Archiv der Kategorie: Aufstriche

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note

Paprika-Walnuss-Dip mit scharfer Note
Backblech mit Backpapier belegen!

Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen!

2-3 Paprika, waschen, entkernen und vierteln und
mit 1-2 EL Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel marinieren
Paprikaviertel dann auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen (siehe Foto) und in den vorgeheizten Ofen ca. 15 Min. backen,
Paprika drinnen lassen
und
100 g Walnüsse mit auf´s Backpapier legen und weitere 10 Min. knusprig fertigbacken.

100 g Olivenöl in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe (geht auch ohne)
1 getrocknete Chilli, entkernt
40-50 g Tomatenmark
1 TL Ahornsirup
1/2 TL Salz
Gebackene Paprika und Walnüsse zugeben  ca. 40 Sek./Stufe 10 pürieren

Tipp: Zum Gemüse oder Chips dippen, schmeckt auch lecker als Nudelsauce.

Erdbeer-Mango-Marmelade

Erdbeer-Mango-Marmelade
4 Gläser und Deckel å ca. 125 g auskochen, abtropfen lassen!

500 g gewaschene, reife, vom Strunk befreite Erdbeeren
200 g Mango, ohne Schale und ohne Kern
20 g Zitronensaft, frisch gepresst
1/2 Vanilleschote, halbiert zugeben
350 g Gelierzucker 2:1    12 Min./100°/Linkslauf/Stufe 2/kochen
Gareinsatz  auf den Deckel stellen (beim TM6 Spritzschutz)!
Vanilleschote entfernen!
Messbecher aufsetzen!!!                      30 Sek./Stufe 10 pürieren

Rasch in vorbereitete Gläser füllen, verschließen und ca. 10 Min. auf den Deckel stellen! Kühl und Dunkel lagern.

Gemüse-Hafer-Burger (Veggi)

Gemüse-Hafer-Burger (Veggi)
1 Backblech mit Backpapier belegen,
mit Olivenöl einpinseln und bereitstellen!

 

Burger:
25 g Leinsamen in den Mixtopf
100 g Haferflocken
3 Eier                                                                       Stufe 4 verrühren
ein paar Minuten quellen lassen!
1/4 Porree, das weiße, in 3 cm Stücken zugeben
120 g Blumenkohl, in Röschen
100 g Zucchini, in Stücken
1-2 Msp. Chillipulver oder Cayennepfeffer
etwas Paprikapulver edelsüß
eine Handvoll Basilikum/Petersilien ohne Stängel
2 TL Kräutersalz                                                      3 Sek./Stufe 5-6
Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Mit einem Esslöffel  Burgerplätzchen auf dem Blech verteilen, siehe Foto,
mit etwas Olivenöl beträufeln und in den vorgeheizten Oben schieben
und 25 Min. goldbraun backen.

In der Zwischenzeit:
Rote Bete, gekocht in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden (Handschuhe anziehen, wegen der Farbe), Ruccola waschen und trockenschleudern.

Kräuterdip:
1/2 Bund Basilikumblätter oder Petersilienblätter in den Mixtopf geben
1 Knoblauchzehe                             3 Sek./Stufe 8 zerkleinern
1 Becher griechischer Joghurt 10%
100 g Topfen
1/2 TL Kräutersalz
Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Leinöl oder Rapsöl                         Stufe 3-4 vermischen

Fertigstellung:
Burger vorsichtig vom Blech lösen und etwas abkühlen lassen.
Nun schichtet man das ganze zu einem Burger, zuerst ein paar Ruccolablätter, dann eine Rote-Bete-Scheibe,
dann einen EL Kräuterdip und nochmals mit Ruccolablättern
abschließen, dann 2. Burgerhälfte darauf platzieren,
wer mag kann den Burger mit einem Holzspieß (siehe Foto) fixieren.

Tipp: Man kann die Burger auch kleiner machen, dann ist es auch als Fingerfood sehr ansprechend. Dann die Backzeit etwas verkürzen.

Ringlotten-Konfitüre mit Rosmarin

Ringlotten-Konfitüre mit Rosmarin

250 g Zucker in den Mixtopf
Schale von 1 Limette, dünn abschälen        30 Sek./Stufe 10 pulverisieren
Saft von 1 Limette (Bio)
1000 g  Ringlotten, gewaschen, entkernt in den Mixtopf
100 g Wasser
1 Pck. Gelierhilfe 3:1 (für 1 kg Früchte)   14 Min./100°/Stufe 2 aufkochen
2 Zweige, Rosmarin, nur Nadeln, grob geschnitten    3 Min./100°/Stufe 2
fertig kochen

Heiße Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen und diese sofort verschließen. Die Gläser etwa 5 min. auf den Deckel stellen.
Kühl und dunkel lagern.

Tipp: Als Variante könnten Sie auch Melissenblätter oder Minze ausprobieren.

Tomaten-Paprika-Chutney

Tomaten-Paprika-Chutney
250 g rote Zwiebeln, halbiert in den Mixtopf
150 g rote Paprika, entkernt, in groben Stücken
1 Peperoni oder 1/2 Chilli, entkernt, in Stücken             3 Sek./Stufe 5
125 g Weißweinessig                            20 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
Gareinsatz statt Messbecher auf den Mixtopfdeckel setzen (Spritzschutz!)
500 g Tomaten, Strunk entfernt, halbiert
200 g Zucker
1 TL Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Piment
1 TL Paprika, edelsüß
1 TL Salz                                                                                3 Sek./Stufe 5
Zum Zerkleinern Messbecher aufsetzen!
15 g Senfkörner, ganz
50 g Canberrys oder Rosinen            25 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
Gareinsatz wieder aufsetzen!
ein paar Basilikumblätter, in Streifen 2 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1
In heiß ausgespülte Einmachgläser füllen, sofort verschließen, 10 Min. auf den Deckel stellen und kühl und dunkel lagern.
Abschmecken und evtl. nachwürzen!

Tipp: Zu Fleisch oder zu Gemüse, zum Grillen, Fondue oder Käse

Café de Paris – Gewürzmischung

Café de Paris – Gewürzmischung

1 TL Zwiebel, getrocknet oder Röstzwiebeln (wer selber trocknet einfach eine 1/2 gelbe od. rote Zwiebel mittelgroß, in feine Scheiben schneiden und abgedeckt in der Wärme  trocknen lassen).
1 TL Knoblauch, getrocknet (1 große Zehe frisch trocknen, siehe oben.
1/2 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
2-3 TL Korkuma, getrocknete Wurzel oder Pulver
1 Chili, getrocknet, ohne Samen, Menge nach Geschmack der Schärfe
1 TL Bockshornkleesaat oder gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Senfkörner, gelb
1/4 TL Ingwer, getrocknet (2 dünne Scheiben trocknen, siehe oben.
2 TL grobes Salz
1 TL Petersilie, getrocknet
1/2 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Estragon (französischer), getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Majoran, getrocknet
ca. 10 Pfefferkörner, schwarz

Messbecher aufsetzen und zwischen Deckel und
Messbecher ein Stück Küchenrolle einklemmen,
damit kein Staub herauskommt!      
1.30 – 2 Min./Stufe 10 mahlen
Deckel erst nach ein ca. 1 Minute öffnen, damit kein Gewürzstaub herauskommt.

In Schraubglas füllen oder gleich weiterverwenden, passt als Marinade zu Fleisch oder als Dipp-Gewürz, z. B. Sauerrahm gemischt mit Café de Paris verrühren oder in selbst gemachte Chips etc.


Café de Paris-Butter zum Grillen:

250 g Butter, geviertelt in den Mixtopf
ca. 4-5 TL Café de Paris – Gewürzmischung zugeben oder mehr nach Geschmack                           ca. 15 Sek./Stufe 7 verrühren, abschmecken.

Tipp: Evtl. in Pralinenförmchen streichen und einfrieren und nach Bedarf verwenden, auch als Grill-Butter verwendbar.

Erdbeer-Chilli-Chutney

Erdbeer-Chilli-Chutney

1 kleines Stück Ingwer, 1/2 Daumengröße, in Scheiben in den Mixtopf
1 kleines Stück Chilli oder Pfefferoni, nach Schärfewunsch  20 Sek./Stufe 8
800 g Erdbeeren, gewaschen in den Mixtopf geben
120 g Himbeeressig
350 g Gelierzucker 2:1
3 Prisen Pfeffer
2 1/2 TL Salz                                                                                    3 Sek./Stufe 4
200 g rote Zwiebeln, in dünne Scheiben
1 Zimtstange                                       20 Min./95°/Linkslauf/Stufe 2 kochen
Gareinsatz statt Messbecher auf den Deckel stellen! (dient als Spritzschutz)

In der Zwischenzeit:
4-6 ausgewaschene Einmachgläser/Deckel z. B. im Backofen auf den Gitterrost mit der Öffnung nach unten stellen bei 120 Grad ein paar Minuten sterilisieren, Vorsicht heiß!

Zimtstange entfernen und Chutney in heiß ausgespülte Einmachgläser füllen,
verschließen und für ca. 10 Min. auf den Deckel stellen.

Bis zum Verbrauch kühl und dunkel lagern.

Tipp: Passt zu gegrilltem Fleisch, Gemüse oder zu Käse.