Karottenbrot/Baguette ohne Backtriebmittel

Karottenbrot/Baguette ohne Backtriebmittel
(Backblech, Bagettblech oder Kastenform einfetten und bereitstellen)

80 g Leinsamen in den Mixtopf
25 g Chiasamen                                            8 Sek./Stufe 8 schroten
100 g Karotten, in 4-5 cm stücken         5 Sek./Stufe 5 zerkleinern

100 g Sonnenblumenkerne
60 g Kürbiskerne
80 Walnüsse oder andere nach Geschmack
40 g Flohsamenschalen
240 g Hafer- oder Dinkelflocken       ca. 10 Sek./Linkslauf/Stufe 3
15 g Apfelessig
15 g Zuckerrohrmelasse, Gerstenmalz o. ä.
1 1/2 TL Salz
440-450 g lauwarmes Wasser ca. 30 Sek./Stufe 3.5 – 4 verrühren
oder Knetstufe, mithilfe des Spatels

Am besten den Teig mit dem Spatel ganz aus den Mixtopf holen und auf einer Unterlage oder Backpapier in 2-3 Teile aufteilen.

Dann z. B. 2-3 Baguette rund formen, schön fest drücken, evtl. in Sonnenblumen oder Kürbiskernen wälzen und auf das mit Backpapier oder eingefettete Blech legen, siehe Fotos. Sie können auch den Teig in eine eingefettete Kastenform geben und oben mit nassen Händen glatt streichen. 

Abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden oder über Nacht quellen lassen und dann den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Geformte Baguette ca. 35 Min. backen, (bei Kastenbrot ca. 40 Min.)
Baguette drehen, Unterseite dann oben und weitere 35-40 Min. backen.
Kastenbrot vorsichtig aus der Form lösen und ohne Form nochmals ca. 40-45 Min. backen (gegen Ende schauen, ob es zu dunkel wird, dann die Temperatur etwas zurückschalten. Falls es noch weich ist, dann Zeit verlängern.

Abkühlen lassen und dann genießen. Lässt sich auch wunderbar einfrieren. Haltbar und saftig mind. 3-4 Tage.