Schlagwort-Archive: gemahlen

Kürbis-Burger-Brötchen mit Bohnenbratling

Kürbis-Burger-Brötchen mit Bohnenbratling
(ergeben 10 Burgerbrötchen)

200 g Buchweizen
1 TL Brotgewürz (Fenchel, Anis, Kümmel..  1 Min./Stufe 10
200 g Kürbis, Hokkaido, roh, in Stücken    20 Sek./Stufe 10
mit dem Spatel nach unten schieben!

1 Würfel Germ, frisch
1 TL Honig
200 g lauwarmes Wasser    2 Min./37°/Stufe 2 verrühren
25 g Olivenöl
300 g Dinkelmehl (700-er)
2 TL Salz                                                       3 Min./Knetstufe
Teig in eine eingeölte Schüssel umfüllen und
1 Stunde abgedeckt in der Wärme gehen lassen.


Backblech mit Backpapier belegen.
Teig in 10 Stücke teilen und in mit feuchteten Händen rund schleifen,
geht am besten zwischen den Handflächen, immer wieder Hände ins Wasser eintauchen. Alle 10 Brötchen auf dem Backpapier verteilen, mit Sesam bestreuen.
Nochmals 10 Min. abgedeckt gehen lassen.

Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen!
Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen oder beim Hineinschieben des Blechs mit der Wasserspritze in den Ofen sprühen.

 

Tipp: Übrige Burgerbrötchen kann man auch gut einfrieren.

Burger-Brötchen im Ofen in der Mitte für ca. 20 Min. backen.

 

 

Bohnenbratling  (4 Stück)
50 g Dinkel in den Mixtopf             1 Min./Stufe 10 mahlen

50 g getrocknete Tomaten, in Öl                   3 Sek./Stufe 6
240 g Kidneybohnen aus dem Glas oder Dose (Abtropfgewicht)
1 TL Dion-Senf
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1/3 TL Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
½ TL Kümmel, gemahlen
30 g Olivenöl                                                    5 Sek./Stufe 6
darf stückig bleiben!
Mit feuchten Händen 4 Burger formen und in einer Pfanne mit Kokosöl anbraten oder Rapsöl auf jeder Seite ca. 3-4 Min., bis sie schön gebräunt sind.
Im heißen Zustand sind sie eher brüchig, also vorsichtig in der Pfanne beim Wenden, abgekühlt sind sie von der Konsistenz fester.

Zusätzliches zum Belegen des Burgers:
Salatblatt
evtl. Joghurt-Dip
Tomatenscheibe
Ketchup (z. B. selbstgemacht)
oder Senf nach Geschmack
warmer Blaukrautsalat (Rezept siehe auf meiner Seite)

Chilli-Marmelade

Chilli-Marmelade (unbedingt mit Handschuhen arbeiten)
ca. 3-5 Chillis, rote oder gelbe, waschen, entkernen, zerteilen und in den Mixtopf geben
250 g rote oder gelbe Paprika, ebenfalls entkernen, zerteilen und in den Mixtopf geben
400 g reife aromatische Tomaten oder Dosentomate
30 g Schalotten, geschält, halbiert
1 kl. Knoblauchzehe
1,5-2 cm frischen Ingwer, geschält, in Scheiben
1 TL Salz
½ TL Koriander, gemahlen
100 g Gelierzucker 2:1
50 g Weißweinessig                                     18 Min./100°/Stufe 1 garen
Gareinsatz statt Messbecher als Spritzschutz auf den Deckel setzen!
dann wieder Messbecher aufsetzen ca. 30 Sek./Stufe 10 pürieren
abschmecken und heiß in ausgekochte Einmachgläser füllen, Deckel sofort schließen, 10 Min. auf den Deckel stellen. Kühl und Dunkel gelagert bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp: Passt zum Grillen als scharfe Sauce oder auch zum Fleisch-Fondue, Raclette

Schnecken – natürlich süß

Schnecken – natürlich süß (2 Backbleche mit Backpapier belegen)

100 g Erdnüsse gesalzen in den Mixtopf 4-5 Sek./Stufe 5 grob zerkleinern
umfüllen! 
120 g Trockenfrüchte-Mischung: Mango, halbiert, Canberry, Feigen, Goji-Beere- Marille….
3 Prisen frische Muskatnuss
1/2 TL Zimt                                                6-10 Sek./Stufe 6 grob zerkleinern
umfüllen!

80 g Kokosflocken (gute Qualität)                         50 Sek./Stufe 10 mahlen
mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben!
580 g Wasser zugeben                                               2 Min./Stufe 10 mixen
umfüllen!

Teig:
35 g frischen Germ
160 g Kokosmilch wieder in den Mixtopf füllen
2 EL Ahornsirup
evtl. etwas Orangenzucker, wenn vorhanden
1 TL Zitronenpaste oder Prise Salz geriebene Schale 1/2 Bio-Zitrone
80 g Butter
1 Ei                                                                 2 Min./37°/Stufe 2 erwärmen
450 g Dinkelmehl (glatt)                                                   2 Min./Knetstufe
Mithilfe des Spatels Teig in größere Schüssel umfüllen!
Tipp: Restlichen Teig, der am Messer hängt, mit der Turbo-Stufe zum Rand schleudern und zum Teig
in die Schüssel dazugeben.

Mixtopf auswaschen!

Füllung:
40 g Speisestärke
2 EL Ahornsirup
1 Vanilleschote, ausgekratzte Vanille und Schote in den Mixtopf geben
500 g Kokosmilch (selbst gemachte)                 10 Sek./Stufe 3 verrühren,
(falls zuwenig, dann etwas Wasser dazu) ca. 8 Min./100°/Stufe 2 kochen
25 g Butter zugeben                                             15 Sek./Stufe 3 verrühren
Deckel abnehmen und Masse auf 50°C abkühlen lassen!

Immer wieder mit dem Spatel verrühren.

Teig auf 2 Teile aufteilen und jeweils  auf Unterlage
30 cm x 40 cm dünn auswalken
Halbe Menge der abgekühlten Füllung dünn aufstreichen,
Hälfte der zerkleinerten Trockenfrüchte darüber verteilen,

Teig von der längeren Seite her einrollen und in 2 cm Stücke schneiden.
Auf dem Backpapier verteilen und Schnecken etwas flach drücken,
mit den Erdnüssen bestreuen.
2. Teil wie beim 1. Teil beschrieben verarbeiten und ebenfalls abgedeckt auf dem 2. Backpapier/Backlbech ca. 20 Min. gehen lassen.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und je Blech ca. 18-20 Min. backen.

Noch heiß mit Marillen- oder Orangen-marmelade bestreichen und abkühlen lassen.