Dicke Neujahrsschweinchen

Dicke Neujahrsschweinchen

100 g Milch
1 Pck. Trockengerm
50 g Zucker                                       1.30 Min./37°/Stufe 1
100 g Butter, in Stücken
2 Eier                                                   3 Min./37°/Stufe 1.5
1 TL Zitronenpaste oder 1/4 TL Salz und Zitronenschale (Bio) frisch gerieben
330-340 g Mehl, glatt                             2 Min./Knetstufe

Im Mixtopf lassen oder in eine größere Schüssel umfüllen und darin
mind. 30 Min. abgedeckt in der Wärme gehen lassen.

Teig gleich in 10 Stücke teilen und jedes Teilt zwischen den Handflächen mit bemehlten Händen zur Kugel rollen. Eine Kugel wird wieder auf 9 gleich große Stücke aufgeteilt und daraus Kugeln für die Nase des Schweinchens gerollt. 9 Muffinformen eingefette oder Silikonformen vorbereiten und Teig jeweils hineingeben. Die kleine Kugel jeweils als Nase am unteren Rand des Teigs aufsetzen.
1 Eidotter mit etwas Milch verquirlen und die Teigoberfläche damit einstreichen.
Die Augen des Schweinchens mit Rosinen oder Canberras dekorieren,  Nasenlöcher mit spitzem Gegenstand eindrücken, mit Mandeln die Ohren.

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen!

Im vorgeheizten Ofen ca. 18-20 Min. bei 200°C hellbraun backen.

Tipp: Wer mag kann noch weitere Verzierungen am Schweinchen vornehmen, z. B. mit Staubzucker und Zitronensaft eine dickflüssige Zuckermasse anrühren, etwas rote Lebensmittelfarbe dazugeben, vermischen und die Schweinchenschnauze damit bemalen, evtl. noch mit Kokosflocken bestreuen etc. (siehe Foto).

Variante zur Ei-Milch-Glasur: Einfach mit etwas Milch einpinseln und nach dem Backen noch heiß mit erwärmter Orangen-/Marillenmarmelade einpinseln und trocknen lassen.

%d Bloggern gefällt das: