Schlagwort-Archive: Buchweizen

Kürbis-Burger-Brötchen mit Bohnenbratling

Kürbis-Burger-Brötchen mit Bohnenbratling
(ergeben 10 Burgerbrötchen)

200 g Buchweizen
1 TL Brotgewürz (Fenchel, Anis, Kümmel..  1 Min./Stufe 10
200 g Kürbis, Hokkaido, roh, in Stücken    20 Sek./Stufe 10
mit dem Spatel nach unten schieben!

1 Würfel Germ, frisch
1 TL Honig
200 g lauwarmes Wasser    2 Min./37°/Stufe 2 verrühren
25 g Olivenöl
300 g Dinkelmehl (700-er)
2 TL Salz                                                       3 Min./Knetstufe
Teig in eine eingeölte Schüssel umfüllen und
1 Stunde abgedeckt in der Wärme gehen lassen.


Backblech mit Backpapier belegen.
Teig in 10 Stücke teilen und in mit feuchteten Händen rund schleifen,
geht am besten zwischen den Handflächen, immer wieder Hände ins Wasser eintauchen. Alle 10 Brötchen auf dem Backpapier verteilen, mit Sesam bestreuen.
Nochmals 10 Min. abgedeckt gehen lassen.

Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen!
Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen oder beim Hineinschieben des Blechs mit der Wasserspritze in den Ofen sprühen.

 

Tipp: Übrige Burgerbrötchen kann man auch gut einfrieren.

Burger-Brötchen im Ofen in der Mitte für ca. 20 Min. backen.

 

 

Bohnenbratling  (4 Stück)
50 g Dinkel in den Mixtopf             1 Min./Stufe 10 mahlen

50 g getrocknete Tomaten, in Öl                   3 Sek./Stufe 6
240 g Kidneybohnen aus dem Glas oder Dose (Abtropfgewicht)
1 TL Dion-Senf
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1/3 TL Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
½ TL Kümmel, gemahlen
30 g Olivenöl                                                    5 Sek./Stufe 6
darf stückig bleiben!
Mit feuchten Händen 4 Burger formen und in einer Pfanne mit Kokosöl anbraten oder Rapsöl auf jeder Seite ca. 3-4 Min., bis sie schön gebräunt sind.
Im heißen Zustand sind sie eher brüchig, also vorsichtig in der Pfanne beim Wenden, abgekühlt sind sie von der Konsistenz fester.

Zusätzliches zum Belegen des Burgers:
Salatblatt
evtl. Joghurt-Dip
Tomatenscheibe
Ketchup (z. B. selbstgemacht)
oder Senf nach Geschmack
warmer Blaukrautsalat (Rezept siehe auf meiner Seite)

Marillen-Beerenkuchen mit Mandelstreuseln – glutenfrei

Marillenkuchen4Marillen-Beerenkuchen mit Mandelstreuseln – glutenfrei
ca. 500-600 g Marillen, halbiert, entsteint, Himbeeren und Heidelbeeren gewaschen gewogen vorbereiten.
Backblech 30×40 cm mit Backpapier auslegen oder Backblech mit Backrahmen mit Butter ausstreichen.

Glutenfreies Mehl:
300 g Reis, Hirse, Buchweizen
(z. B.150 g Reis, 50 Hirse, 100 g Buchweizen)  1.20 Min./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
40 g von der Menge sind für die Streusel, gleich trennen!

Rühraufsatz einsetzen!
5 Eier (M) ganz
2 Eidotter (M)
180 g Kristallzucker/Rohrzucker oder Birkenrindenzucker
1 TL Zitronenpaste oder 1 Prise Salz/Schale ½ Zitrone
2 TL Vanillezucker 12 Min./37°/Stufe 3.5 schaumig schlagen

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!


Auf 2 Min./Stufe 1.5 einstellen und Waage einschalten, in der Zeit:

280 g Öl (Rapsöl und Kokosöl) langsam zugeben,
260 g Mehl langsam dazu, Waage wegschalten und Zeit ablaufen lassen!

Teig auf dem vorbereiteten Blech verteilen und Marillenhälften und Beeren (siehe Foto) darauf verteilen.
DSC_2317
Mixtopf nur sauber mit dem Spatel ausputzen, braucht nicht gereinigt zu werden.

Streusel:
100 g Mandeln mit oder ohne in den Mixtopf
40 g Zucker
1 TL Zimt
40 g Mehl (vorher gemahlen)
40 g Kokosöl/Öl oder Butter 5-8 Sek./Stufe 4.5 grob zerkleinern (nach Wunsch)
Streusel über den Kuchen streuen und gleich in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30-35 Min. goldbraun backen.
DSC_2319
Vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

Tipp: Geht mit verschiedenen Früchten, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, auch mit Rhabarberstücken

Mini-Amerikaner (glutenfrei)

Mini-Amerikaner (glutenfrei)
ca. 300 g Zucker  in den Mixtopf        10 Sek./Stufe 10 pulverisieren
umfüllen!
100 g Reis, z. B. Langkorn, Basmati etc.
100 g Buchweizen                                     1.20 Min./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
100 g Butter, in Stücken
100 g Staubzucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz oder 1/2 TL Zitronenpaste      1 Min./Stufe 4 schlagen
nach ca. 30 Sek.
2 Eier durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer zufügen.

Rühraufsatz einsetzen!
200 g Milch
Buchweizen-Reis-Mehl (200 g) zugeben
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
1/2 Pck. Backpulver                           ca. 30 Sek./Stufe 4 verrühren
evtl. mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals verrühren
DSC_1406

Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen!
2 Backbleche mit Backpapier belegen und pro Blech ca. 10-12 Häufchen in großen Abständen setzen, Bleche in den Ofen einschieben und ca. 10-12 Min. backen.
DSC_1407

Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Glasur:
Restlichen Staubzucker mit 3-5 EL Zitronensaft und evtl. etwas Wasser zu einem dicken Guss verrühren. Mit Hilfe des Backpinsels die Amerikaner mit Guss bestreichen und nach belieben mit Zuckerfiguren, Streuseln, Zuckerfarbe o. ä. verzieren.

Variante: Wer keine Unverträglichkeit hat, kann natürlich statt Reis und Buchweizen auch einfach Weizenmehl, glatt, verwenden.

 

Amerikanischer Apfelkuchen (auch mit glutenfeier Variante)

DSC_0534 2

Amerikanischer Apfelkuchen (auch mit glutenfreier Variante)

Rühraufsatz einsetzen!
4 Eier
150 g Zucker                                           13 Min./37°C/Stufe 3.5
Rühraufsatz entfernen!
180 g Öl oder Kokosöl (flüssig) oder halb/halb in den Mixtopf
250 g Naturjoghurt
3 Äpfel (ca. 350 g), geviertelt mit Schale        4 Sek./Stufe 4.5
Rühraufsatz wieder einsetzen!
300 g Mehl oder (glutenfreie Variante: vorher Reis und Buchweizen mahlen 1 Min./Stufe 10)
1 EL Backpulver
1 TL Zitronenpaste oder Zitronenschale ca. 15 Sek./Stufe 2
verrühren

Auflaufform oder Kuchenform mit Backpapier auslegen und Kuchenteigmasse darin verteilen.

Mixtopf sauber ausputzen, reinigen nicht nötig!

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Streusel:
100 g Mandeln oder Mandelstifte in den Mixtopf
30 g Zucker (auch Rohrzucker)
1 TL Zimt
30 g Kokoslöl
ca. 30 g Mehl     8 Sek./Stufe 4.5 zu Streuseln verarbeiten

Streusel auf dem Kuchen verteilen und in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 40 Min. bei 200°C backen.

Glutenfreies Brot (TM5/TM31)

DSC_0800 1

 

 

 

 

 

Glutenfreies Brot (TM5/TM31)
200 g Naturreis in den Mixtopf
50 g Buchweizen                                                   1.30 Min./Stufe 10 mahlen
umfüllen!
50 g Kichererbsen (trocken) oder Linsen (trocken) in den Mixtopf
50 g Hirse oder Braunhirse
20 g Guarkernmehl (Reformhaus) oder 20 g Leinsamen mitmahlen
50 g Maismehl oder Polenta
1-2 EL Brotgewürz                                                1.30 Min./Stufe 10 mahlen
gemahlener Reis/Buchweizen zurück in den Mixtopf
1 Pck. Trockengerm
1 TL Zucker
80 g Sonnenblumenkerne
1 EL Salz
1 Ei
50 g Öl
250 g Sojamilch
ca. 190-200 g Wasser, lauwarm
30 g Balsamicoessig, dunkel                       1.30 Min./Stufe 7 durchmixen
evtl. mithilfe des Spatels, Teig vom Rand nach unten schieben und nochmals kurz mixen.

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, (erleichtert das herausgeben des Brotes). Teig in die Kastenform streichen und mit dem Messer in der Mitte längsseitig ca. 1 cm tief einschneiden, evtl. mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen etc. bestreuen und in den kalten Backofen untere Schiebehöhe einschieben,
dann auf 200°C Ober-/Unterhitze ca. 35-40 Min. backen

Vorsichtig aus der Form heben und vor dem Anschneiden auf einem Gitterrost  auskühlen lassen.

 

 

 

Buchweizen-Shake

DSC_0771

Buchweizen-Shake

4 EL Buchweizen – über Nacht in Wasser einweichen und im Gareinsatz spülen,
dann in den Mixtopf geben
1 Banane
30 g Mandeln, ganz
20 g Sesam
40 g entsteinte Datteln
300 g Soja-Reisdrink
100 g Wasser oder etwas mehr
1 Prise Salz
evtl. Zimt nach Geschmack                 30 Min./Stufe 10

Homepage | Technik | Funktionalität | Rezepte | Erlebniskochen | Aktionen/News | Bücher | Kochtreff | Tag der offenen Tür | Über mich/Impressum | Kontakt | Generelle Seitenstruktur