peterwurzen, Stangensellerie, Bohnenkraut, Knoblauch, Kraut…..

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Orangenzucker

Orangenzucker
300 g Zucker auch Rohrzucker
2 Bio-Orangen mit dem Sparschäler geschält, getrocknet ca. 1 Min./Stufe 10

Tipp: Zum Verfeinern und Süßen von Nachspeisen, Eis, Marmeladen, Punsch oder Weihnachtsgebäck und natürlich eine gute Geschenkidee.

Die Zucker-/Orangenschalenmenge kann jeder selbst nach Geschmack verändern.

Zitronenpaste nach Jamie Oliver

dsc_0556_1

Zitronenpaste nach Jamie Oliver

7 Bio-Zitronen, gewaschen, halbiert, entkernt in den Mixtopf
100 g Meersalz grob oder fein dazugeben                                  Stufe 7 mixen
evtl. nochmals die Masse mit dem Spatel nach unten schieben
und bis zur gewünschten Konsistenz                                        Stufe 7-8 mixen

In Einmachgläser füllen und im Kühlschrank lagern.
Zitronenpaste ist über Monate gekühlt haltbar.

Mengenverwendung:
z. B. für Salate, 1/2 TL Zitronenpaste, dann weniger Essig oder ganz weglassen.
Fisch mit hauchdünner Schicht Zitronenpaste bestreichen, dafür das Salz weglassen und nur noch mit Pfeffer und Kräutern nach Geschmack würzen.
Bei Kuchen oder Germteigen als Salz und Zitronensäure-Ersatz verwenden, ca. 1/2 TL ist dann ausreichend

Tipp: Passt bei allen Gerichten, die Zitrone enthalten sollen. Man kann auch ein paar ausgedrückte Bio-Zitronenschalen mit zerkleinern.

Kräutersalz

DSC_0299

Kräutersalz

100 g getrocknete Kräuter
(Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Majoran, Bohnenkraut) nach Geschmack
200 g Salz                                                                               20 Sek./Stufe 10
300 g Salz (wer mag kann auch nur 200 g)                         5 Sek./Stufe 10

Zum Würzen und Verfeinern von Suppen, Soßen, Aufstrichen und Salaten.

Tipp:
Kräutermischung nach Geschmack abwandeln – Geschenkidee!

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Bärlauch-Gewürzpaste

dsc_0979

Bärlauch-Gewürzpaste

100 g Bärlauch frisch
25 g grobes Salz                                                 ca. 5 Sek./Stufe 7
evtl. mit dem Spatel nach unten schieben,  nochmals Stufe 7
90 g Pflanzenöl, z. B. Rapsöl                          ca. 50 Sek./Stufe 3

In Schraubgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren (hält bis zu einem Jahr).

Tipp:
Kann überall als Knoblauchersatz verwendet werden, auch für Bärlauchbutter zum Grillen in Saucen und Aufstrichen…..

Ajvar

Backofen mit Grill (falls Grilloption vorhanden) auf 230°C vorheizen.

Backblech mit Backpapier belegen und Öl einfetten.
6-7 rote Paprika, entkernen und halbieren und mit der Haut nach oben aufs Backblech geben
1 Aubergine, waagerecht halbieren, ebenfalls mit der Haut nach oben aufs Blech und in den vorgeheizten Ofen schieben, so lange rösten bis sich die Haut zu bräunen beginnt und ablösen lässt.
(Zum leichteren Abziehen der Haut das Gemüse in einem Gefrierbeutel abkühlen lassen, s. Foto).
Enthäutete Paprika und Aubgerine kurz im Gareinsatz abtropfen lassen.

1 kl. Zwiebel, halbiert in den Mixtopf
1/2 Chilischote, entkernt
3-4 Knoblauchzehen                                                              3 Sek./Stufe 6-7
abgetropfte Paprika und Aubergine dazu                             8 Sek./Stufe 5
dann                                                                                15 Min./100°/Stufe 2
80-90 g Olivenöl zugeben
Saft von einer Zitrone ausgepresst dazu
1-1/2 TL Salz
20 g Tomatenmark nach Geschmack (kann man auch weglassen)
nochmals                                                                      10 Min./100°/Stufe 2
In heiß ausgespülte Gläser mit Schraubverschluß füllen und sofort verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Zwiebel und Chili kann man auch weglassen.  Menge kann auch auf 10 Paprika aufgestockt werden, dann Öl und Gewürze anpassen.
Sauce zum Grillen oder Fondue, Raclette, schmeckt aber auch als Nudelsauce oder Brotaufstrich superlecker.