Schlagwort-Archive: Gemüsepaste

Hühnchen-Spargel-Ragout mit Curry-Reis

Hühnchen-Spargel-Ragout mit Curry-Reis

300 g weißer und grüner Spargel, in ca. 4 cm große Stücke schneiden
100 g Porree und/oder Paprika nach Wahl in mundgerechte Stücke schneiden
alles auf dem Einlegeboden verteilen.

400 g Hühnchenfilet, in dünne Scheiben schneiden, in einer Schüssel 1-2 EL Erdnussöl/Sesamöl, 1 TL Salz/Kräutersalz, 2 TL Curry, 1 TL gem. Kreuzkümmel, 1 TL Paprika edelsüß vermischen, Fleisch darin marinieren,
im Varoma verteilen, ein paar Luftschlitze müssen frei bleiben!

Sauce:
100 g Zwiebeln, halbiert in den Mixtopf geben
1 kleine Chilli, entkernt                           3 Sek./Stufe 6 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
15 g Kokosöl                                  5 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
1200 g Wasser in den Mixtopf geben
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
2 TL Curry
Gareinsatz einsetzen!
250 g Langkornreis einwiegen!
(Reis vorher unter der Leitung im Gareinsatz wässern!)*
Varoma ohne Einlegeboden aufsetzen 
13 Min./Varoma/Stufe 1
Einlegeboden einsetzen! 
10 Min./Varoma/Stufe 1 fertig garen
Varoma zur Seite stellen!
Gareinsatz mithilfe des Spatels herausholen.

Sauce fertigstellen:
Garflüssigkeit umfüllen! (nicht wegschütten)
300 g Garflüssigkeit wieder in den Mixtopf geben
100 g Kokosmilch, nur den festen Kokos-Teil zugeben
2 EL gekochten Reis (Mehlersatz)
1 TL Gemüsepaste                                   30 Sek./Stufe 9 pürieren
mit Salz und Curry abschmecken,
150 g Ananas, in mundgerechte Stücke in den Mixtopf geben
gegartes Hühnchenfleisch und Gemüse in den Mixtopf
zur Sauce geben     ca. 10 Sek./Linkslauf/Stufe 1 unterrühren

Hühnchenragout mit Reis servieren.

 

*Reis im Mixtopf einwässern:
Gareinsatz einsetzen, Reis einwiegen und kurz Stufe 4, dann drückt das Wasser von unten hoch und wässert den Reis, dann gart er am besten!

Karotten-Senf-Ragout


Karotten-Senf-Ragout
300 g Karotten schälen, in dünne Scheiben hobeln, in den Varoma geben
200 grüner Spargel, in 3-4 cm Stücke schneiden
250 g Karoffeln, in dünne scheiben hobeln, in den Varoma geben,
100 g Stangensellerie, in 2 cm Stücke schneiden
Varomadeckel schließen und zur Seite stellen!

1 Apfel, in Spalten oder Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, zur Seite stellen!

Gareinsatz auf den Mixtopf stellen!

100 g Beluga-Linsen (schwarz) in den Gareinsatz einwiegen,
mit kaltem Wasser abbrausen und zur Seite stellen.

500 g Wasser in den Mixtopf geben
Linsen in den Mixtopf schütten (ohne Gareinsatz)
Gareinsatz einhängen!
4 Eier in je einem Stück feuchtem Backpapier oder Alufolie eingewickelt hineingeben (siehe Foto).

Varomabehälter aufsetzen! 18 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1

Varoma verschlossen zur Seite stellen!

Gareinsatz mit den Eiern mithilfe des Spatels herausholen, auspacken, kalt abschrecken, kurz vor dem Servieren schälen und aufschneiden.

Linsen in den leeren Gareinsatz abgießen, Flüssigkeit dabei wegschütten.
Linsen etwas Salzen.

In den leeren Mixtopf:
1 kl. Zwiebel,  halbiert
20 g Butter                                              3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
1- 1/2 TL Kurkuma zugeben
1 EL Rohrzucker                          3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
100 g Weißwein                       2 Min./Varoma/Stufe 1 ablöschen
200 g Wasser
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
200 g Kokosmilch (Dose)                             6.30 Min./95°/Stufe 1
3 TL Senf (Estragonsenf oder  Dijon-Senf)
gegartes Karotten-Gemüse in den Mixtopf geben
gegarte Linsen dazu
1 TL Salz
Pfeffer, frisch gerieben              5 Min./98°/Linkslauf/Stufe 1,5
abschmecken und mit frischer Petersilie/Stangensellerie,  längs aufgeschnittenen Eiern und Apfelwürfeln garniert servieren. (siehe Foto)

Lachsfilet/Kabeljaufilet mit Zitronen-Thymian-Sauce

Fisch-Gemüse mit Zitronen-Thymiansauce
500 g Gemüse: Porree, in Röllchen, Karotten in Routen o. ä., rote Zwiebeln in dünnen Scheiben etc. in den Varoma geben.
600 g Lachsfilet/Kabeljaufilet, frisch oder komplett aufgetaut,
in 4 cm große Stücke schneiden und auf dem Gemüse verteilen. Fischfilet´s mit Zitronenscheibe und jeweils einen Stängel Thymian belegen, Varoma schließen und erst mal zur Seite stellen.

Sauce:
1 Knoblauchzehe, ganz
Zitronenschale (ungehandelt) von 2 Zitronen, dünn abgeschält
1 TL Zucker
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
4 Zweige Thymian
1/2 TL Salz

Gareinsatz einhängen!
ca. 200 g Basmati o. ä. Reis in den Gareinsatz einwiegen.
1200 g Wasser über den Reis gießen und einwiegen
Mixtopf schließen!
Varomabehälter aufsetzen!        18-20 Min./Varoma/Stufe 1

Varoma zur Seite stellen und verschlossen warmhalten!
Gareinsatz mit Spatel herausholen und abgedeckt warmhalten.

Garflüssigkeit umfüllen, nicht wegschütten!

Knoblauch nicht mehr in den Mixtopf!
200 g Garflüssigkeit
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Zitronensaft, frisch gepresst
80 g Butter, in Stücken zugeben
2 Stängel Thymian ohne Stängel        40 Sek./Stufe 10 mixen
Mit Salz/Thymian/Pfeffer abschmecken, zusammen mit Fischfilet und Gemüse gleich servieren.

Tipp: Am Besten wärmt man die Teller vorher im Ofen vor.

Zucchini-Spaghetti mit Linsen-Kurkuma-Sauce (Vegan)


Zucchini-Spaghetti mit Linsen-Kurkuma-Sauce (Vegan)

200 g rote Linsen im Gareinsatz einwiegen, unter fließendem kalten Wasser
waschen, in größere Schüssel stellen und mit kaltem Wasser anfüllen, so dass die Linsen im Wasser stehen, 2-3 Mal das kalte Wasser austauschen.

Ca. 2 Zucchini/Karotten mit dem Spiralschneider oder Schäler zu Spaghetti schneiden, locker in den Varoma geben (siehe Foto) und das Gemüse mit etwas Öl vermischen, Varoma schließen!

 

 

Linsen-Kurkuma-Sauce:
250 g Porree und Stangensellerie in 1-2 cm Stücke schneiden und in den Mixtopf geben
30 g Öl zugeben                       4 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten
Linsen, abgetropft, ohne Einweichwasser zugeben
500 g Wasser
2 -3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
20 g Balsamicoessig, weiß
1 Stück Chili, rot,  in feinen Scheiben, Menge nach Geschmack der Schärfe
1 1/2 EL Kurkuma oder Curry
1-2 Stiele Koriander, nur die Blättchen, nach Geschmack, ist sehr intensiv!
3 Prisen Pfeffer
Varoma mit Spaghetti aufsetzen!  12 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
1/2 rote Paprika, in Scheiben
1/2 gelbe Paprika, in Scheiben             3 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
Sauce mit Kurkuma/Salz/Pfeffer abschmecken!

Zucchini-/Karotten-Spaghetti etwas salzen, anrichten, evtl. mit der Gabel wie bei Nudeln eindrehen und auf den Teller oder im Weck-Glas platzieren.
Linsen-Kurkuma-Sauce darüber geben und mit Koriander oder Cocktailtomaten dekorieren.
(Im Weck-Glas kann ebenfalls so oder umgedreht anrichten, zuerst Sauce, dann Nudeln, ganz wie es gefällt.
Leichte leckere vegane Sommerkost mit Linsen und viel Eiweiß.

Karotten-Mango-Cappuccino

Karotten-Mango-Cappuccino
(für 6-7 hitzebeständige Gläser)

Für den Milchschaum 0,9%ige Milch verwenden, Milch vorher kurz in den Gefrierschrank stellen.

Karotten-Mango-Suppe:
1 Schalotte, halbiert in den Mixtopf
1 Knoblauchzehe
2 cm frischer Ingwer                                3 Sek./Stufe 6 zerkleinern
400 g Karotten, in Stücken                      3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
25 g Kokosmus/Öl zugeben         5 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
600 g Wasser zugeben
2 TL Gemüsepaste                               15 Min./98°/Stufe 1 köcheln

In der Zwischenzeit Mango aufschneiden und würfeln (siehe Fotos).dsc_3097      dsc_3098

1. Rechts und links  senkrecht am Kern entlang schneidendsc_3100
dsc_3099
dsc_3101

 

2. Gitter bis zur Schale hin schneiden und außen herum schneiden
3. Mango nach außen wölben, sodass die Fruchtwürfel herauskommen, dann kann man die Mango-Stücke knapp über der Schale abschneiden.

Halbe Menge der Mangowürfel in den Mixtopf zur Suppe geben.
1-2 Tabascospritzer zugeben
1/2 TL Zucker
Salz nach Geschmack
1 Limette, waschen, Limettenschale abhobeln und für Deko aufheben!
Limettensaft in die Suppe geben 50 Sek./Stufe 6-8-10 pürieren

Suppe pikant mit Tabasco/Salz abschmecken,
Suppe umfüllen oder 2. Mixtopf benutzen!
dsc_3107

Mixtopf fettfrei reinigen, auch unter dem Messer, sehr kalt ausspülen!

Milchschaum:

Rühraufsatz einsetzen!
250 g Milch, kalt in den Mixtopf  3 Min./Stufe 4 cremig schlagen

Übrige Mangowürfel auf die Gläser verteilen (6-7) mit Suppe 3/4 auffüllen und Milchschaumhaube darüber setzen.
dsc_3104
Mit Limettenschale bestreuen und heiß servieren.

 

 

 

 

Weihnachtliches Lammragout mit Orangen-Polentaknödel

Weihnachtliches Lammragout mit Orangen-Polentaknödel
250 g Polenta (Maisgrieß) in den Mixtopf geben
2-3 cm Orangenschale,mit dem Sparschäler 10 Sek./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
650 g Klare Gemüsebrühe, Hühnerbrühe oder Fleischbrühe
100 g Orangensaft frisch ausgepresst oder Saft
2 Prisen Muskat
1-1.5 TL Salz                                                                 8 Min./100°/Stufe 1
Polenta-Mischung zugeben
20 g Butter
1 Ei                                                                   7 Min./90°/Stufe 3.5 garen

In eine größere Schüssel umfüllen und immer wieder umrühren, bis die Polenta erkaltet ist. Dann ca. 12-18 Knödel formen und im Varoma und Einlegeboden verteilen.

Mixtopf gleich reinigen: ca. 500 g Wasser in den Mixtopf, dann auf Stufe 5-7-9 mixen, Messbecher aufsetzen nicht vergessen!!!!
Mixtopf reinigen und abtrocknen!

Lammragout
1 Zwiebel (100 g), halbiert
2-3 Knoblauchzehen
4-5 dünne Scheiben Ingwer                                            3 Sek./Stufe 5
20 g Öl                                                                 2.30 Min./120°/Stufe 1
600 g Lammfleisch, 3 cm Würfeln  5 Min./120°/Linksl./Sanftlaufst.
300 g Wasser
300 g Rotwein, z. B. Blaufränkisch
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1,5 TL Salz
2 TL Gemüsepaste
Pfeffer
1 Sternanis
1 Msp. Kardamom
200 g Karotten in 1,5 cm Scheiben
150 g Pastinaken oder Sellerie, in 1,5 cm Stücken
60 g getrocknete Feigen, große halbiert
40 g Rosinen
40 g Pflaumen                                        18 Min./100°/Links./Stufe 1

1 Stange Sellerie in ca. 1,5 cm Stücke schneiden und zugeben
Varoma mit Knödeln aufsetzen    10 Min./Links./Varoma/Stufe 1

Abschmecken und zusammen mit den Knödeln servieren.

Tortillas mit Putengeschnetzeltem und Kräuter-Topfen-Dip

Tortillas mit Putengeschnetzeltem und Kräuter-Topfen-Dip (7-8 Tortillas)

450 g Weizenmehl
75 g Maismehl
2 TL Salz
ca. 320 g warmes Wasser
1 Pck. g Backpulver    2 Min./Knetstufe bis der Teig geschmeidig ist, wenn zu trocken, dann etwas Wasser dazu, wenn zu klebrig, dann etwas Mehl zugeben.
Teig umfüllen, mit feuchtem Tuch abgedeckt 1/2 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit:

Mixtopf reinigen!

Putengeschnetzeltes:
2 Zwiebel, halbiert (ca. 200 g)
1 Knoblauchzehe (kann man auch weglassen)
1 kl. Stück Chilli nach Geschmack der Schärfe
1/2-1 TL Kreuzkümmel, ganz oder gemahlen
3 TL Paprika edelsüß
1 TL Salz                                                                     3 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben!
25 g Olivenöl
20 g Tomatenmark                                        4 Min./100°/Stufe 1
600 g Putengeschnetzeltes
50 g Wasser
1-2 TL Gemüsepaste
etwas Pfeffer                               8 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
Gareinsatz statt Messbecher (Spritzschutz) auf den Deckel stellen!
ca. 150 g Paprika rot/gelb, entkernt, in Stücken zugeben
weitere                                  6 Min./100°/Linkslauf/Sanftlaufst.
Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen!
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, warm halten.

Tortilla-Teig fertigstellen:
Teig auf einer Arbeitsunterlage (z. B. Silikon o. ä.) portionsweise dünn ausrollen, dann in der heißen Pfanne ohne Fett knusprig auf jeder Seite ausbacken, gleich servieren.dsc_2492

Kräuter-Topfen-Dip:
1 Knoblauchzehe
5-6 Blätter Petersilie                                          3 Sek./Stufe 8
mit dem Spatel nach unten schieben!
ca. 60 g Feta
100 g Topfen
150 g Sauerrahm
50 g Joghurt
etwas Kräutersalz
Prise Cayennepfeffer                             Stufe 3 vermischen
bis der Feta gleichmäßig zerkleinert ist
dsc_2498

Alles zusammen mit Salatblättern,  roten Zwiebeln und Feta-Topfencreme einrollen!

 

Paella – dampfgegart

Paella – dampfgegart

Varomabehälter:

ca. 200 g Puten oder Hühnchenschnitzel, in Streifen und ca. 20 Min. vorher mit 1 EL Öl, Salz/Pfeffer/Paprika rosenscharf marinieren
ca. 150 g Garnelen, TK nicht aufgetaut!
100 g rote Paprika, mundgerecht schneiden
100 g gelbe Paprika, mundgerecht schneiden
100 g Erbsen, TK, nicht aufgetaut!
100 g Porree, in Scheiben
100 g Zucchini, mundgerecht oder anderes Gemüse nach Saison
100 g Karotten, in Scheiben
Alle Zutaten miteinander im Varoma vermengen, Deckel schließen!

In den Mixtopf:

1-2 Zwiebeln, halbiert (mittel)
2 Knoblauchzehen
1 getrocknete Chili oder 1/2 frische (je nach Schärfewunsch)
1/2 TL Rosmarin                                          3 Sek./Stufe 6
mit dem Spatel nach unten Schieben!
15 g Olivenöl dazu       4 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
100 g Weißwein, trocken, ablöschen
2-3 TL Gemüsepaste
1 TL Zitronenpaste oder
Saft von 1/2 Zitrone                    3 Min./Varoma/Stufe 1
Gareinsatz einsetzen!
250 g Reis einwiegen (Langkorn oder Parboiled)
1200 g Wasser darüber geben oder Reis vorher nass machen!
Varomabehälter aufsetzen! 25 Min./Varoma/Stufe 1

Inhalt vom Varomabehälter  in eine größere Schüssel oder Topf umfüllen und den gegarten Reis unterheben.

Sauce fertigstellen:
Garflüssigkeit auf 300g reduzieren!
30 g Tomatenmark
1/2-1 TL Zitronenpaste oder etwas Saft
2 TL Gemüsepaste
2 TL Paprika Rosenscharf
1 TL Curry nach Geschmack         2 Min./100°/Stufe 1 aufkochen,
dann 20 Sek./Stufe 8 pürieren
Scharf abschmecken und über die Paella geben, durchmischen und gleich servieren!

Herzhafte Linzertorte mit Paprika-Ragout

Herzhafte Linzertorte mit Paprika-Ragout (Vegan)

Teig:
250 g Weizenkörner/Dinkelkörner          1 Min./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
250 g Weizenkörner/Dinkelkörner          1 Min./Stufe 10 mahlen
gemahlener Weizen wieder zurück in den Mixtopf geben!
250 g Sojamilch oder andere Milch
150 g natives Olivenöl
2 TL Salz                                                                 3 Min./Knetstufe
mithilfe des Spatels zu einem glatten Teig verkneten!
Teig in Frischhaltefolie füllen und im Kühlschrank und 45 MIn. ruhen lassen!

Paprika-Ragout:
1 Zwiebel, halbiert                                                    3 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben!
15 g Olivenöl                                              3 Min./Varoma/Stufe 1
50 g Tomatenmark                                    2 Min./Varoma/Stufe 1
400 g Paprika, rot, entkernt, geachtelt
2-3 Salbeiblätter                                  3 Sek./Stufe 6 zerkleinern
1 TL Salz
100 g Wasser
2 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
4-5 Spritzer Tabasco
Pfeffer
1 Prise Zucker
2-3 TL Balsamicoessig, dunkel                  15 Min./95°C/Stufe 1
Gareinsatz statt Messbecher auf den Deckel stellten!
dann 20 Sek./Stufe 7-9-10 stufenweise pürieren
Messbecher aufsetzen, nicht vergessen!

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in eine 28-er Tarte-Form oder Springform drücken oder auswalken, Rand 1-2 cm hochziehen.

Abgekühltes Paprika-Ragout auf dem Teig verteilen.

Ofen auf 200°C/Ober-/Unterhitze oder 180 Heißluft vorheizen.

Restlichen Teig auswalken und 1 cm breite, unterschiedlich lange Streifen schneiden. Teigstreifen gitterförmig auf der Kuchenoberfläche auf dem Paprikaragout verteilen.

Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40-45 Min. backen.

Tipp: Mit frischem Salat servieren und evtl. mit Salbeiblättern oder frischer Petersilie garnieren.

Pastasauce „Peperonata“

DSC_0821

 

 

Pastasauce „Peperonata“

1 kleine Zwiebel, halbiert
1-2 Knoblauchzehen
1/2-1 Chilischote, entkernt, Schärfe nach Geschmack   4 Sek./Stufe 5
20 g Olivenöl zugeben                                         3 Min./Varoma/Stufe 1
450 g Paprika, rot oder rot-gelb gemischt, in groben Stücken,
davon 350 g in den Mixtopf geben!         5 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern
100 g Paprika übrig lassen, kommt später dazu!
1-2 TL Paprikapulver, edelsüß             3 Min./Varoma/Sanftlaufstufe
20 g Himbeeressig o.ä.
1 TL Salz
Pfeffer
1 TL Gemüsepaste oder 1/2 Brühwürfel
1 TL Zucker                                                10 Min./80°/Stufe 1 köcheln
dann                                                         30 Sek./Stufe 6-8-10 pürieren
übrige 100 g Paprika in Würfel schneiden 5 Min/80°/Linksl./Stufe 1

Vor dem Anrichten noch in Streifen geschnittene Basilikumblätter zugeben, mit frisch gekochter bissfester Pasta servieren.

Tipp: Servieren Sie zur Pasta zusätzlich noch Fetawürfel, diese dann kurz vor dem Anrichten unterheben oder darüberbröckeln.