Schlagwort-Archive: Frühstück

Marmeladen-Brioche aus der Tasse

Marmeladen-Brioche aus der Tasse
Germteig:
230 g Milch in den Mixtopf
20 g Germ, frisch
30 g Zucker
1-2 TL Vanillezucker                    2 Min./37°/Stufe 1 erwärmen
35 g Butter, in Stücken                       8 Sek./Stufe 5 verrühren
380 g Mehl, glatt zugeben
1/2 abgeriebene Zitronenschale (bio)
1 Prise Salz
oder
1 TL Zitronenpaste* (dann kein Salz)      2.30 Min./Knetstufe

In Schüssel umfüllen und ca. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

Ca. 8 hitzebeständige Kaffeetassen, Soufflee- oder Muffinförmchen einfetten und mit Mehl bestäuben, bereitstellen.

Teig zu 1 dünnen rechteckigen Platte von ca. 25 cm x ca. 60 cm auswalken,
mit insges. ca. 30 g zimmerwarmer Butter und dann
mit 3-4 EL Erdbeermarmelade bestreichen.
Die obere und untere Längsseite einschlagen, in 5-6 cm große Streifen schneiden (je nach Tassengröße), diese zu W´s oder ziehamonikaförmig  falten und abgedeckt weitere 15-20 Min. gehen lassen.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Tassen auf ein Gitterrost, mittlere Einschubhöhe stellen,
ca. 25-30 Min. backen.

Tipp: Nach Wunsch mit Staubzucker bestäuben, eine Frühstücksleckerei!

* Zitronenpaste findet ihr in der Rubrik Gewürze

 

Frühstücks-Power-Drink

DSC_0165 1

 

 

 

 

 

 

 

Frühstücks-Power-Drink

1 Banane
1 Handvoll Beeren, frisch oder gefroren
1 EL Weizenkeime oder Haferflocken
4 Mandeln oder Cashewkerne
250 g Naturjoghurt oder Sojajoghurt
250 g Wasser oder mehr je nach Wunsch der Substanz
ein paar Minzblätter                 1 Min./Stufe 10 pürieren

Streuen Sie etwas Knuspermüsli über den Drink, sofort servieren, kann auch gelöffelt werden.

Variante:  Statt Minze schmeckt auch einfach nur Zimt

 

Marillenmarmelade mit Vanille

DSC_0755

Marillenmarmelade mit Vanille

1000 g Marillen, gewaschen, entsteint in Stücken
500 g Gelierzucker 2:1 mit den Marillen vermischen über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen (Geschmacksverbesserung).

Am nächsten Tag:
Marillen-Zuckermischung in den Mixtopf  10 Sek./Stufe 5
1/2 Vanilleschote aufgeschnitten dazu
Messbecher aufsetzen!                       10 Min./100°/Stufe 3

wenn 100°C erreicht sind,weitere   4 Min./100°/Stufe 3

Gelierprobe machen!

Vanilleschote entfernen!

In saubere, heiß ausgespülte und getrocknete Gläser füllen,
sofort verschließen und für ca. 10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp:
Wer mag kann die Marmelade auch vor dem Abfüllen pürieren, dann die Vanilleschote vorher unbedingt herausnehmen.

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Schuss

DSC_0136

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Schuss

600 g Erdbeeren in den Mixtopf
200 g Rhabarber geputzt,  in kleinen Stücken
500 g Gelierzucker 2:1                                          20 Sek./Stufe 5 zerkleinern
100 g Prosecco oder Sekt
1 Vanillemark ausgekratzt (Schote für Vanillezucker trocknen lassen)
30 g Zitronensaft oder 1/2 TL Zitronensäure     ca. 12 Min./100°/Stufe 4.5
Marmelade                            stufenweise Stufe 6-8-10 ca. 20 Sek. pürieren
Messbecher nicht vergessen!

Falls die Marmelade hochkocht, Temperatur kurz auf 90° reduzieren.

In heiß ausgespülte Schraubgläser gießen, gut verschließen, 10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp: Kreative Varianten: Z.B. ein paar Zitronenmelissenblätter vor dem Pürieren zugeben.

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü

Orangenmarmelade

DSC_0082 1

Orangenmarmelade

500 g Orangen, vierteln in den Mixtopf
1 Orangenschale (Bio), mit Sparschäler geschält dazu
1 Apfel schälen, vierteln
250 g Gelierzucker 2:1                                                 9 Min./100°/Stufe 2
Achtung, wenn 100°C erreicht sind, dann noch 3-4 Min./100°/Stufe 2 Marmelade                           stufenweise Stufe 6-8/ca. 20 Sek. pürieren
Messbecher aufsetzen nicht vergessen!

In heiß ausgespülte Schraubgläser gießen, gut verschließen,
10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp: Blutorangen zur Abwechslung verwenden, ergibt eine schöne Farbe.

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Marille-Aperol-Marmelade

DSC_0896

Marille-Aperol-Marmelade

750 g Marillen, gewaschen, entsteint in den Mixtopf
300 g Gelierzucker 2:1             2-3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
100 g Aperol (Bitterlikör)
100 g Prosecco oder Sekt
30 g Zitronensaft ausgepresst           11 Min./100°/Stufe 3
Messbecher aufsetzen nicht vergessen!
Gelierprobe machen!

In heiß ausgespülte Gläser füllen, rasch verschließen, 10 Min. auf den Deckel stellen.

Walnuss-Paprika-Aufstrich

DSC_0311

Walnuss-Paprika-Aufstrich

150 g Walnüsse
1-2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie                        Stufe 7 zerkleinern
1 rote Paprika in Stücken dazu                     Stufe 6-7
evtl. mit Spatel nach unten schieben und nochmals zerkleinern!
Rühraufsatz einsetzen!
Kräutersalz
Paprikapulver edelsüss                  Stufe 3 verrühren

Tipp: Mit Petersilie, Paprikastücken und Walnüssen garnieren.

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Frischkornbrei

DSC_0766

Frischkornbrei

3 EL Körner (z. B. Dinkel)                                        8-10 Sek./Stufe 10
6 EL Wasser                                                4 Sek./Stufe 3 vermischen
über Nacht in einer kleinen Schüssel quellen lassen (Kühlschrank)
1/2 Messbecher Mandeln/Nüsse                                 4 Sek./Stufe 8
1 Apfel, geviertelt
1/2 Banane
1/2 Messbecher Rosinen
1 TL Zitronensaft                                                            6 Sek./Stufe 4
eingeweichtes Schrot (Körner) in den Mixtopf
2-3 EL Joghurt untermischen                                                   Stufe 3

Gesundes Frühstück:
Durch das Schroten und Einweichen des Getreides werden wichtige Vitalstoffe erst freigesetzt und so für den Organismus verwertbar. Man sollte nicht auf Vorrat schroten, da durch den Kontakt mit Sauerstoff über längere Zeit viele Inhaltsstoffe verloren gehen.

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur

Hefezopf

DSC_0490

 

Hefezopf

230 g Milch
80 g Butter, in Stücken
1 Würfel Germ
80 g Zucker                                    ca.  3 Min./37°/Stufe 1
bis die Butter aufgelöst ist!
520 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 abgeriebene Zitronenschale (Bio) oder 1 TL Zitronenpaste (siehe Gewürze)
1 Ei
Rosinen (nach Geschmack) erst in der letzten Min.
vor Ende der Knetzeit zugeben.        3 Min./Knetstufe
Teig in drei Teile aufteilen und zu drei Strängen ausrollen, einen Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
15 Min. bei 50° im geschlossenen Ofen gehen lassen.
Eigelb mit einwenig Milch verquirlen und den Zopf bestreichen.
Mit Mandelblättchen oder Hagelzucker bestreuen.

Dann Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze hochschalten und den Hefezopf ca. 30 Min. auf der mittleren Einschubhöhe  goldbraun backen.

Tipp: Statt Mandelblättchen, einfach ganze Mandeln ca. 5-6 Sek./Stufe 7 im Thermomix zerkleinern und den Zopf bestreuen.