Archiv der Kategorie: Saucen

Linsen-Bolognese-Sauce

Linsen-Bolognese-Sauce

80 g Zwiebel, halbiert in den Mixtopf
1 Knoblauchzehe                                                          3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Öl                                                                 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
150 g Tellerlinsen, gewaschen, abgetropft zugeben
90 g Tomatenmark                                 ca. 3 Min./Anbratfunktion anbraten
(Anbratfunktion z. B. Rezept: Zwiebeln leicht anbraten (200-300g)!
oder
 (4 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1)
30 g dunklen Balsamicoessig zum ablöschen
400 g stückige Tomaten (Dose)
300 g Wasser
1-2 Rosmarinzweige
2 Lorbeerblätter                                15 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2 kochen
Gareinsatz als Spitzschutz auf den Deckel stellen!
35 g Kürbiskerne zugeben
1 EL Kräuter der Provonce, getrocknet (Bohnenkraut, Basilikum, Thymian, Majoran, Oregano, evtl. etwas Salbei)
Salz
Pfeffer
1 EL Paprika, edelsüß
etwas Chillipulver oder Cayennepfeffer nach Geschmack
1 TL Kreuzkümmel                        ca. 5-8 Min./90°/Linkslauf/Stufe 1 garen
angenehm weich garen, evtl. Zeit verlängern.

Lorbeerblätter und Rosmarinzweige herausnehmen.

1 Handvoll frische Basilikumblätter, in Streifen geschnitten unter die Sauce mischen, Linsen-Bolognese würzig abschmecken und mit frisch gekochter Pasta und evtl. Parmesan servieren.

Marillen-Paprika-Relish

Marillen-Paprika-Relish
1/2 Bio-Zitrone, geschält, nur die Schale in den Mixtopf
100 g Zucker
1 TL Kurkuma, am Stück oder gemahlen
11/2  TL Senfkörner, gelb                            1 Min./Stufe 10 mahlen
mit dem Spatel nach unten schieben!
1 kleine getrocknete Chilli oder frische, entkernt
2 Stängel Rosmarin, nur die Nadeln                        3 Sek./Stufe 6
150 g rote Paprika oder rot/grün, entkernt, in groben Stücken
200 g rote Zwiebel, halbiert
400 g Marillen,
entkernt, halbiert
1 TL Salz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen 2-3 Sek./Stufe 5 grob zerkleinern
1 TL rote Pfefferkörner (Beeren), ganz
150 g Weißweinessig 8 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1 aufkochen
dann                     15 Min./95°/Linkslauf/Stufe 2 köcheln lassen
statt dem Messbecher den Gareinsatz aufsetzten!
Abschmecken und evtl. 1-2 TL Ahornsirup zugeben
und                          1 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2 fertigkochen

Relish noch heiß in vorbereitete Einmachgläser füllen (vorher ausgekocht), gleich verschließen und 10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp: Passt zu allen Grillspeisen sowie Fleisch, auch zur Jause mit Käse.

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note
Backblech mit Backpapier belegen!

Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen!

2-3 Paprika, waschen, entkernen und vierteln und
mit 1-2 EL Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel marinieren
Paprikaviertel dann auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen (siehe Foto) und in den vorgeheizten Ofen ca. 15 Min. backen,
Paprika drinnen lassen
und
100 g Walnüsse mit auf´s Backpapier legen und weitere 10 Min. knusprig fertigbacken.

100 g Olivenöl in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe (geht auch ohne)
1 getrocknete Chilli, entkernt
40-50 g Tomatenmark
1 TL Ahornsirup
1/2 TL Salz
Gebackene Paprika und Walnüsse zugeben  ca. 40 Sek./Stufe 10 pürieren

Tipp: Zum Gemüse oder Chips dippen, schmeckt auch lecker als Nudelsauce.

Kürbis-Rosmarin-Sauce mit grünem Parmesan

Kürbis-Rosmarin-Sauce mit grünem Parmesan

100 g Parmesan, in Stücken in den Mixtopf
ca. 10-15 Blätter Basilikum zugeben               10 Sek./Stufe 10
umfüllen!

Mandelmilch:
50 g Mandeln, geschält in den Mixtopf
500 g Wasser zugeben                                          2 Min./Stufe 10 mixen
700-800 g Hoccaido, gewaschen, entkernt, in Stücken (ca. 5 cm)
Schale einer unbehandelten Zitrone, dünn abgeschält
1 EL Zitronensaft
1 TL Dijon-Senf
1,5 TL Salz
1 kleines Stück Chili nach Geschmack des Schärfe
2 EL Rosmarin, frisch, nur die Nadeln
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer      20 Min./98°/Stufe 1 kochen
dann 40 Sek./Stufe 5 – 7 – 9 stufenweise hochschalten und pürieren
mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ca. 350-400 g Nudeln, z. B. Penne nach Packungsanleitung kochen

Tipp für´s Anrichten:
Nudeln nach dem Abgießen des Kochwassers mit der Kürbis-Sauce vermischen, mit frischem Pfeffer, gehackten Rosmarin, evtl. Tomatenspalten und dem grünen Parmesan bestreuen und gleich servieren (siehe Foto).

Tomaten-Avocadosauce


Tomaten-Avocadosauce

400 g Cocktailtomaten in den Mixtopf
100 g Paprika, rot, in Stücken
1 Knoblauchzehe
1 Chillischote, getrocknet
2 EL Tomatenmark
etwas Salz
20 g Olivenöl
1/2 Avocado                          30 Sek./Stufe 8 pürieren

In der Zwischenzeit Nudeln kochen und mit der Sauce vermengen. Basilikumblätter darüberstreuen, evtl. noch ein paar Cocktailtomaten geviertelt dazu dekorieren.

Tipp: Spritzer Zitronensaft in die Sauce

 

 

Chilli-Marmelade

Chilli-Marmelade (unbedingt mit Handschuhen arbeiten)
ca. 3-5 Chillis, rote oder gelbe, waschen, entkernen, zerteilen und in den Mixtopf geben
250 g rote oder gelbe Paprika, ebenfalls entkernen, zerteilen und in den Mixtopf geben
400 g reife aromatische Tomaten oder Dosentomate
30 g Schalotten, geschält, halbiert
1 kl. Knoblauchzehe
1,5-2 cm frischen Ingwer, geschält, in Scheiben
1 TL Salz
½ TL Koriander, gemahlen
100 g Gelierzucker 2:1
50 g Weißweinessig                                     18 Min./100°/Stufe 1 garen
Gareinsatz statt Messbecher als Spritzschutz auf den Deckel setzen!
dann wieder Messbecher aufsetzen ca. 30 Sek./Stufe 10 pürieren
abschmecken und heiß in ausgekochte Einmachgläser füllen, Deckel sofort schließen, 10 Min. auf den Deckel stellen. Kühl und Dunkel gelagert bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp: Passt zum Grillen als scharfe Sauce oder auch zum Fleisch-Fondue, Raclette

Cranberry-Cumberland-Sauce (für Wild, Geflügel und zu Käse)

CRANBERRY-CUMBERLAND-SAUCE
150 g Zucker in den Mixtopf
2-3 Nelken
Schale von 1 ½ Orangen (unbehandelt), dünn mit dem Sparschäler abgeschält
Ingwer, ca. 2 cm, in dünnen Scheiben (Menge je nach Schärfewunsch)
1/2 Zimtstange in den Mixtopf                              ca. 1.20 Min./Stufe 10 mahlen
75 g Rotwein, kräftig
Saft einer ½ Zitrone zugeben
Saft von 2 Orangen, auspressen und zugeben 5 Min./100°/Stufe 1 aufkochen
500 g Cranberrys, frisch, gewaschen                          3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
dann                                                                            10 Min./100°/Stufe 1 kochen
Gareinsatz statt Messbecher auf den Deckel stellen!
1 TL scharfer Senf                                                       3 Min./100°/Stufe 1 kochen
abschmecken, ggfs. noch Ingwer oder Senf zugeben, dann nochmals kurz aufkochen,                                                      dann ca. 50 Sek./Stufe 10 pürieren

In der Zwischenzeit Schraubgläser/Deckel auskochen und bereitstellen!

Cumberland-Sauce einfüllen, Deckel schließen und für ca. 10 Min. auf den Deckel stellen.

Tipp: Wie Marmelade dunkel und kühl lagern. Passt zu Wild-, Geflügelgerichten und Käse.

Chilli-Sauce – nach Jamie Oliver

Chilli-Sauce – nach Jamie Oliver

10-12 Chilli´s nach Schärfewunsch, waschen, entkernen, in den Mixtopf
2 Zwiebeln, mittelgroß halbiert
2 Knoblauchzehen, geschält                                5 Sek./Stufe 5 zerkleinern
mit dem Spatel nach unten schieben!
25 g Olivenöl
1-2 TL Chilipulver
3 TL Zucker
Gareinsatz statt Messbecher aufsetzen!           5 Min./Varoma/Stufe 1
(dient als Spritzschutz und Luft kann entweichen!)
5 große vollreife Tomaten, Strunk entfernt, geviertelt
100 g Apfelessig
100 g Apfelsaft
Gareinsatz statt Messbecher aufsetzen! 25 Min./98°/Stufe 1 köcheln

Messbecher jetzt unbedingt 
aufsetzen
! ca. 30 Sek./Stufe 10 pürieren

In der Zwischenzeit 3-4 kleinere Schraubgläser oder kleine Flaschen mit Verschluss in heißem Wasser für ein paar Minuten auskochen.
Am besten mit einer sauberen Grillzange o. ä. aus dem heißen Wasser herausnehmen, gut abtropfen lassen und Chili-Sauce in Gläser füllen, verschließen und 10 Min. auf den Deckel stellen.

Dunkel und kühl bis zu einem Jahr haltbar.

Tipp: Damit kann man jede Sauce z. B. Tomatensauce, Bolognesesauce, Fleisch, etc. verfeinern und den letzten Schliff verpassen.

Zucchini-Spaghetti mit Linsen-Kurkuma-Sauce (Vegan)


Zucchini-Spaghetti mit Linsen-Kurkuma-Sauce (Vegan)

200 g rote Linsen im Gareinsatz einwiegen, unter fließendem kalten Wasser
waschen, in größere Schüssel stellen und mit kaltem Wasser anfüllen, so dass die Linsen im Wasser stehen, 2-3 Mal das kalte Wasser austauschen.

Ca. 2 Zucchini/Karotten mit dem Spiralschneider oder Schäler zu Spaghetti schneiden, locker in den Varoma geben (siehe Foto) und das Gemüse mit etwas Öl vermischen, Varoma schließen!

 

 

Linsen-Kurkuma-Sauce:
250 g Porree und Stangensellerie in 1-2 cm Stücke schneiden und in den Mixtopf geben
30 g Öl zugeben                       4 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten
Linsen, abgetropft, ohne Einweichwasser zugeben
500 g Wasser
2 -3 TL Gemüsepaste (Brühwürfel)
20 g Balsamicoessig, weiß
1 Stück Chili, rot,  in feinen Scheiben, Menge nach Geschmack der Schärfe
1 1/2 EL Kurkuma oder Curry
1-2 Stiele Koriander, nur die Blättchen, nach Geschmack, ist sehr intensiv!
3 Prisen Pfeffer
Varoma mit Spaghetti aufsetzen!  12 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
1/2 rote Paprika, in Scheiben
1/2 gelbe Paprika, in Scheiben             3 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1
Sauce mit Kurkuma/Salz/Pfeffer abschmecken!

Zucchini-/Karotten-Spaghetti etwas salzen, anrichten, evtl. mit der Gabel wie bei Nudeln eindrehen und auf den Teller oder im Weck-Glas platzieren.
Linsen-Kurkuma-Sauce darüber geben und mit Koriander oder Cocktailtomaten dekorieren.
(Im Weck-Glas kann ebenfalls so oder umgedreht anrichten, zuerst Sauce, dann Nudeln, ganz wie es gefällt.
Leichte leckere vegane Sommerkost mit Linsen und viel Eiweiß.

Tomatensauce auf Vorrat – Grundsauce für Pizza/Pastasauce

Tomatensauce auf Vorrat – Grundsauce für Pizza-/Pastasauce)

Sauce:
3-4  Knoblauchzehen in den Mixtopf
150 g Zwiebeln, halbiert
nach Geschmack ein Stück Chilischote/Pfefferoni   3 Sek./Stufe 6
Mit dem Spatel nach unten schieben!
20 g Olivenöl zugeben                                        5 Min./120°/Stufe 1
60 g Tomatenmark zugeben                              2 Min./120°/Stufe 1
1.000 g vollreife Eiertomaten oder Fleischtomaten, halbiert, Strunk entfernen
1-2 TL Salz
Pfeffer                                         alles ca. 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
Messbecher aufsetzen nicht vergessen!
Gareinsatz statt Messbecher als Spritzschutz auf den Deckel setzen!                                
 und alles dann                             30 Min./120°/Stufe 1 reduzieren
Messbecher aufsetzen!                       30 Sek. Stufe 9 pürieren
eine Handvoll Kräuter: Basilikumblätter, Oregano, Petersilie, 1-2 Salbeiblätter nach Geschmack                        ca. 6-10 Sek./Stufe 6 zerkleinern
nochmals ca. 1 Min./100°/Stufe 1 erhitzen
und gleich in die sterilisierten Einmachgläser* füllen, verschließen und 10 Min. auf den Kopf stellen.

Variante: Man kann die Kräuter auch gleich nach dem Einkochen der Tomaten mit pürieren, dann ist alles fein, sonst wie oben beschrieben.

*Einmachgläser mit Deckel (á250ml) sterilisieren, z. B. mach ich es im Backofen bei ca. 120°C Gläser und Deckel gewaschen und nass mit Öffnung nach unten auf den Gitterrost stellen und einige Minuten sterilisieren, Vorsicht beim Herausnehmen – heiß!

Tipp: Kühl und dunkel bis zum Verbrauch aufbewahren, hält bis zu einem Jahr!
Tomatensauce  dient als Grundlage für Pizza, Nudelsauce,….