Schlagwort-Archive: frisch gerieben

Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art


Auberginenlasagne ohne Nudeln auf leichte Art – für 2 Personen
* (geht auch doppelte Menge für 4 Personen)

50 g Emmenthaler (45%) in den Mixtopf  6 Sek./Stufe 8 zerkleinern
umfüllen!

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen!

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und bereitstellen.

2 Auberginen, putzen, waschen und längs in dünne Scheiben schneiden.
Die Scheiben nebeneinender auf die Bleche legen, etwas salzen und
5 Min. ziehen lassen. Dann die Auberginenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen und mit ca. 1 EL Olivenöl bestreichen.

 

 

Dann im Ofen ca. 10 Min. garen. Herausnehmen und abkühlen lassen, die Temperatur auf 200° Ober-/Unterhitze umschalten.

Bolognese-Sauce:
1 Zwiebel in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe                                             3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Olivenöl
200 g Rinderfaschiertes                          5 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
15 g Tomatenmark                                  1 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
mithilfe des Spatels zwischendurch vom Rand nach unten schieben!
ca. 1 TL Salz
Pfeffer
1/2 TL Paprika, edelsüß
1/2 TL Thymian, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1/2 TL Oregano, getrocknet oder 1 TL frisch/gefroren
1 Msp. Cayennepfeffer
400 g stückige Tomaten (Dose)          15 Min./95°/Linkslauf/Stufe 1
abschmecken!

kleine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und Zutaten einwiegen!
100 g Frischkäse, Natur (16%)
50 g Milch
2-3 Prisen Muskatnuss, frisch gerieben
etwas Salz
Pfeffer                                              mit Schneebesen o.ä. verrühren

Auflaufform etwas einölen und mit den Auberginenscheiben auslegen, mit ein paar Löffeln Bolognesesauce bedecken und Frischkäsesauce abschließen.
Wieder mit Auberginenscheiben belegen und so weiterverfahren, zuletzt mit Frischkäsesauce abschließen.
Mit gerieben Käse bestreuen und im Ofen (Mitte) bei 200° Ober-/Unterhitze
ca. 30 Min. goldbraun backen.

Vor dem Servieren mit frischen oder gefrorenen Kräutern bestreuen und mit einem Scharfen Messer teilen.
Tipp: Passt auch ein grüner oder gemischter Salat als Beilage dazu.
* Bei doppelter Menge die Garzeit der Bolognese etwas erhöhen, ca. 5-10 Min. und im Ofen ebenfalls anpassen.

Bunte Gemüse-Quiches

Bunte Gemüse-Quiche

Tarte-Form 30/32 cm oder 6 Mini-Tarlette-Förmchen (10 cm) einfetten!

Teig:
250 g Mehl
100 g Magertopfen
1 Eidotter
1 TL Salz
120 g Butter                                  30 Sek./Stufe 4 verkneten
Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Mixtopf braucht nicht gereinigt werden, nur Teig herausnehmen!

Eier-Belag:
3 Eier in den Mixtopf geben
Muskat, frisch gerieben
1/2 TL Salz
4-5 Prisen Pfeffer
50 g Schlagobers
120 g Sauerrahm                            10 Sek./Stufe 4 verrühren

Umfüllen!

1 kg buntes Gemüse inclusive Spargel (von Hand zerkleinern): Karotten, in Stücken, Broccoli (in größere Röschen), Blumenkohl, (in größere Röschen), Pastinaken, in Stücken, Staudensellerie in Stücken (ca. 3 cm) alles in den Mixtopf geben
20 g Butter zugeben
ca. 1-1.5 TL Salz
Pfeffer, gut würzen
Prise Zucker                                5 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
Spargel schälen, in 4-5 cm große Stücke schneiden,
auch in den Mixtopf  7 Min./120°C/Linkslauf/Stufe 1 garen

Teig auf einem gefetteten Blech auswalken oder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswalken und aufs Blech legen, Rand mit mind. 2 cm hochziehen.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Gemüse-Mischung auf dem Teig verteilen. (siehe Fotos unten)
Eier-Belag darüber leeren und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Min. goldbraun backen auf der mittleren Schiene.
DSC_1944DSC_1948

 

 

 

Mit frischer Petersilie oder Ruccola bestreut noch heiß servieren, schmeckt auch kalt oder wieder aufgewärmt.

Es passt eine leichte Joghurt-Kräutersauce oder Zaziki dazu.

Tipp: Verwenden Sie jahreszeitlich passendes Gemüse.

Wirsing-Wickel mit Reis-Nuss-Füllung (vegetarisch)

Wirsing-Wickel mit Reis-Nuss-Füllung (vegetarisch)
Füllung:
100 g Walnüsse in den Mixtopf
30 g Parmesan
1 Knoblauchzehe
2-3 Stängel Petersilie                                              4 Sek./Stufe 9
umfüllen!

Reis für Füllung:
1 Zwiebel (ca. 50 g)
1 Knoblauchzehe                                                    3 Sek./Stufe 5
mit dem Spatel nach unten schieben!
10 g Sonnenblumenöl oder Rapsöl         3 Min./120°C/Stufe 1
Gareinsatz einsetzen!
1200 g Wasser in den Mixtopf (beim TM31 nur 1000g)
2-3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
250 g Langkornreis, z. B. Parboiled             kurz mit Stufe 3-4 befeuchten, dann                               20 Min./Varoma/Stufe 2
In der Zwischenzeit ca. 8 Wirsingblätter waschen, dicken Strunk wegschneiden und im Varoma verteilen, Deckel schließen.
In den letzten 8 Min. Varomabehälter mit Wirsing aufsetzen, blanchieren, zwischendurch evtl. wenden nach abgelaufener Zeit sofort mit kaltem Wasser abbrausen und trockentupfen oder in Salatschleuder trocken schleudern.
Geht auch im Kochtopf 3-4 Min. in heißem Salzwasser blanchieren.

Walnuss-Parmesan-Füllung im Gareinsatz mit einer Gabel unterheben und mit ca. 1 TL Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
DSC_1420
Blätter auf der Arbeitsplatte ausbreiten,
Reis-Mischung auf den Kohlblättern verteilen, Blätter seitlich einschlagen und zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.
DSC_1422DSC_1423DSC_1424

 

DSC_1425

Rouladen im Varoma verteilen und Deckel schließen.

Garflüssigkeit im Mixtopf lassen.

Varoma aufsetzen, weitere ca. 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen

Sauce:
Garflüssigkeit auf 400-500 g reduzieren
40-50 g Cashewkerne zugeben
1/2 Bund Schnittlauch oder Petersilie
(evtl. wenn vorhanden 2-3 EL restliche Reis-Mischung dazu)
2-3 TL Gemüsepaste
Pfeffer
Muskat                                                       1 Min./Stufe 10 mixen
8-10 Schnittlauchhalme dazu     10 Sek./Stufe 10 zerkleinern
abschmecken und gleich mit den Rouladen servieren.
Mit Walnüssen bestreuen und Schnittlauch dekorieren.

DSC_1429

 

 

 

 

Fisch-Topping-Paste auf Vorrat (TM5/TM31)

DSC_0921 2

DSC_0911 2

DSC_0679 2

 Fisch-Topping-Paste auf Vorrat (TM5/TM31)

60 g Meersalz in den Mixtopf
1 Bio-Zitrone, gewaschen, trockengerieben, geachtelt, entkernt
ca. 80 g Kräuter: Petersilie, Basilikum, Dill, gewaschen, trockengeschleudert
ca. 10 g Ingwer, in Scheiben
1 kleine Zwiebel, halbiert
1 Knoblauchzehe
Pfeffer, gerieben, nach Geschmack (kann man auch weglassen und frisch dazugeben!)                             alles zusammen 6-7 Sek./Stufe 7 zerkleinern
je nach Zerkleinerungswunsch mit dem Spatel nach unten schieben
und nochmals                                                                   Stufe 8-9 zerkleinern

In Glas mit Schraubverschluss füllen und im Kühlschrank ca. 3 Monate aufbewahren, auch länger (durch den Salzgehalt), kann auch eingefroren werden.  Aus dem Gefrierschrank nach Bedarf ohne Auftauen entnehmen, da es durch das Salz nicht hart wird.

Tipp: Dient als Fisch-Topping und ist sehr aromatisch für Lachsfilet/Kabeljau oder auch andere Fischarten, vor dem Dampfgaren oder Grillen dünn auf den Fisch aufstreichen, nach Geschmack frischen Pfeffer zugeben, kein Salz mehr!